Spiele • PS4

Street Fighter V

EVO Online 2020 nach Skandal abgesagt

Die EVO Online 2020 wurde offiziell abgesagt. Das gab die Organisation nun auf der offiziellen Website bekannt und reagiert somit auf den Skandal der vergangenen Tage. Ursprünglich sollte das beliebte Event umstrukturiert werden, um aufgrund der Corona-Krise ausschließlich online ausgetragen zu werden.

Die Ankündigung kommt nach einer turbulenten Woche, denn kürzlich wurden Anschuldigungen eines sexuellen Übergriffs von Joey Cuellar gegenüber einem Minderjährigen bekannt. EVO trennte sich daraufhin von seinem CEO, doch sowohl Capcom als auch NetherReal Studios hatten zu diesem Zeitpunkt die Kooperation bereits beendet. In Zukunft wird Tony Cannon als CEO agieren. Das Unternehmen zeigt sich schockiert von den Anschuldigungen und verspricht, EVO zu einem sichereren Ort für alle Beteiligten zu machen. 

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es 26 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 04.07.2020, 14:41
    Zitat Zitat von Heavydog Beitrag anzeigen
    Scheint jedenfalls so als wär er jetzt auch weg.
    Jap, hat wohl von sich aus den Hut geworfen. Smash ohne ZeRo wird anders sein.

    Jetzt bleibt mir nur noch M2K.
  • Avatar von Heavydog
    Heavydog 04.07.2020, 14:29
    Scheint jedenfalls so als wär er jetzt auch weg.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 04.07.2020, 14:12
    @Naska Guter Beitrag, ich gehe mit fast allem d'accord.

    Weil ZeRo ein paar Mal gefallen ist und falls es wen interessiert, hier ist sein dritter und letzter Beitrag zu den Anschuldigungen zu ihm: https://www.twitlonger.com/show/n_1sraama

    Ich kenn bei ihm seit gestern nicht die neuesten Entwicklungen bzw. was genau Phase ist.
  • Avatar von Kadji
    Kadji 04.07.2020, 13:19
    Mal so in den Raum geworfen: Unschuldig bis das gegenteil bewiesen, und zwar vor Gericht und nicht durch einer Meute emotionalisierter Twitter-Leute. DIese Cancel Culture, das man sich bei jeder kleinen Behauptung sofort auf einen Stürzt, geht mir auch auf den Sack.

    Des weiteren: Pädophile / Hebephile sind auch nur Menschen die es sich nicht ausgesucht haben so zu sein wie sie nunmal sind. Wer jemanden direkt wegen seiner Sexuellen Orientierung angreift ist in meinen Augen nix weiter als ein Vollidiot dem die Tragweite seiner Aktionen garnicht klar ist.

    Das ganze wird erst dann zu einem Problem wenn man sich an einem Kind/Jugendlichen vergreift.

    Und die Tweets können sich für alles mögliche entschuldigen.
    Und wieder einmal scheint es ein Fall zu sein der ewigkeiten zurück liegt.

    Ich bleibe skeptisch. Wenn die leute was gegen ihn in der Hand haben: Anzeige und gut ist.
    P.S.: An alle die hier direkt auf den Päde Hatewagon aufspringen: Was, wenn sich die Anschuldigungen als falsch erweisen?
    Hat einer von euch schonmal darüber nachgedacht das nach solchen Anschuldigungen das Leben einer Person in Scherben liegt, ganz gleich was bei einem Prozess am ende rum kommt?

    Social Media war und ist weiterhin der größte Fehler der modernen Menschheit.
  • Avatar von Naska
    Naska 04.07.2020, 11:21
    Ich hab mich mal rein gelesen etwas und mir dazu mehr angehört, es geht wohl um mehrere Fälle nur der Altersbereich der Oper wurde nicht genannt.
    Ich denke hier dran das viele nicht zwischen Hebephilie und Pädophilie unterscheiden.
    Pädophilie bezieht sich auf vollständig unentwickelte Menschen, sprich keine Anzeichen der Pubertät und das, würde ich sagen, ist gegen den natürlichen Sinn der Sexualität aka das fortführen der Gattung.
    Hebephilie hingegen bezieht sich vollständig auf in der Pubertät steckende und wär zu einem Teil noch weitgehend normal gewesen im Mittelalter. Heutzutage schauen wir aber auch auf die Geistige Entwicklung von Menschen und sehen gegen dem Ende der Pubertät (ja man kann mit 18 durchaus noch drin stecken) durchaus eine gewisse Grauzone.

