Spiele • Switch

Clustertruck (eShop)

Mehr zum Spiel:

Clustertruck (eShop)

Wenn man sich einen Action-Film anschaut, dann gibt es dort oft Stunts mit Schauspielern, die von dem Dach eines Autos zum anderen springen. Genau dieses Grundkonzept, in noch actionreicher kann man jetzt digital in „Clustertruck“ selbst erleben. Ob das total abgefahrene Geschicklichkeits-Spiel auch auf der Switch überzeugen kann, haben wir für euch herausgefunden.

Von Truck zu Truck

In knapp über 100 Leveln lautet die Devise stets die Selbe. Als eine körperlose Entität muss man aus der Ego-Perspektive das Ziel erreichen und dabei kann man sich nur auf den Dächern von Trucks bewegen, die wie wild durch das Level rasen. Die Herausforderung rührt daher, dass diese sich gerne überschlagen und die vielen Hindernisse lassen sie ineinander krachen. Also ein gutes Timing und der richtige Sprung im richtigen Moment führt zum Ziel, denn auch man selbst ist mit einer hohen Geschwindigkeit unterwegs. Zu guter Letzt hat man noch zwei Arten von Upgrades , die entweder direkt die Bewegungen beeinflussen oder Gadgets sind, die Einfluss auf die Umwelt nehmen. 

Süchtig nach Trucks

Dadurch ergibt sich insgesamt ein sehr spaßiges Geschicklichkeits-Spiel, das vor allem davon lebt, dass man immer wieder die Level versucht. Es macht schon fast süchtig, die recht kurzen Level, die aber gespickt sind mit so vielen, abwechlsungsreichen Fallen, immer wieder zu versuchen. Einzig die Steuerung, kann hier und da mal etwas schwammig sein und gerade in der Luft bewegt man sich doch sehr eigenartig. Wenn man aber am Ende einen Abschnitt geschafft hat, dann ist die Vorfreude auf das nächste immer wieder da.

Heruntergeschraubt und trotzdem rucklig

Die Level sind in neun normale Welten und zwei Bonus-Welten unterteilt und stets einem Thema, wie Wüste, Wald, Schnee oder auch abgedrehteren Themen zugeordnet. Jede davon bietet komplett eigene Hindernisse und in jedem Level werden andere Elemente verwendet. Der einzige Wermutstropfen, ist die Umsetzung der Switch-Version. Die Grafik wurde sehr heruntergeschraubt und bietet kaum Details und auf Blur- oder Licht-Effekte muss man komplett verzichten. Dennoch ruckelt das Spiel und bewegt sich enorm zwischen gefühlten 20 bis 60 FPS, was für eine sehr unruhige Präsentation sorgt. Am Ende stört es aber nur selten, wenn das Spiel mal wieder ins Straucheln kommt. Zudem ist die Steuerung der Kamera mit dem rechten Analogstick etwas ungenau.

Weiterführende Links: Forum-Thread

Fazit & Wertung

„Clustertruck“ macht einfach vom Anfang bis zum Ende Spaß und motiviert stets, die doch recht schweren aber nie unfairen Level zu bestehen. Das funktioniert auch auf der Switch gut, kommt aber mit vielen Abstrichen bei der Technik mit wenigen Details und vielen Rucklern daher. Das sollte aber den Spielspaß kaum trüben, da dieser auch in dieser Form einfach komplett zünden kann.

Das sagen unsere Leser

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.