Spiele • Switch

Blazing Chrome (eShop)

Mehr zum Spiel:

Blazing Chrome (eShop)

Lange Zeit wirkte es, als ob die Ära von Spielen wie „Contra“ und „Metal Slug“ vorüber ist. Mittlerweile erscheinen aber immer mehr spirituelle Nachfolger, hauptsächlich von Indie-Studios, die diese Ära wiederbeleben wollen. Die Erfolgsrate schwankt sehr, weshalb wir uns „Blazing Chrome“ angeschaut haben, um euch zu verraten, ob die Macher ihr Ziel erreicht haben.

Action, Action, Action!

Bereits die erste Spielminute gibt den Ton an. Anstatt sich lange mit Einstellungen oder Zwischensequenzen aufzuhalten, wählt der Spieler einen von vier Charakteren, wobei zwei davon erst noch freigeschaltet werden müssen. Fortan geht es an die Wahl der Mission, von denen es anfangs vier gibt, und ohne nennenswerte Ladezeiten geht es schon in das Gameplay. Dieser simple Aufbau dient der fantastischen Kurzweiligkeit, denn auch in den eigenen Leveln geht es rasant zur Sache.

Auf den ersten Blick handelt es sich bei „Blazing Chrome“ und einen simplen Arcade-Shooter. Der Hauptcharakter kann laufen, klettern, sich per Rolle fortbewegen und natürlich schießen, und das in acht Richtungen. Das Ziel ist es stets, Bosse zu erreichen und zu besiegen, wobei jeder andere Gegner wunderbares Kanonenfutter darstellt. Diese sind meist schnell besiegt, ein einziger Treffer reicht aber aus, um die eigene Anzahl an Leben zu verringern. Glücklicherweise sorgt ein faires Continue-System mit guten Rücksetzpunkten sowie drei Schwierigkeitsstufen dafür, dass man sich zwar einerseits die Zähne ausbeißen kann, aber andererseits niemals frustriert wird.

Contra Reborn

Die Level sind nicht übermäßig lang geraten, überzeugen aber durch mehrere Bosse pro Mission sowie einem enormen Grad an Abwechslung. Der Spieler macht selten mehrere Minuten dasselbe, weshalb es abwechslungsreiche Passagen auf Fahrzeugen, in Mechs und sogar in 3D-wirkenden Räumen gibt. Die Macher legen viel Wert darauf, dass der Spieler nie zu lange dasselbe macht, verzichten dabei aber auch nicht auf ein starkes Leveldesign. Jede Passage ist spaßig gestaltet und selbst, wenn man häufig von feindlichen Kugeln getroffen wird, geht die Motivation, das Ende zu erreichen, niemals flöten.

Natürlich bleibt es nicht bei der Standardwaffe, denn der Held kann verschiedene aufsammeln und zwischen diesen wechseln, wobei er bei einem Tod alle verliert. Auch diverse Upgrades, welche die Laufgeschwindigkeit oder Feuerkraft erhöhen, sind überaus nützlich und sorgen dafür, dass man gerne kleine Umwege geht, um diese Boni zu erhalten. Die Kämpfe gestalten sich nicht nur deshalb stets abwechslungsreich, da ein Nahkampfangriff, der überaus mächtig ist, auch brenzlige Situationen wünschenswert macht. Lediglich die Entscheidung, beide Angriffsarten auf einen Knopf zu legen, bedarf einer Eingewöhnungszeit.

Wiederholung statt Quantität

„Blazing Chrome“ ist kein übermäßig langes Spiel, bietet aber einen guten Inhalt. Schließlich kratzen die sechs Mission an der Perfektion und hätten kaum besser gestaltet werden können. Je nach Schwierigkeitsgrad dauert es zwei bis drei Stunden, bis das Ende erreicht wird, der Wiederspielwert ist aber hoch. Das liegt an Charakteren, die sich unterschiedlich spielen, sowie der klassischen Highscorejagd. Wer an beiden Aspekte nicht interessiert ist, wird deshalb zweimal über einen Kauf nachdenken müssen. Zudem sollte der Schwierigkeitsgrad nicht unterschätzt werden – jeder Fehler wird bestraft. Der leichte Modus ist zwar ansprechend, der normale dafür deutlich spannender, denn hier passt man doppelt darauf auf, nicht in die feindlichen Kugeln zu laufen. Natürlich gibt es auch einen kooperativen Modus für zwei Spieler, sowie eine Speedrun Abteilung, womit jeder Spieler glücklich werden dürfte.

Back to the Past

Optisch wird genau das geboten, was versprochen wird: Ein Retro-Trip der Extra-Klasse. Die detaillierte Welt sieht großartig aus und die Action geht stets flüssig über den Bildschirm. Vor allem die Animationen überzeugen, leider fehlen in der Nintendo Switch-Version kleine Elemente wie Patronenhülsen oder auch Objekte im Hintergrund. Das lässt sich verschmerzen, denn wenn überall Explosionen zu sehen sind, achtet man sowieso eher darauf. Auch der Soundtrack ist wunderbar wuchtig geraten und lädt dazu ein, die Anlage aufzudrehen.

Weiterführende Links: Forum-Thread

Fazit & Wertung

„Blazing Chrome“ ist ein fantastisches Action-Spiel, das auf eigenen Beinen stehen kann. Jedes Level wurde höchst abwechslungsreich gestaltet und sorgt dafür, dass dem Spieler stets eine andere rasante Herausforderung bevorsteht. Auch der Inhalt ist nicht zu klein geraten, obwohl das Spiel stark darauf ausgelegt ist, es mehrfach zu beenden. Egal ob alleine oder im kooperativen Mehrspieler, Fans von „Contra“ kommen voll auf ihre Kosten.

Das sagen unsere Leser

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.