    Da hier so viele Betroffene sind würde ich mir wünschen das dort wirklich so gut wie irgend möglich rechtliche Schritte eingeleitet werden damit alles was passiert ist zur Rechenschaft kommt.
    Aber wie ich schon sagte, sein Statement kann alles mögliche heißen... ich kann die Aussage aber auch umformulieren:
    Der Typ hat keine Eier das Kind beim Namen zu nennen um sich rauswinseln zu können was ich absolut daneben finde und zeigt wie schleimig er als Mensch sein wird. Es mag eine Chance bestehen das ihm jemand überredet hat das Statement so zu schreiben, da er aber in einer höheren Position ist bezweifele ich das ihm nicht klar ist was er dort schrieb.


    Was deplatofrmen angeht scheint er selber kein unbeschriebenes Blatt zu sein, in den Kommentaren von dem hier geposteten gab es mindestens einen Fall wo er genau das anderen angetan hat!
    Wer sowas anderen antut hat wohl kein bein zum drauf stehen sich zu beschweren in der Situation.
    Ich selber bin aber ganz bei ChrisW18 und Soren, im Nachhinein kann man das nicht gut machen.
    Eine andere Frage ist was macht man mit jemanden der den Job verloren hat?
    Im Kommunismus haben die auch viele die was "falsches" gemacht haben nicht erschossen sondern den Job genommen... kein Einkommen kein Essen = Problem gelöst.
    Aber wir sind zB in Deutschland in einem Rechtsstaat, wir würden für denjenigen am Ende zahlen und er gibt nicht einmal mehr seine Arbeitsleistung selber an andere dafür.


    PS: Wenn es nicht nur Anschuldigungen sind dann muss es unbedingt vor Gericht, wenn es ein so eindeutiger Fall ist wär es ein guter Punkt den man braucht damit mehr Opfer vorkommen wollen.
  • Avatar von Soren
    Soren 03.07.2020, 22:22
    Ich muss sagen, ich hab in den letzten 2 Tagen das Wort Pädophil viel zu oft gelesen.

    Echt schade, dass so viele Sachen letztendlich bestätigt wurden. Hab am Anfang wirklich geglaubt, es wären einfach nur viele Kinder, die ihre Aufmerksamkeit wollen

    Zitat Zitat von ChrisW18 Beitrag anzeigen
    Wenn jemand durch Beschuldigungen seinen Ruf, Sponsoren, etc wegen der Verurteilung durch das Internet verliert, aber im Nachhinein doch unschuldig ist, dann lässt sich der Schaden kaum wieder rückgängig machen.
    Eben. Zumal nicht jeder wie Zero plötzlich all seine Logs parat hat. Ich hoffe, die Leute verhalten sich da in Zukunft vorsichtig. Was wohl nicht der Fall sein wird.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 03.07.2020, 20:47
    Mitgeteilt das ICH noch keine endgültige Meinung habe weil ich nicht genug zu dieser Sache weiß.
    Und mich dann auf den News Text bezogen
    Das hatte ich in meinem ursprünglichen Post kritisiert, dass in der News Kontext und Informationen fehlen, es dann aber doch gelassen, weil es vom Redakteur eventuell falsch aufgefasst werden könnte.

