Spiele • Switch

DOOM Eternal

Mehr zum Spiel:

DOOM Eternal: Switch Version ist fast fertig

DOOM Eternal wurde damals unter anderem auch für Nintendo Switch angekündigt, allerdings wurde die Version verschoben. Während sich Fans auf anderen Konsolen bereits auf die erste Erweiterung freuen dürfen, sehnen sich Switch-Besitzer sehnlichst nach Neuigkeiten. Die könnte es bald geben.

Wie während der PAX Online x EGX Digital von Marty Stratton verraten wurde, steht die Switch-Version kurz vor der Fertigstellung. Das Team wollte nicht zu viele Kompromisse eingehen, da sie eine hohe Nachfrage erwarten und den Fans keine minderwertige Portierung bieten wollen. Er verspricht einen ersten Blick in der nicht allzu weit entfernten Zukunft.

Bereits im Juli lobte Stratton die Nintendo Switch-Version und versprach Informationen über das Erscheinungsdatum in Kürze. Seitdem ist nichts geschehen, sodass nur zu hoffen bleibt, dass sein neuestes Statement näher an der Wahrheit ist.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es acht Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Ryo Hazuki
    Ryo Hazuki 23.09.2020, 13:15
    Man darf auch nie vergessen, dass der frühe Support durch Bethesda auch gezeigt hat, dass nicht nur die klischeehaften Kinderspiele auf der Switch erscheinen. Ich fand es zumindest immer schon toll, dass es zeitig zu Beginn neben Spielen wie Mario Odyssey und Breath of the Wild auch eine Skyrim usw. gab (sogar mit Link-Gear!).
  • Avatar von enefel
    enefel 19.09.2020, 20:20
    Endlich, habe Doom schon vor ewigen Zeiten vorbestellt.
  • Avatar von bananenbär
    bananenbär 19.09.2020, 14:47
    Sehr gutes Spiel mit sehr guter Engine. Fast paced und sieht gut aus.
    Falls die Entwickler wirklich nicht allzuviele Kompromisse eingehen müssen (abgesehen von der Auflösung) und die 60FPS realisiert werden können, sollten Switch-Spieler zugreifen.
    Ja, das Spiel ist sogar mit einem Controller sehr gut spielbar.
  • Avatar von fearly
    fearly 19.09.2020, 13:39
    Die Leute in der Internet-Forum-Blase vergessen immer, das die Menschen da draussen anders ticken als wir.

    Ausserdem ist nicht jeder Gamer ist ein fucking Multikonsolero. Man kauft sich die Spiele da wo sie erscheinen.

    Und dieses... : „Kommt später, interesse weg“ ist so n‘ Schwachsinn. ^^
  • Avatar von Marco
    Marco 19.09.2020, 13:10
    Zitat Zitat von mariomeister Beitrag anzeigen
    Ob das Spiel nach über einem halben Jahr wirklich noch so eine hohe Nachfrage hat, vor allem weil es unter anderem die PS4 Version schon für unter 20€ gibt
    Ich kenne tatsächlich viele Leute, die extra auf die Switch Version warten. Und DOOM 1 war ja damals auch sehr erfolgreich, obwohl es noch später erschien.
  • Avatar von Neino
    Neino 19.09.2020, 12:14
    Ich find, die hätten sich das sparen können. Kann mir kaum vorstellen, dass es noch einen hohen Bedarf an dieser Version gibt, selbst wenn der Vorgänger auf Switch gute Zahlen hervorbrachte. Außer sie verkaufen die Version zum Start direkt eher günstig, wovon ich aber nicht ausgehe.
  • Avatar von mariomeister
    mariomeister 19.09.2020, 11:44
    Das Team wollte nicht zu viele Kompromisse eingehen, da sie eine hohe Nachfrage erwarten und den Fans keine minderwertige Portierung bieten wollen.
    Ob das Spiel nach über einem halben Jahr wirklich noch so eine hohe Nachfrage hat, vor allem weil es unter anderem die PS4 Version schon für unter 20€ gibt
  • Avatar von SasukeTheRipper
    SasukeTheRipper 19.09.2020, 11:39
    Ich werde mir das Spiel für die Switch holen. Den Vorgänger hab ich auch auf der Switch durchgespielt. Ich hoffe mal, dass alles auf eine Cartridge passt, ansonsten würde ich doch eher zu günstigeren PS4-Fassung greifen.