Spiele • PS4

Catherine: Full Body

Mehr zum Spiel:

XCOM 2 und Catherine: Full Body könnten demnächst für Nintendo Switch erscheinen

Erneut könnten Alterseinstufungen aus Südkorea die Enthüllung von Portierungen vorweggenommen haben. Diesmal trifft es gleich zwei Titel, deren komplette Versionen demnächst anscheinend auch unterwegs genossen werden können.

Zum einen wird XCOM 2 Collection für Nintendo Switch gelistet. Diese soll das Hauptspiel sowie alle bislang veröffentlichten Erweiterungen beinhalten, die bereits für andere Plattformen erhältlich sind. In dem Strategiespiel muss die Menschheit vor Aliens gerettet werden, was in rundenbasierten Kämpfen auf großen Karten geschieht.

Ebenfalls soll Catherine: Full Body den Sprung auf die Nintendo-Konsole schaffen. Dabei handelt es sich um die erweiterte und verbesserte Version des Spieles aus 2011, in dem der Spieler als Vincent am Tag eine Beziehungskrise überwinden muss, während er in der Nacht in Rätseln um sein Leben kämpft. Durch zahlreiche Entscheidungen kann die Handlung in mehrere Richtungen verlaufen, die völlig unterschiedlich enden.

Natürlich sind das noch keine endgültigen Bestätigungen für die Portierungen. In der Vergangenheit hat sich solch eine Alterseinstufung aber oft bewahrheitet. Zuletzt wurde Thronebreaker: The Witcher Tales auf diese Weise einen Monat vor Veröffentlichung enthüllt.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es 15 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 19.02.2020, 12:15
    Catherine = Walking Sim ? lol