    Wenn meine Meinung ist das erst eine rechtliche Verurteilung wirklich Aussagekräftig für mich als Leien ist ist es doch nur logisch das ich eine rechtliche Verurteilung als endgültig ansehen würde (ist halt das beste was wir haben, ab und an kommt dann leider dennoch raus es war zu unrecht)?
    Es wird aber vermutlich keine Verurteilung geben, vielleicht nicht mal eine Anklage - viele Opfer erheben diese meist gar nicht, aus Angst und anderen Gründen. Viele Fälle von Sexualverbrechen und Co. scheitern nämlich daran, dass es keine endgültigen Beweise gibt, weil es nach so langer Zeit naturgemäß schwierig ist. Das macht es umso komplizierter für Opfer, Anklage zu erheben, vor allem, wenn man mit den psychischen Folgen und einem potentiellen Stigma leben muss. In vielen Staaten ist z.B. Nairos Geschichte keine Straftat (korrigiert mich, wenn ich falsch liege) - aber nur, weil diverse Taten nicht strafrechtlich verfolgt werden (können), macht es diese aber nicht richtig. Deswegen geht es vor allem darum, innerhalb der Community potentielle zukünftige Opfer so gut es geht zu schützen und das heißt u.a. auch, dass solche Leute, die von sich aus zugeben, entsprechende Taten vorführt zu haben, nicht mehr willkommen sind.

    Ich erkenne an das dir dieses schwammig formulierte scheinbar reicht, für mich ist das aber gefährlich weil der selbe Text auf das klauen eines Schokoriegels vor 40 Jahren deuten kann und im Vergleich absolut harmlos ist (ja wenn es Wahr ist dann stimme ich zu das es eklig ist, sue me).
    Ja, der Beitrag wurde Stunden nach dem das Opfer sehr detailliert vom Missbrauch geschildert hat, gepostet und bezieht sich auf Menschen, die in dem time frame geschädigt wurden, aber ja, es kann natürlich auch um den Diebstahl eines Schokoriegels gehen .

    Gibt es schon ein rechtliches Urteil? Nein?
    Noch mal: Es geht hier nicht um Rechtssprechung, sondern darum, dass niemand Leute sponsoren will, die zugeben, pädophile Taten begangen zu haben und niemand solche Leute auf Locals haben will, der ein sicherer Ort für alle Geschlechter und Altersgruppen sein soll. Wie ich Phondrason schon beigepflichtet habe, geht es nicht darum, jeder Anschuldigung direkt stattzugeben, ganz im Gegenteil. Es gibt aber einen Unterschied, bei einem Fall, in dem es "nur" eine Anschuldigung, ohne Substanz gibt oder einem Fall wie Nairo, der von Captain Zack sehr detailliert mit Screenshots, Chatlogs usw. beschuldigt wird und Nairo dann eingesteht, dass das stimmt und er sich Hilfe suchen wird. Dann zu implizieren, weil er nicht strafrechtlich verurteilt wurde, soll er trotzdem noch weiter gesponsert werden und zu Events gehen können, an dem auch Kinder und Jugendliche teilnehmen, entzieht sich meines Verständnises. Ja, sein Geständnis (und das von MrWiz und und und ...) kann natürlich erzwungen oder sonst was sein (von wem und warum auch immer) und wenn es eine Verurteilung gebe, dann könnte es auch sein, dass alle bestochen wurden und wenn es Videomaterial gebe, dann könnte es auch bearbeitet worden sein ...

    Für mich sieht es so aus, als hättest du nur die News gelesen und da es dieser einiges an Kontext und Infos mangelt, bist du davon ausgegangen, dass es "nur" Anschuldigungen sind, ohne zu wissen, dass MrWiz diese schon bestätigt hat. Ich bin mir sehr sicher, dass deine ursprünglichen Beiträge (siehe weiter unten) deutlich anders ausgefallen wäre, hättest du diese Info schon vorher gehabt. Da ist im Nachhinein auch nicht viel dabei, aber dann sollte man solche Tipps, wenn man sie schon gibt, auch selbst nutzen:

    Ich möchte aber sagen das ich es schade finde das dauernd bei Anschuldigungen bereits gefeuert wird, wie wär es wenn man erst einmal selber reinschaut was dran ist?
    Grundsätzlich hast du Recht, wie ich bei Phondrason auch schon gesagt habe, aber in diesem spezifischen Fall von MrWiz ist genau das, was du selbst nicht beherzigt hast. Dann hättest du gewusst, dass es nicht "nur" Anschuldigungen sind. Einerseits beschwerst du dich über fehlende Links und darüber, dass dir das alles an Aussagekraft nicht reicht, gleichzeitig erzählst du irgendwas von Fußballern, Russland und stellst Spekulationen mit überhaupt null Grundlage in den Raum, ohne selbst Links oder ähnliches zu posten.

