Koch Media heißt künftig PLAION

Koch Media hat bekannt gegeben, dass alle zugehörigen Unternehmen weltweit als Teil eines Rebrandings in PLAION umbenannt werden. In einer Pressemitteilung erklärt der CEO Klemens Kundratitz, dass man sich zu diesem Schritt entschieden habe, um "die inhaltliche Entwicklung und weltweite Expansion widerzuspiegeln".

Die Namensänderung ist ab sofort gültig und wird von allen zugehörigen Unternehmen entsprechend umgesetzt. Koch Media beziehungsweise PLAION gehören seit 2018 zu der Embracer Group. Unterhalb gehören Deep Silver, Prime Matter und Ravenscourt zu dem Unternehmen.

KOCH MEDIA WIRD ZU PLAION

Die Koch Media GmbH hat bekannt gegeben, dass ab heute alle Koch Media-Unternehmen weltweit in PLAION umbenannt werden, begleitet von einem kompletten Rebranding.

Klemens Kundratitz, Mitbegründer und CEO von PLAION, erklärt: "In den letzten 28 Jahren haben wir ein unglaublich starkes Unternehmen aufgebaut, das mit vielen der bekanntesten Namen der Branche zusammenarbeitet. Seit unserem Beitritt zur Embracer Group im Jahr 2018 hat sich das Wachstum beschleunigt und wir haben uns zunehmend diversifiziert. Wir haben unseren neuen Namen gewählt, um die inhaltliche Entwicklung unseres Unternehmens und unsere weltweite Expansion widerzuspiegeln, aber auch um besser darzustellen, wer wir sind und welchen Weg wir einschlagen.“

Mit dem neuen Namen kommt auch ein neues Logo, das den interaktiven Play-Button, das abstrakte "P" im Inneren als Repräsentation des neuen Namens und das Band, das die umfassende und verbindende Rolle symbolisiert, die PLAION als führendes Unternehmen im digitalen Unterhaltungsökosystem einnimmt.       

Kundratitz fügt hinzu: "Unser neuer Name bietet uns die Möglichkeit, auf unserer reichen Geschichte als Publishing-Partner und unserem herausragenden, ständig wachsenden Netzwerk von erstklassigen Entwicklungsstudios und Kreativen aufzubauen, unseren Partnern weiterhin erstklassigen Service zu bieten, unsere Ambitionen als Global Player in der Unterhaltungsindustrie zu unterstreichen, aber auch uns selbst neu zu erfinden. Unsere Vision ist es, unsere weltweiten Teams und Partner zu befähigen und zu inspirieren und ihr volles Potenzial freizusetzen."

Die Teams bei PLAION haben es sich zur Aufgabe gemacht, einzigartige Unterhaltungserlebnisse zu bieten und aussagekräftige Gespräche mit ihren Kunden zu führen, indem sie diese auf jede beliebige Weise mit ihren Inhalten verbinden.

"Unsere Branche ist unglaublich dynamisch, die Erwartungen unserer Kunden und unserer Partner entwickeln sich ständig weiter, und wir müssen das erkennen. Wenn wir uns auf unser starkes Fundament stützen und uns gleichzeitig auf Veränderungen einlassen, können wir etwas Neues, etwas Besseres schaffen. Als PLAION bauen wir auf unserem langjährigen Erfolg auf und streben nach mehr, viel mehr. PLAION ist ein Versprechen, unseren Kunden hervorragende Unterhaltung zu bieten. Ich bin glücklich und stolz, unseren Weg als PLAION fortzusetzen", so Kundratitz abschließend.

Weiterführende Links: Forum-Thread

Bisher gibt es 13 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 05.08.2022, 15:07
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Das wird schon alles seine Gründe haben, dass das so aufgesplittet ist.
    Ja. Das waren mal 9 eigenständige Unternehmen, die ihrerseits Publisher und Entwickler aufgekauft haben. Wenn man sich das aber in Wikipedia anschaut, wird es ja noch konfuser:

    Koch tritt ja auch als Publisher teilweise unter der Marke Deep Silver auf. Deep Silver hat dann Studios wie Fishlabs, die Handyspiele produzieren und Studios wie Free Radical, vor allem Ports, und mit Volition sogar den Entwickler der Saits-Row-Reihe, also teure 3D-Games. Genau diesen Mischmasch findet man dann auch bei THQ Nordic, Saber Interactive & Co.

    Ich glaube nicht, dass die eine derart durchorganisierte Struktur wie bei Ubisoft oder EA brauchen, wo von per Marschbefehl von oben alle Kreativität im Keim erstickt wird. Man merkt aber bei Versuchen von AAA-Spielen (Biomutant) gerne, wie sehr es den Studios an Manpower fehlt. Dabei hat Embracer diese ja sogar - sie steht den Studios nur nicht zur Verfügung, und behindert Embracer meiner Meinung nach daran, zu einem der wirklich großen Player auf dem Markt zu werden.