    zu XCOM/Shiek :
    hm dieses Review finde ich eher seltsam . "Caution" is the Keyword" sagt er .. dabei gibt es sehr viele Mission die man unter Zeitdruck (Züge) erledigen soll . und technisch ist es doch ein verdammt guter Port . glaube nicht das es der Switch große Probleme bereiten dürfte . (einfach wieder Texturen und Effekte downgraden und fertig) . da kann man auch mal längere Ladezeiten verkraften = mehr Jubelzeit nach einer geschafften Mission
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 19.02.2020, 12:07
    Zitat Zitat von Shiek Beitrag anzeigen
    Das Gameplay bei Catherine ist gar nicht störend. Es fügt sich wunderbar in die Geschichte um die Albträume und die Charaktere ein. Wie das hier mit Walking Sims verglichen wird, hart.
    Wo wurde das Gameplay mit Walking Sims verglichen?
  • Avatar von Shiek
    Shiek 19.02.2020, 11:37
    Das Gameplay bei Catherine ist gar nicht störend. Es fügt sich wunderbar in die Geschichte um die Albträume und die Charaktere ein. Wie das hier mit Walking Sims verglichen wird, hart.
  • Avatar von Soren
    Soren 19.02.2020, 11:35
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Das Thema gibt es auch immer bei Telltale-, Quantic-Dream- und ähnlichen -Spielen. Muss natürlich jeder für sich wissen, ich habe das Originalspiel damals mit Rätseln gespielt (konnte man afaik auch nicht anders), aber ich fand den "Social/Decision/Story"-Aspekt deutlich interessanter bzw. wohin sich das Spiel basierend auf meinen Entscheidungen hinentwickelt. Das kann ein stumpfes YouTube-Video, in dem wer anderer zockt, für mich nicht reproduzieren (dasselbe gilt auch für Telltale/Quantic Dream). Wenn ich Spaß am Erlebnis/Spiel hatte, dann will ich den Entwickler auch in Form eines Kaufes für seine Arbeit belohnt haben, und nicht nur den YouTube-Counter eines Videos von irgendeinem Typen gepusht haben.
    Kann ich verstehen. Wenn man wirklich eine freie Wahl bei der Story und viel Einfluss auf das Geschehen hat, kann ein YT Video nicht helfen. Ich hab im Kopf eher eine feste Story gehabt. Es gibt einfach einige Spiele, die zwar eine Story haben, die man sehen will, aber wo das Gameplay nicht passt oder gar störend/nervig ist. Ich würde da lieber Entwickler unterstützen, die sowohl gutes Gameplay mit guter Story verbinden. Spontan fällt mir Yakuza ein, wo die Story interessant ist, aber das Kampfsystem nicht jeden anspricht. Wie viel Einfluss man bei Catherine wirklich hatte, weiß ich nicht mehr. Es gab verschiedene Enden, aber je weiter man vom Ende weg war, desto statischer war die Story, wenn ich mich richtig erinnere.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 19.02.2020, 11:19
    Zitat Zitat von Soren Beitrag anzeigen
    Wobei man sich dann fragen sollte, ob man überhaupt noch ein Spiel kaufen braucht. Gerade in Zeiten von YouTube, kann man sich auch gleich die ganze Story in Videoformat ansehen.(Gibt sowas zum Glück auch ohne nervige Lets Player)
    Das Thema gibt es auch immer bei Telltale-, Quantic-Dream- und ähnlichen -Spielen. Muss natürlich jeder für sich wissen, ich habe das Originalspiel damals mit Rätseln gespielt (konnte man afaik auch nicht anders), aber ich fand den "Social/Decision/Story"-Aspekt deutlich interessanter bzw. wohin sich das Spiel basierend auf meinen Entscheidungen hinentwickelt. Das kann ein stumpfes YouTube-Video, in dem wer anderer zockt, für mich nicht reproduzieren (dasselbe gilt auch für Telltale/Quantic Dream). Wenn ich Spaß am Erlebnis/Spiel hatte, dann will ich den Entwickler auch in Form eines Kaufes für seine Arbeit belohnt haben, und nicht nur den YouTube-Counter eines Videos von irgendeinem Typen gepusht haben.
  • Avatar von Soren
    Soren 19.02.2020, 11:08
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    In Full Body kann man die ganzen Rätseleinlagen im Grunde skippen - gut für jene, die wirklich nur an der Story interessiert sind.
    Wobei man sich dann fragen sollte, ob man überhaupt noch ein Spiel kaufen braucht. Gerade in Zeiten von YouTube, kann man sich auch gleich die ganze Story in Videoformat ansehen.(Gibt sowas zum Glück auch ohne nervige Lets Player)
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 19.02.2020, 10:07
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Cathrine ist ein Denkspiel bei dem man nicht wirklich hüpft, das klingt nach Mario, man zieht sich eine Ebene nach der anderen hoch.
    Dazu gib es eine Story die und Seitensprünge sind da mit dabei aber glaube das es auch davon wie es das Thema Beziehungen angeht (auch ohne sowas) für Kinder nur bedingt verständlich ist.
    In Full Body kann man die ganzen Rätseleinlagen im Grunde skippen - gut für jene, die wirklich nur an der Story interessiert sind.
  • Avatar von Shiek
    Shiek 19.02.2020, 09:22
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    also es ist sicherlich kein Technik Highlight der ps4 Ära aber als ich es gespielt hatte (3 Jahre nach Release) lief es völlig angemessen . vllt hattest du auch den "Too many save files leads to poor game performance" Bug :/
    Ja sehr angemessen, wenn jeder Missionstart und jeder Weg zurück zur Basis erstmal 60 Sekunden laden. Und die 30 FPS werden im Spiel auch nicht durchgängig gehalten.

    Und klar lässt sich das gut umsetzen. Es wird aber oft nicht die Zeit und das Geld dafür in die Hand genommen, wodurch nicht optimierte Ports zustande kommen. Ich bezweifel sehr, dass hier so viel Mühe wie bei einem Witcher 3 aufgewendet wird.