    Es wird auch noch dadurch erschwert, dass du die Angewohnheit hast, deine Beiträge mehrfach sehr ausführlich zu editieren, um die ursprüngliche Aussage des Beitrags abzuschwächen oder zu relativieren. Die klingen nämlich, sowohl von den Aussagen, als auch vom Ton, in ihrer ursprünglichen Version ganz anders, als das, was jetzt da steht, dementsprechend sind auch meine Antworten ausgefallen. Du bist ja bekanntlich kein Kind von Traurigkeit und teilst sehr gerne aus - dann sollte man auch einstecken können oder auch mal selbstreflektieren. Trotzdem war es nicht meine Intention, dich persönlich zu verletzen und wenn du es so wahrgenommen hast (zumindest schließe ich das aus deinen Edits) - mea culpa.
  • Avatar von Naska
    Naska 03.07.2020, 20:17
    Danke.
    Leider schreibt er nicht das es direkt um diese Vorwürfe geht (oder worum es geht), sowas finde ich halt auch irgendwie feige, soll er sich genau bei ausdrücken. Es gab halt schon Fälle in denen sowas dann als falsch heraus gekommen ist aber zumindest ist liest es sich nicht gut und gibt dem ganzen einiges an Rückhalt.
    Edit: Sollte ich vielleicht klar stellen, solche Statements lesen sich wie von einem Anwalt geschrieben und können drauf hindeuten das die Firma ihm Druck gemacht hat und unter Andeutung das es für ihn "besser wär" dazu brachte es zu posten.
    Ein Beispiel dafür ist ein Fußballer in den USA der grade gefeuert wurde. Seine Frau hat während er auf Reisen war etwas dummes gepostet.
    Dann verlangte man von ihm sich gegen das Statement auszusprechen. Hat er.
    Dann verlangte man von ihm sich gegen sie selbst auszusprechen. Hat er.
    Dann verlangte man von ihm Geld an eine Organisation zu spenden. Hat er.
    Dann hat man ihn rausgeschmissen.


    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Was glaubst du, was passiert, wenn jemand im RL vor den Leuten zugibt, pädophile Taten begangen zu haben? Die Reaktion wird sicher deutlich extremer sein und das nicht nur von einer kleinen Gruppe. Ich lade dich herzlich ein, falls du mal in Wien bist, zu unserem großen Smash-Local zu kommen (eines der größten in Europa) und mal wirklich mit der Community, abseits des Internets zu reden - ich garantiere dir, NIEMAND will solche Leute wie Nairo oder MrWiz jemals wieder in so einem Setting sehen - weder die Spieler, noch die Sponsoren.
    So wie du hier abgegangen bist lieber nicht, muss nur einer was über mich behaupten und eine Info aus dem Kontext reißen.
    Wo habe ich gesagt das jemand Pädophilie als richtig anerkennen würde?
    Unschuldig bis die Schuld bewiesen ist ist nicht das selbe wie die Tat selber als richtig zu betiteln.
    Auch schrieb ich das es bei dir scheinbar so extrem anerkannt wird als falsch das du überreagierst, genau das Gegenteil.
    Das kann eben nur einen Effekt haben bei dem Menschen abstumpfen sollte rauskommen das mal nichts dran gewesen ist und das ist eine echte Gefahr (siehe zB #MeToo).

    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Nein, du hast selbst zuerst den Vorwurf gemacht, dass sich die Leute nicht informieren, während du dich selbst nicht informiert hast.
    Wo habe ich das getan? Ich habe gesagt das eine rechtliche Verurteilung für mich das endgültig besiegelt.
    Dann Beispiele gegeben in denen Anschuldigungen kamen, Schritte folgten und mal zu Unrecht, mal zu Unrecht waren und in einem Fall andere damit verbundene Dinge eklig waren aber die Tat selber nicht stattfand.
    Ein aktuelles Beispiel gegeben zu dem ich explizit sagte das ich sie nicht Vorverurteile bis mehr raus gekommen sein sollte.

    Mitgeteilt das ICH noch keine endgültige Meinung habe weil ich nicht genug zu dieser Sache weiß.
    Und mich dann auf den News Text bezogen (da steht nur Anschuldigung, weil es rechtlich noch eine ist) das ich Konsequenzen nur aus Anschuldigungen nicht richtig finde!?!

