Spiele • Switch

Pure Mahjong (eShop)

Mehr zum Spiel:

Pure Mahjong (eShop)

Viele Spieler haben für kleine Titel, zum Beispiel Kartenspiele, in den vergangenen Jahren gerne zum Tablet gegriffen. Allerdings ist der Erfolg von Nintendo Switch so groß, dass viele lieber auf der portablen Konsole spielen, statt auf den smarten Geräten. Gerade solche Spiele lassen sich aber nur schwer finden, insbesondere, wenn man auf die Qualität achtet. „Pure Mahjong“ soll das Gegenteil darstellen – ob der Titel aber auch so hochwertig geraten ist, wie die Macher es versprochen haben, verraten wir euch im Test.

Ein Klassiker

Bei „Pure Mahjong“ handelt es sich um eine Umsetzung des auch hierzulande beliebten Mahjong Soltair. Dabei müssen stets Paare von gleichen Steinen gebildet werden, um diese vom Spielfeld zu entfernen. Da die Position allerdings wichtig ist, lassen sich nur die Äußeren einer Ebene auswählen, die nicht von anderen Steinen verdeckt werden. Der Spieler bildet also immer Paare aus freien Steinen und tut dies so lange, bis das Spielfeld geleert wurde.

Der Krux besteht darin, dass nicht jede Runde in einem Sieg enden kann. Wer nämlich falsche Entscheidungen trifft, kann unlösbare Situationen erschaffen, dann sorgt nur ein Neuanfang für den Erfolg. Damit die Chancen stets fair bleiben, gibt es von jedem Stein vier Exemplare, Vorausplanung bleibt also wichtig. Obwohl das Prinzip hier unverändert vorliegt, bleibt das klassische Spiel Zeitlos und kann zahlreiche Stunden beanspruchen. Aus fünf Minuten wird gerne eine Stunde, denn selbst bei einer Niederlage möchte man das Level so häufig wiederholen, bis man es gemeistert hat.

Wirklich „Pure“

Die Umsetzung ist sehr puristisch geraten, wie der Titel verspricht. Erste Anlaufstelle nach dem Start sind die täglichen Herausforderungen. Jeden Tag gibt es vier neue Level, die in „Einfach“, „Normal“, „Schwer“ und „Sehr schwer“ unterteilt sind. Die Hintergründe ändern sich dabei je nach Saison des Chinesischen Kalenders. Im Testzeitraum war das Xiaoshu, ein kleiner Text sorgt derweil für kulturelle Informationen. Der Aufbau ist sehr simpel geraten, sorgt aber auch für ein einen schnellen Spielspaß. Schließlich landet man nach dem Spielstart somit fast umgehend im eigentlichen Level.

Bei einer Tasse Tee

Das sogenannte Teehaus ist das ganze Jahr über geöffnet und traditioneller gehalten. Hier werden Level der Reihe nach absolviert, während Hintergründe und Musik frei gewählt werden dürfen. Auch hier ist alles sehr simpel gehalten, doch genau das war das Ziel der Macher. Es gibt keine ausgefallenen Modi und keine Ablenkungen, sondern reines Mahjong.

Das dürfte viele Spieler freuen, die genau so ein Paket suchen, andere werden sich mehr wünschen. Wer nämlich nicht immer wieder bei den täglichen Leveln vorbeischauen möchte, findet nicht unbedingt Langzeitmotivation, und auch unterschiedliche Steine lassen sich nicht freispielen. Dies als Kritik zu werten würde die Intention der Macher völlig ignorieren, sollte aber vor dem Kauf bedacht werden.

Bildhübsch

Optisch präsentiert sich der Titel sehr schön. Die Steine sind authentisch designed und Kristall-klar, insbesondere im Handheld-Modus. Auch die Hintergründe sehen schön aus, lediglich die Musik ist zu ruhig geraten, doch auch das ist Geschmackssache. Die Steuerung über die Knöpfe ist möglich, angenehmer ist allerdings der Touchscreen. Die kurzen Ladezeiten fallen positiv auf, und somit eignet sich der Titel perfekt als Pausenfüller oder die Momente, in denen man sich spielerisch entspannen möchte.

Weiterführende Links: Forum-Thread

Fazit & Wertung

„Pure Mahjong“ wird dem Titel gerecht. Die simple Umsetzung von Mahjong Solitair bietet eine perfekte Umsetzung des beliebten Spieles und dank täglicher Herausforderungen und zahlreichen Hintergründen auch genug Inhalt, um für lange Zeit zu unterhalten. Man sollte sich zwar bewusst sein, dass ansonsten nichts geboten wird, wer allerdings Mahjong für Nintendo Switch sucht, findet keine bessere Umsetzung.

Das sagen unsere Leser

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.