Nintendo-Präsident Furukawa: Mehr Spiele für Veröffentlichung angesetzt als angekündigt

Vor einigen Tagen war bereits bekannt geworden, dass es dieses Jahr aufgrund der COVID-19-Pandemie wohl zum ersten Mal seit 2012 keine Nintendo Direct im Juni geben würde. Damit schwindet gleichzeitig natürlich die Anzahl der noch ausstehenden aber bereits angekündigten Switch-Veröffentlichungen. Am 29. Mai erscheint Xenoblade Chronicles: Definitive Edition und am 5. Juni 51 Worldwide Games, doch danach sieht es in der nahen Zukunft eher mau aus.

Ein wenig Hoffnung machen nun die Worte von Nintendo-Präsident Furukawa in einem Investoren-Q&A. Ihm zufolge sind mehr Spiele zur Veröffentlichung angesetzt als derzeit angekündigt. Gleichzeitig erklärte Furukawa aber auch, dass es aufgrund der derzeitigen, schwer planbaren Ausnahmesituation nichtsdestotrotz zu Verzögerungen kommen könne. 

Bis dahin können sich Switch-Spieler aber schon einmal auf demnächst erscheinende Spiele-DLCs freuen. Für Super Smash Bros. Ultimate steht im Juni beispielsweise ein Update an, das für Besitzer des Fighters Pass Vol. 2 einen neuen Herausforderer aus ARMS hinzufügt. Und auch für Pokémon Schwert und Pokémon Schild erscheint im Juni der erste kostenpflichtige DLC „Die Insel der Rüstung“. 

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es 13 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Garo
    Garo 11.05.2020, 11:12
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    Rechnungen und Kündigungen (gerade zu Corona Zeiten) haben sicherlich viel Papier auf dem Gewissen :/
    Im modernen Japan braucht man doch bestimmt keine analoge Kündigung mehr. Geht doch sicher direkt als Benachrichtigung aufs Smartphone, an dem die Augen des Durchschnittsjapaners durchweg hängen.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 11.05.2020, 10:56
    Rechnungen und Kündigungen (gerade zu Corona Zeiten) haben sicherlich viel Papier auf dem Gewissen :/
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 11.05.2020, 10:32
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    naja wenn man in ner japanischen Bude den Drucker aufstellt ist schon 1/3 des Wohnraumes für Home Office blockiert ... *weicht einem Stein von Ribbie aus
    Wird bei euch noch so viel gedruckt?
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 10.05.2020, 20:18
    naja wenn man in ner japanischen Bude den Drucker aufstellt ist schon 1/3 des Wohnraumes für Home Office blockiert ... *weicht einem Stein von Ribbie aus
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 10.05.2020, 19:40
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Richtig! Aber als Multimillionen-Unternehmen wie Nintendo muss man auf so was vorbereitet sein. Das Business Continuity Management hat hier eindeutig versagt.
    Ach Gott. Wie hätte Nintendo denn nach der asiatischen Grippe, der Hongkong-Grippe, SARS, Vogelgrippe, +usw. denn damit rechnen sollen, dass es im ostasiatischen Raum erneut eine Epidemie ausbricht? Jeder Top-Manager hat da doch sicherlich gedacht, nun ist aber mal gut für die nächsten 200, 300 Jahre ...