    Die FPS-Einbrüche im so tollen iPad Port sehen hier auch schon ernster aus (die Version wurde auch damals billig zur Vita geportet, wodurch es da noch schlechter läuft):

    https://www.youtube.com/watch?v=7vWLFz-K6_w

    Aber ich wünsche natürlich jedem Switch Besitzer, dass der Port gut wird. Das Game ist einfach awesome, wie auch schon Teil 1. Wäre bei guter Umsetzung für mich ein starkes Argument für die Switch.
  • Avatar von Naska
    Naska 19.02.2020, 09:12
    In alten X-Coms und in neuen hast du ein Budget mit dem du eine Basis baust und wenn Aliens auftauchen geht es in Rundenbasierte Strategie in der du gegen Aliens angehst.
    Die spielen sich also im Grunde genau gleich, die alten waren aber deutlich strammer von der Schwierigkeit her und komplexer meine ich (hab aber nur Terror from the Deep auf der Ps1 selber).

    Cathrine ist ein Denkspiel bei dem man nicht wirklich hüpft, das klingt nach Mario, man zieht sich eine Ebene nach der anderen hoch.
    Dazu gib es eine Story die und Seitensprünge sind da mit dabei aber glaube das es auch davon wie es das Thema Beziehungen angeht (auch ohne sowas) für Kinder nur bedingt verständlich ist.
  • Avatar von matzesu
    matzesu 19.02.2020, 08:53
    Wieviel haben die XCOM Remakes überhaupt mit den Originalen zu tun?? Ausser warscheinlich das das Setting gleich ist? ..

    Das andere Spiel war doch so ein 3D Plattform Hüpf Spiel in einem etwas erwachseneren Setting mit Seitensprüngen etc..
  • Avatar von Tiago
    Tiago 19.02.2020, 08:49
    Zitat Zitat von Spriga Beitrag anzeigen
    Na ja vor 5. Jahren hab ich XCOM1 auf IPad mini 2 Generation gespielt und die Perfomance war richtig gut. (Ausser ein paar Abstürze))) Somit glaube wenn die wollen, dann können das Game richtig gut für Switch umsetzen.

    Zumindest hoffe ich auf das
    Man darf aber auch nicht die Performance der iPads unterschätzen. Die haben schon ordentlich Kraft unter der Haube und spielen schließlich in einer anderen Preiskategorie.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 19.02.2020, 00:41
    Zitat Zitat von Shiek Beitrag anzeigen
    Aber XCOM2 ist auf PS4 schon... was die Performance angeht.
    also es ist sicherlich kein Technik Highlight der ps4 Ära aber als ich es gespielt hatte (3 Jahre nach Release) lief es völlig angemessen . vllt hattest du auch den "Too many save files leads to poor game performance" Bug :/
  • Avatar von Naska
    Naska 18.02.2020, 23:13
    Ich warte einfach mal ab was passiert.
    Catherine: Full Body habe ich aber schon als Limited mal für 40 oder so als PS4 Version geholt.
  • Avatar von Spriga
    Spriga 18.02.2020, 23:07
    Zitat Zitat von Shiek Beitrag anzeigen
    Wow, eine unerwartete Kombination.

    Aber XCOM2 ist auf PS4 schon... was die Performance angeht. Das wird auf der Switch vermutlich eine Slideshow. Leider werden die Ports hier grundsätzlich immer billig outgesorced. Bin immer noch gebrandmarkt von XCOM1 auf der Vita... gefühlt 5 FPS und PS2 Texturen. Von meinem mobil spielbaren Traum ist das zum absoluten Albtraum geworden.
    Na ja vor 5. Jahren hab ich XCOM1 auf IPad mini 2 Generation gespielt und die Perfomance war richtig gut. (Ausser ein paar Abstürze))) Somit glaube wenn die wollen, dann können das Game richtig gut für Switch umsetzen.

    Zumindest hoffe ich auf das
  • Avatar von Shiek
    Shiek 18.02.2020, 13:51
    Wow, eine unerwartete Kombination.

    Aber XCOM2 ist auf PS4 schon... was die Performance angeht. Das wird auf der Switch vermutlich eine Slideshow. Leider werden die Ports hier grundsätzlich immer billig outgesorced. Bin immer noch gebrandmarkt von XCOM1 auf der Vita... gefühlt 5 FPS und PS2 Texturen. Von meinem mobil spielbaren Traum ist das zum absoluten Albtraum geworden.