    Wenn meine Meinung ist das erst eine rechtliche Verurteilung wirkliche Aussagekraft hat ist es doch nur logisch das ich eine rechtliche Verurteilung als endgültig ansehen würde (ist halt das beste was wir haben, ab und an kommt dann leider dennoch raus es war zu unrecht)?
    Wo unterstelle ich da Leuten sich nicht ausreichend informiert zu haben? Was du als ausreichend empfindest muss nicht meiner Meinung entsprechen. Ich erkenne an das dir dieses schwammig formulierte scheinbar reicht, das war aber nirgends verlinkt hier. Für mich ist das aber gefährlich weil der selbe Text auf das klauen eines Schokoriegels vor 40 Jahren deuten kann und im Vergleich absolut harmlos ist (ja wenn es Wahr ist dann stimme ich zu das es eklig ist, sue me).
    Gibt es schon ein rechtliches Urteil? Nein? Dann sind wir hier beim Gericht der öffentlichen Meinung das ein Urteil gefällt hat und das reicht mir eben nicht.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 03.07.2020, 19:48
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Aber hey es hat noch nicht einer hier einen Link gepostet zu dem Geständniss und ja falsche Geständnisse gibt es.
    https://twitter.com/MrWiz/status/127...3716866048?s=1

    Die Aktion die diese Firmen ect ziehen ist das Ergebniss von Cancel Culture, eine laute aber meist kleine Gruppe die schnell das feuern von Leuten fordert.
    Was glaubst du, was passiert, wenn jemand im RL vor den Leuten zugibt, pädophile Taten begangen zu haben? Die Reaktion wird sicher deutlich extremer sein und das nicht nur von einer kleinen Gruppe. Ich lade dich herzlich ein, falls du mal in Wien bist, zum großen Smash-Local zu kommen (eines der größten in Europa) und mal wirklich mit der Community, abseits des Internets zu reden - ich bin mir sicher, niemand will solche Leute wie Nairo oder MrWiz jemals wieder in so einem Setting sehen - weder die Spieler, noch die Sponsoren.

    Man muss nur die schlimmsten Anschuldigungen rausholen die man finden kann und Leute die noch keine Zeit hatten (oder aus einem anderen Grund noch nicht sich informiert haben/konnten)
    Nein, du hast selbst zuerst den Vorwurf gemacht, dass sich die Leute nicht informieren, während du dich selbst nicht informiert hast.

    Ich möchte aber sagen das ich es schade finde das dauernd bei Anschuldigungen bereits gefeuert wird, wie wär es wenn man erst einmal selber reinschaut was dran ist?
  • Avatar von Naska
    Naska 03.07.2020, 19:35
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Wir sind aber nicht vor Gericht, sondern es ging darum, dass er aus der Evo-Organisation entfernt wurde.

    Imagine defending a pedophile .
    Wir sind hier vor dem Gericht der öffentlichen Meinung.

    Ich stelle mir grade vor das Recht auf einen Prozess das wir alle haben sollten zu schützen ich weiß das macht mich zu einem Monster.

    Meine Meinung zu genau dieser Sache war vollständig auf das was ich weiß bezogen und das sagte ich auch, ob sie sich ändert wenn ich mehr höre steht auf einem anderen Blatt.
    Aber wenn es ein Geständnis geben soll, wie wär es wenn du dich mal selber moralisch Verhältst und den Link gibst anstelle das du direkt agro wirst?
    Und spiel dich nicht auf weil jemand erstmal die Meinung hat "solange man nicht genug weiß kann man dazu zu wenig sagen".


    Es kamen doch vor nicht langem erst E-Mails raus umm glaube das war zu Flynn der gefeuert wurde nachdem er gestanden hatte in Sache der Russland Sache, nicht nur soll das Geständniss falsch gewesen sein und aufgrund Drohungen gegen seinen Sohn hätte er gestanden.

    Also wieso gehst du mich so an? Nur weil ich hier die Meinung vertrete das ich noch nicht genug weiß? Das ist keine Verteidigung von Pädophilie!
    Weil ich sage das ich die Cancel Culture wiederlich finde?