    Aber im Ernst: Nintendo wird beim BCM sein Augenmerk wohl vor allem auf die Sklavenarbeiter in China gelenkt haben, um zusammen mit Foxconn sicherzustellen, dass weiterhin Hardware produziert wird.
    Japan hat ja allgemein die Gefahr fürs eigene Land lange unterschätzt.
  • Avatar von Garo
    Garo 10.05.2020, 14:13
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Hab gehört das Problem sei das man in Japan schlicht nicht gut ausgerüstet ist um von zu Hause aus zu arbeiten.
    Aber einen Post zu machen mit dem was als nächstes in der Pipeline steht ohne Datum würde ich mir schon wünschen.
    Richtig! Aber als Multimillionen-Unternehmen wie Nintendo muss man auf so was vorbereitet sein. Das Business Continuity Management hat hier eindeutig versagt.
    Ich glaube, Sony wird hier schneller Maßnahmen ergriffen haben. Logisch: Der Start einer neuen Konsolen-Generation ist die halbe Miete.
  • Avatar von Naska
    Naska 10.05.2020, 14:06
    Hab gehört das Problem sei das man in Japan schlicht nicht gut ausgerüstet ist um von zu Hause aus zu arbeiten.
    Aber einen Post zu machen mit dem was als nächstes in der Pipeline steht ohne Datum würde ich mir schon wünschen.
  • Avatar von Neino
    Neino 09.05.2020, 18:41
    Zitat Zitat von KlnFresh Beitrag anzeigen
    Korrigiert mich, ich habe die Präsentation nicht gesehen, aber ich habe anhand der Reaktionen jetzt nicht den Eindruck, als habe Microsoft extrem stark vorgelegt...
    Haben sie auch nicht. Dieses Event vor kurzem, welches Titel für die Series X präsentierte kam bei niemandem so richtig an und was genau der Grund ist jetzt auf diese Konsole umzusteigen weiß man immer noch nicht, bis auf den Konsumer freundlichen Service von Microsoft (kaufst du ein Spiel für die Xbox One, hast du es auch für die Series X ohne extra Kosten).

    In Nintendos Fall denke ich schon, dass da ein, zwei große Spiele dabei sind, sowie ne Menge kleinerer Sachen, darunter auch eShop Spiele.
    Die haben vielleicht wirklich zu viele Sorgen die Titel anzukündigen, nur um sie wahrscheinlich wegen Corona im Nachhinein zu verschieben.
    Spätestens nach dem Release von Xenoblade Ende diesen Monats bis Juni werden sie was ankündigen müssen, weil danach nichts neues bekannt ist.
  • Avatar von SasukeTheRipper
    SasukeTheRipper 09.05.2020, 18:26
    Zum Glück gibts ja noch Sony, da kommt dieses Jahr definitiv noch etwas feines

    Ich bin gespannt, ob und was Nintendo noch für die zweite Jahreshälfte hat.
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 09.05.2020, 15:13
    Zitat Zitat von mariomeister Beitrag anzeigen
    Verstehe nicht warum Nintendo nicht einfach die Spiele ankündigen kann, von mir aus auch ohne konkreten Releasedatum.
    Weil es sich vermutlich um kleinere eShop-Titel oder Auschussware handelt, die keine Ankündigung wert ist.
  • Avatar von KlnFresh
    KlnFresh 09.05.2020, 15:11
    Korrigiert mich, ich habe die Präsentation nicht gesehen, aber ich habe anhand der Reaktionen jetzt nicht den Eindruck, als habe Microsoft extrem stark vorgelegt...
  • Avatar von mariomeister
    mariomeister 09.05.2020, 13:38
    Verstehe nicht warum Nintendo nicht einfach die Spiele ankündigen kann, von mir aus auch ohne konkreten Releasedatum. Bei der Direct-Mini haben sie es ja auch geschafft, nen Disclaimer davor hinzupacken, dass sich der Release der gezeigten Spiele aufgrund von Corona verschieben kann. Denke die meisten Fans hätten da auch Verständnis für, zumindest mehr als wenn Nintendo schon seit Ewigkeiten kein (größeres) Spiel mehr angekündigt hat.
  • Avatar von The Goose
    The Goose 09.05.2020, 13:27
    Logisch. Aufgrund von Corona will man eben nichts ankündigen, was man nicht eingehalten kann. Das ist natürlich bedenklich, da die neue Xbox und PS5 in den Startlöchern steht aber wenn man jetzt irgendwas krasses ankündigt und sich das dann verspätet wird doch im Netz auch wieder nur unreflektiert geheult.

    Ich denke, dass Ende des dritten, Anfang des vierten Quartals die Ankündigungen kommen, um Ende des Jahres und Anfang 2020 was starkes anbieten zu können. Nintendo ist zwar arrogant wie kein anderes Unternehmen aber ihnen wird schon bewusst sein, dass da noch was kommen muss. Als ob die nichts mehr planen würden