    Da merkt man dann eben, dass das kein Unternehmen wie EA ist, welches aus einem Entwickler hervorgegangen ist (Bei EA stehen immer noch Spiele im Vordergrund. Wenn auch schlechte, möglichst rentable Spiele). Embracer ist von vorne herein ein Finanzkonstrukt gewesen, welches Videospielunternehmen als Investition aufkauft.
  • Avatar von Garo
    Garo 05.08.2022, 13:07
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Ich mochte den Namen. Ja, das klang immer ein bisschen provinziell, aber es hat Tradition.

    Letztlich versteh ich es nicht. Für mich besteht die Embracer-Gruppe aus vielen zusammengekauften Publishern, die wieder aus zusammengekauften Entwicklerstudios bestehen. Man könnte es ja wenigstens unter einer einheitlichen Marke zusammenführen. Aber nö.
    Das wird schon alles seine Gründe haben, dass das so aufgesplittet ist.
    btw mal fix aus Wikipedia kopiert:
    Die Embracer Group besitzt mit THQ Nordic (seit 2011), Coffee Stain (seit 201, der Koch Media/Deep Silver (seit 201, Amplifier Game Invest (seit 2019), Saber Interactive (seit 2020), DECA Games (seit 2020), Gearbox Entertainment (seit 2021), Easybrain (seit 2021), Dark Horse Comics (seit 2021) neun eigenständig operierende Geschäftseinheiten.
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 05.08.2022, 12:32
    Ich mochte den Namen. Ja, das klang immer ein bisschen provinziell, aber es hat Tradition.

    Letztlich versteh ich es nicht. Für mich besteht die Embracer-Gruppe aus vielen zusammengekauften Publishern, die wieder aus zusammengekauften Entwicklerstudios bestehen. Man könnte es ja wenigstens unter einer einheitlichen Marke zusammenführen. Aber nö.
  • Avatar von kingm
    kingm 05.08.2022, 12:21
    Zitat Zitat von Shodan Beitrag anzeigen
    Ich fand schon immer, dass "Koch" so bäuerlich klingt > <. Eben nicht nach neuen Medien.
    Wenn man die Gegend kennt, wo Koch Media her kommt, ist das "bäuerliche" nicht so unpassend.
  • Avatar von Shodan
    Shodan 05.08.2022, 12:09
    Ich fand schon immer, dass "Koch" so bäuerlich klingt > <. Eben nicht nach neuen Medien.
  • Avatar von Anonym221007
    Anonym221007 05.08.2022, 12:01
    Naja, so "subtil" wie du das beschreibst, hat das wohl mit deinem Nachnamen zu tun.

    Ich finde Koch Media auch besser aber wenn das wirklich "Cock" im englischen ausgesprochen wird, verstehe ich das.
  • Avatar von Garo
    Garo 05.08.2022, 11:14
    Zitat Zitat von DureaL Beitrag anzeigen
    Cock Media. höhöhö. ich bin 12 jahre alt. hüähüähüä


    Nö. Kann sonst niemand verstehen, der mich nicht persönlich kennt.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 05.08.2022, 11:06
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Denk nochmal genau drüber nach, warum gerade ich den Namen gut fand.
    Ah, well played. Jetzt bin ich auch drauf gekommen!
  • Avatar von DureaL
    DureaL 05.08.2022, 11:00
    Cock Media. höhöhö. ich bin 12 jahre alt. hüähüähüä


  • Avatar von Garo
    Garo 05.08.2022, 10:57
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Ob "Koch Media" jetzt so toll war, weiß ich nicht
    Denk nochmal genau drüber nach, warum gerade ich den Namen gut fand.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 05.08.2022, 10:46
    im englischen spricht sich Koch Media halt sehr steif aus ...
    tjo das neue Paket (Name+Logo) erinnert eher an ein eSports Team
  • Avatar von Tiago
    Tiago 05.08.2022, 10:06
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Schade. Ich mochte den alten Namen. Der neue wirkt irgendwie generisch bzw. wie von so einem BWL-Justus erdacht.
    Ob "Koch Media" jetzt so toll war, weiß ich nicht, aber ja, Name, Logo und Font wirken wirklich sehr generisch. Hm.
  • Avatar von Garo
    Garo 05.08.2022, 10:03
    Schade. Ich mochte den alten Namen. Der neue wirkt irgendwie generisch bzw. wie von so einem BWL-Justus erdacht.