    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    "Das Internet" hat in der Form keine Handhabe in der Rechtssprechung. Wenn jemand beschuldigt, sowas getan zu haben und es dann auch zugibt, dann wollen Sponsoren, Organisationen etc. natürlich nichts mehr mit der Person zu tun haben. Alles, was Gefängnisstrafen und ähnliches angeht, steht auf einem anderen Blatt Papier.
    But muh private Company!
    Die Aktion die diese Firmen ect ziehen ist das Ergebniss von Cancel Culture, eine laute aber meist kleine Gruppe die schnell das feuern von Leuten fordert.
    Du kreidest mir grade an das ich bereit bin zu sagen das ich dagegen bin Firmen unter Druck zu setzen jemanden zu feuern bevor etwas bewiesen ist, ja ich Monster.


    Du bist das ideale Beispiel dafür wieso Cancel Culture funktioniert.
    Man muss nur die schlimmsten Anschuldigungen rausholen die man finden kann und Leute die noch keine Zeit hatten (oder aus einem anderen Grund noch nicht sich informiert haben/konnten) angreifen wenn sie einem nicht zustimmen und schon tut "muh private company" was man will.
    Und irgendwann ist die Sache selber dann so verwässert und nicht mehr schockierend das Anschuldigungen die zurecht kommen von der breiten Masse mit einem Schultern zucken hingenommen werden. Damit schadet man aktiv wirklichen Opfern!

    Echt widerlich.
  • Avatar von Balki
    Balki 03.07.2020, 19:28
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    […] Imagine defending a pedophile .
    Macht wer hier genau?

    Übrigens sind falsche Geständnisse nicht nur vor Gericht relevant oder von Interesse…
  • Avatar von ChrisW18
    ChrisW18 03.07.2020, 19:26
    Wenn jemand durch Beschuldigungen seinen Ruf, Sponsoren, etc wegen der Verurteilung durch das Internet verliert, aber im Nachhinein doch unschuldig ist, dann lässt sich der Schaden kaum wieder rückgängig machen.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 03.07.2020, 19:19
    Zitat Zitat von The Goose Beitrag anzeigen
    Du hast recht. Wer braucht Beweise und eine Rechtsprechung, wenn das Internet bereits geurteilt hat
    "Das Internet" hat in der Form keine Handhabe in der Rechtssprechung. Wenn jemand beschuldigt, sowas getan zu haben und es dann auch zugibt, dann wollen Sponsoren, Organisationen etc. natürlich nichts mehr mit der Person zu tun haben. Alles, was Gefängnisstrafen und ähnliches angeht, steht auf einem anderen Blatt Papier.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 03.07.2020, 19:14
    Zitat Zitat von Phondrason Beitrag anzeigen
    Ich bezog mich auf all die aktuellen Vorwürfe und cancel Geschichten, also auch das Leute von den Sponsoren usw gedroppt werden bevor es fest steht, also nicht nur auf die Evo bezogen.
    Da bin ich bei dir.
  • Avatar von The Goose
    The Goose 03.07.2020, 19:14
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Wir sind aber nicht vor Gericht, sondern es ging darum, dass er aus der Evo-Organisation entfernt wurde.

    Imagine defending a pedophile .
    Du hast recht. Wer braucht Beweise und eine Rechtsprechung, wenn das Internet bereits geurteilt hat
  • Avatar von Phondrason
    Phondrason 03.07.2020, 19:12
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht um alle Leute, die jemals für irgendwas beschuldigt wurden, sondern um Mr. Wiz, der folgendes zu den Anschuldigungen gesagt hat:



