Spiele • Wii U

Super Mario Maker

Super Mario Maker für Wii U: Entfernung aus eShop und Einstellung des Level-Uploads angekündigt

Über vier Millionen Mal wurde das ursprüngliche Super Mario Maker für Wii U seit seiner Veröffentlichung vor fünf Jahren weltweit verkauft. Nun hat sich Nintendo dazu entschieden, den digitalen Verkauf sowie die Online-Dienste des Titels einzustellen. 

Demnach wird Super Mario Maker für Wii U am 13. Januar 2021 aus dem eShop entfernt. Wer das Spiel bereits zuvor gekauft hat, kann es jedoch weiterhin herunterladen. Ab dem 31. März 2021, an dem auch Super Mario Bros. 35 und Super Mario 3D All-Stars aus dem eShop für Switch verschwinden, wird es außerdem nicht mehr möglich sein, eigene Level in Super Mario Maker hochzuladen. Level, die vor dem 31. März hochgeladen werden, können jedoch weiterhin gespielt werden. Des Weiteren wird am selben Tag die Website Super Mario Maker Bookmark eingestellt, auf der man sich unter anderem Level-Vorschläge und Baumeister-Ranglisten ansehen kann. 

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es neun Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Garo
    Garo 27.11.2020, 00:36
    Zitat Zitat von Beyoncé Beitrag anzeigen
    Schade. Mario Maker 2 hat zwar deutlich mehr Funktionen als das Original, aber ich finde das Levelerstellen mit dem Wii U-Touchscreen angenehmer als auf der Switch, insofern wäre es schön gewesen, wenn die Online-Funktionen noch für ein paar Jahre verfügbar geblieben wären.
    Kleiner Tipp: Einen ganz normalen Stift für Tablets kaufen (die mit der Gumminoppe), die man für nur ein paar Euro auf amazon kriegt und schon geht das alles auf der Switch auch und zwar sogar besser und schicker, weil die Switch auch einen besseren Screen eingebaut hat, als die Wii U.
  • Avatar von Beyoncé
    Beyoncé 26.11.2020, 23:11
    Schade. Mario Maker 2 hat zwar deutlich mehr Funktionen als das Original, aber ich finde das Levelerstellen mit dem Wii U-Touchscreen angenehmer als auf der Switch, insofern wäre es schön gewesen, wenn die Online-Funktionen noch für ein paar Jahre verfügbar geblieben wären.
  • Avatar von Tropicallo
    Tropicallo 26.11.2020, 22:07
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Wenn sie wenigstens einen Patch bereitstellen würden, dass man seine Level via Sd-Karte tauschen könnte...
    Dieser Patch heisst "Kauf dir die 3DS-Version".
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 26.11.2020, 13:18
    Wenn sie wenigstens einen Patch bereitstellen würden, dass man seine Level via Sd-Karte tauschen könnte...

    Naja, wird kommen, wenn auch inoffiziell. Und dann heult Nintendo wieder über die pösen, pösen Raubkopierer
  • Avatar von Naska
    Naska 25.11.2020, 23:02
    Ich nutzte es ab und an noch, einfach weil ich nicht für den Online Service bei der Switch zahlen mag und ich da auch genug Kram kriege.
  • Avatar von Duplikator
    Duplikator 25.11.2020, 21:28
    Das einzigste was mir an SMM für die WiiU gefallen hat, ist halt Amiibo support. Alles andeere macht SMM 2 deutlich besser.
  • Avatar von Inazumafan33
    Inazumafan33 25.11.2020, 20:56
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Vermutlich wurde das auch schlichtweg kaum noch genutzt?
    Das vermute ich auch. Gibt es dazu eigentlich irgendwelche offiziellen Zahlen? Sowas wie Uploads pro Tag/Woche etc.? Vermutlich sind die meisten aber sowieso schon zu Super Mario Maker 2 übergegangen.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 25.11.2020, 20:31
    Vermutlich wurde das auch schlichtweg kaum noch genutzt?
  • Avatar von Ryo Hazuki
    Ryo Hazuki 25.11.2020, 19:08
    Das sind immer so Aktionen von Nintendo, wo meine Sympathien für diese Firma stark in Frage gestellt werden. Natürlich kostet das Geld. Keine Frage. Und Nintendo will Geld mit der Switch verdienen...aber wenn es da noch eine Szene gibt, dann kann man das bzw. die Wii U doch auch einfach mal aus Dankbarkeit für deren Supporter, zumindest bis zur nächsten Generation, unterstützten. Dadurch wird das große N auch nicht arm.