Spiele • Switch

Star Wars: Knights of the Old...

Mehr zum Spiel:

Star Wars: Knights of the Old Republic verspricht Helden und Schurken auf Switch

Kürzlich wurde erst das Remake angekündigt, nun landet das Original auf Nintendos Heimkonsole. Aspyr Media hat während der Nintendo Direct bestätigt, dass Star Wars: Knights of the Old Republic am 11. November für Nintendo Switch erscheint. Dabei handelt es sich um die an Controller angepasste Version, inhaltlich und optisch bleibt aber alles klassisch.

Die Handlung spielt 4000 Jahre vor dem Galaktischen Imperium und dreht sich um einen Jedi, der die Republik retten muss. Spielende können anhand der Entscheidungen selbst bestimmen, ob sie ein ehrenvoller Jedi oder ein brutaler Sith sein wollen, während acht bekannte Welten erforscht werden wollen.

Weiterführende Links: Forum-Thread

Bisher gibt es fünf Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Garo
    Garo 24.09.2021, 13:39
    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    Ich habe über das Remake gehört, dass wohl einige Dinge in der Handlung angepasst werden, damit es zum offiziellen Kanon passt?! Unnötig. Was interessiert denn der Kanon? Wenn ein Spiel, Buch, Film gut ist, ist es/er gut. Vollkommen unabhängig davon, ob ein fetter Konzern die Handlung zum offiziellen Kanon erklärt oder nicht. Und die Handlungen waren bzw. sind gut. Den „Kanon-Fokus“ vieler Fans, auch abseits von Star Wars, habe ich nie verstanden. Aber bin eh kein Star-Wars-Fan. Sollen sich andere darüber aufregen.
    Na ja, KotOR spielt 4000 Jahre vor Star Wars. Allzu viel wird man da nicht angepasst haben bzw. hätte anpassen müssen.
  • Avatar von Balki
    Balki 24.09.2021, 13:34
    Bin gespannt, ob der zweite auch noch nachgereicht wird. Der war, vor allem auch in Bezug auf die Handlung, noch einmal deutlich besser. Allerdings auch nur, wenn man den ersten gespielt hat (und mit Restored Content Mod).

    Als der zweite herauskam, hatte ich den Fehler gemacht und ihn gespielt, ohne überhaupt irgendetwas vom Vorgänger zu wissen. Ich hatte keinen Plan was im Spiel und in der Handlung vor sich ging. Ging alles an mir vorbei. Vorwissen wird beim zweiten dringend vorausgesetzt. Und das Wissen, dass man die Vergangenheit des eigenen Charakters anhand der Dialoge bestimmt, ist ebenfalls hilfreich. Hatte ich damals beim Spielen auch nicht mitbekommen, da die gesamte Handlung und die Erwähnung zweier vorangegangener Kriege, von denen der erste zur eigenen Vergangenheit gehört, mächtig verwirrend war.

    Habe den ersten dann vor 1-2 Jahren nachgeholt und anschließend den zweiten nochmal (inklusive Restored Content Mod). Hatte an den zweiten Teil auch keine Erinnerungen mehr, außer, dass ich auf der dunklen Seite stand, einige wenige Szenen im Kopf blieben (vor allem die letzte Sequenz inkl. Endkampf) und der mir damals nicht sonderlich gefiel. Mit dem Vorwissen aus dem ersten Teil war der zweite aber sehr gut. Immer noch verwirrend, aber auf nachvollziehbarer Weise.

    Ich habe über das Remake gehört, dass wohl einige Dinge in der Handlung angepasst werden, damit es zum offiziellen Kanon passt?! Unnötig. Was interessiert denn der Kanon? Wenn ein Spiel, Buch, Film gut ist, ist es/er gut. Vollkommen unabhängig davon, ob ein fetter Konzern die Handlung zum offiziellen Kanon erklärt oder nicht. Und die Handlungen waren bzw. sind gut. Den „Kanon-Fokus“ vieler Fans, auch abseits von Star Wars, habe ich nie verstanden. Aber bin eh kein Star-Wars-Fan. Sollen sich andere darüber aufregen.
  • Avatar von matzesu
    matzesu 24.09.2021, 09:31
    Da ich das Remake eh nicht spielen könnte, da ich bezweifle das es für XBOX ONE erscheint, und wenn weiss ich nicht ob meine XBOX nicht immer noch mucke macht wie am Abend des Fußball Streams, (wenn die Series günstiger wird wird es vieleicht Zeit für eine neue Konsole nächstes Jahr).. wäre ich schon am Switch Port interessiert, KOTOR war echt gut damals...
  • Avatar von Garo
    Garo 24.09.2021, 09:28
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Vielleicht hätte ich reingeschaut, wenn das Remake nicht angekündigt worden wäre.
    Mit dem Remake vor der Tür kann man sich das echt nicht geben. Aber ist vllt ganz clever. Das Remake läuft nicht auf Switch und wenn die Switch-only-Spieler die anderen von KotoR schwärmen hören, kommen sie vllt auf den Gedanken, dass das auf Switch das Remake ist und kaufen's.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 24.09.2021, 07:39
    Vielleicht hätte ich reingeschaut, wenn das Remake nicht angekündigt worden wäre.