    Was für Beweise willst du dann noch konkret haben?
    Ich bezog mich auf all die aktuellen Vorwürfe und cancel Geschichten, also auch das Leute von den Sponsoren usw gedroppt werden bevor es fest steht, also nicht nur auf die Evo bezogen.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 03.07.2020, 19:08
    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    Beweise werden vor Gericht immer noch benötigt. Unabhängig von Geständnissen. Falsche Geständnisse sind nämlich nicht unüblich.
    Wir sind aber nicht vor Gericht, sondern es ging darum, dass er aus der Evo-Organisation entfernt wurde.
  • Avatar von Balki
    Balki 03.07.2020, 19:04
    Beweise werden vor Gericht immer noch benötigt. Unabhängig von Geständnissen. Falsche Geständnisse sind nämlich nicht unüblich.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 03.07.2020, 19:02
    Zitat Zitat von Phondrason Beitrag anzeigen
    Einer von wie vielen? Bin auch erstmal auf der Seite, unschuldig bis die schuld bewiesen...
    Es geht hier nicht um alle Leute, die jemals für irgendwas beschuldigt wurden, sondern um Mr. Wiz, der folgendes zu den Anschuldigungen gesagt hat:

    I'm sorry. I never meant to hurt anyone. I was young and reckless and did things I'm not proud of. I have been growing and maturing over the past 20 years, but that doesn't excuse anything. All I have been trying to do is become a better person. Once again, I'm truly sorry.
    Was für Beweise willst du dann noch konkret haben?
  • Avatar von Phondrason
    Phondrason 03.07.2020, 18:54
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Wie wäre es, wenn du erstmal selbst deine eigenen Ratschläge befolgst und dich schlau machst? Joey hat es bereits öffentlich zugegeben.
    Einer von wie vielen? Bin auch erstmal auf der Seite, unschuldig bis die schuld bewiesen...
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 03.07.2020, 18:52
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Schauen wir mal was hierbei rauskommt zumal ich in der Geschichte noch gar nicht drin stecke.
    Ich möchte aber sagen das ich es schade finde das dauernd bei Anschuldigungen bereits gefeuert wird, wie wär es wenn man erst einmal selber reinschaut was dran ist?
    #CancelCultureAbfall
    Wie wäre es, wenn du erstmal selbst deine eigenen Ratschläge befolgst und dich schlau machst? Joey hat es bereits öffentlich zugegeben.
  • Avatar von Naska
    Naska 03.07.2020, 18:27
    Solange da keine rechtliche Verurteilung vorliegt ist es nur fair vorsichtig zu sein.
    Bei Johhny Depp war nichts dran, bei ProJared nur Sachen die rechtlich egal sind und bei Jeffrey Eppstein scheint es gestimmt zu haben aber alle 3 haben einen riesen Schaden davon getragen das sie auch nur angekreidet wurden. Im Fall von Eppstein war es so schlimm das er sich selbst umgebracht haben wurde.
    Eine weitere Aktuelle Anschuldigung ist zB bei der Cinnpie (Smash Brothers Spielerin die glaub auf Twitch streamt) die was mit Puppeh (dito) gehabt haben soll als der 14 Jahre alt war (und aussah wie 10-12 für mich) scheinen auch recht plausibel aber bis da mehr raus ist bin ich vorsichtig.

    Schauen wir mal was hierbei rauskommt zumal ich in der Geschichte noch gar nicht drin stecke.
    Ich möchte aber sagen das ich es schade finde das dauernd bei Anschuldigungen bereits gefeuert wird, wie wär es wenn man erst einmal selber reinschaut was dran ist?
    #CancelCultureAbfall
  • Avatar von Balki
    Balki 03.07.2020, 18:06
    „Anschuldigungen“
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 03.07.2020, 17:09
    Der Sumpf ist wohl noch größer als befürchtet. Die Doppelmoral schlägt wieder zu. Für Gemeinsamkeit, Solidarität und Empathie plädieren und wenn der Monitor mal aus ist Kinder ficken. Bah. Ich bin entsetzt.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 03.07.2020, 16:11
    NetherReal Studios
    Heißen NetherRealm Studios .

    Joey Cuellar ist besser bekannt als MrWizard und war jahrelang prägend für die Szene, was Organisation, Vermarktung etc. angeht. Seit über zehn Jahren ist er der Haupt-TO der EVO und das jetzt so eine Person wegbricht (zurecht vom Fenster ist), die geholfen hat, die FGC weiter auf- und auszubauen, ist schon ein starkes Stück.
  • Avatar von The Goose
    The Goose 03.07.2020, 13:47
    Es ist natürlich richtig darauf zu reagieren. Für die Fans der Veranstaltung sicherlich schade, gerade wo besonders in diesem Jahr jede Abwechslung willkommen ist.