Nintendo Switch: Die brisantesten Gerüchte der Woche zusammengefasst

Mit der kürzlichen Ankündigung von Nintendo Switch hatten wir eigentlich gehofft, dass die Welle an täglichen Gerüchten vorerst abflachen würde. Es scheint allerdings so, dass das Gegenteil der Fall ist. Diese Woche prasselten zahlreiche Gerüchte auf uns ein, über die wir einzeln so gar nicht berichten konnten. Weil heute Sonntag ist und wir die teils sehr interessanten Spekulationen nicht unter den Tisch fallen lassen wollen, haben wir folgend für euch die wichtigsten Gerüchte zu Nintendo Switch aus dieser Woche zusammengefasst. Natürlich sollten die Gerüchte mit Vorsicht genossen werden, solange Nintendo sich noch nicht offiziell geäußert hat.

Gegenüber Eurogamer soll eine nicht weiter genannte Quelle verraten haben, dass Nintendo Switch einen Touchscreen mit Multi-Touch haben wird. Der Bildschirm soll 6,2 Zoll groß sein und eine Auflösung von 720p darstellen können. Wir erinnern uns, dass Eurogamer als erstes berichtete, dass Nintendo Switch eine Art Hybrid-Konsole sei. Eurogamer darf daher eine gewisse Glaubhaftigkeit genießen. Da man den Touchscreen der Nintendo Switch im Dock nicht benutzen kann, soll der rechte Joy Con-Controller einen Infrarot-Sensor ähnlich wie bei der Wii-Fernbedienung verbaut haben. So könnte man auch auf dem Fernseher Interaktionen wie auf einem Touchscreen ermöglichen.

Weitere Gerüchte zu den technischen Details der Nintendo Switch, stammen von LetsPlayVideoGames, die aktuell fast täglich neue Informationen zu Nintendo Switch veröffentlichen. Angeblich wird die Nintendo Switch SDXC-Karten mit bis zu 128 GB unterstützen. Ein deutlicher Fortschritt, wenn man bedenkt, dass Nintendo beim New Nintendo 3DS nur SDHC-Karten mit bis zu 32 GB unterstützt. Die Angabe bezieht sich allerdings auf die Devkit-Version der Nintendo Switch und es ist noch nicht sicher, ob die mögliche Kapazität für die finale Verkaufsversion noch runtergeschraubt wird. Allerdings sollen sich Spiele direkt von der SD-Karte starten lassen, als seien sie im internen Speicher oder auf einem Modul installiert.

Hoffentlich werden die 128 GB-Karten tatsächlich unterstützt, denn angeblich hat Nintendo keine Pläne mit Nintendo Switch USB-Festplatten zu unterstützen. Durchaus logisch, denn diese könnte man nur zuhause am Dock anschließen. Spiele, die auf der Festplatte installiert sind, könnte man dann nicht unterwegs spielen. Geladen werden soll Nintendo Switch über einen USB-C Anschluss, der es erlaubt die Konsole auch außerhalb des Docks aufzuladen. Dies soll aber aufgrund der Position des Anschlusses nicht möglich sein, wenn der Ständer an der Rückseite der Nintendo Switch ausgeklappt ist. Der angeblich schwache verbaute Akku soll durch eine Schnellladefunktion ausgeglichen werden.

Nintendo soll übrigens erwägt haben Nintendo Switch auch als rein portables Gerät zu verkaufen, entschied sich aber schließlich dagegen. Angeblich habe man Bedenken gehabt, dass Käufer denken könnten, dass sie Nintendo Switch auch ohne Dock an den TV anschließen könnten.

Nintendo Switch soll im März 2017 weltweit erscheinen. Die Konsole kann dank verbautem Bildschirm und abnehmbaren Controller-Hälften sowohl unterwegs, als auch mit Docking-Station zuhause am Fernseher benutzt werden. Informationen zum Preis, Launch-Lineup und dem Erscheinungstermin möchte Nintendo am 13. Januar bei einer Live-Präsentation bekannt geben.

Weiterführende Links: Forum-Thread

Bisher gibt es 21 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Scr@t81
    Scr@t81 14.12.2016, 04:06
    Ich bitte vielmals um Verzeihung.
  • Avatar von Garo
    Garo 14.12.2016, 01:33
    Zitat Zitat von Scr@t81 Beitrag anzeigen
    GameCube Virtual Console in der Switch.

    http://www.computerbild.de/artikel/c...h-9208832.html
    Das ist schon fast eine Woche alt.
    http://nintendo-online.de/news/27841...witch-arbeiten
    Bitte keine Links zu fremden Seiten posten, wenn es die News bereits bei uns gibt.
  • Avatar von Scr@t81
    Scr@t81 13.12.2016, 21:16
    GameCube Virtual Console in der Switch.

    http://www.computerbild.de/artikel/c...h-9208832.html
  • Avatar von Scr@t81
    Scr@t81 23.11.2016, 20:21
  • Avatar von TheMcMaster1999
    TheMcMaster1999 02.11.2016, 13:05
    Am meisten bin ich ja schon auf den Speicher gespannt, denn wenn man wie bei der Wii U die Prämium Version nur mit 32 GB verkauft, dann wär das schon eine kleine Frechheit. Ich hoff ja auf MINDESTENS 128 GB Festplatte.
  • Avatar von rowdy007
    rowdy007 30.10.2016, 20:36
    Installieren macht ja auch keinen Sinn bei der Switch wegen den Cartridges.

    Bei der Wii U hat es auch keinen Sinn gemacht, weil das Laufwerk eine höhere Leserate hatte als der USB 2 Anschluss.

    Nur bei Download games kommt man schnell an seine Grenzen. Vor allem wenn wirklich nur eine SD Card gleichzeitig unterstützt wird.
  • Avatar von Cleese
    Cleese 30.10.2016, 20:30
    Finds auch eher gut, dass keine externen Festplatten unterstützt werden. Diese zwanghafte installieren bei der Ps4 nervt langsam, besonders wenn man noch PS Plus hat, dann ist die Festplatte so schnell voll. Sehr viele Spiele belegen schon knapp 50 GB und bei 500 GB passen da nicht viele drauf.
  • Avatar von Scr@t81
    Scr@t81 30.10.2016, 19:57
    Nintendo Spiele sind zeitlos. Kaum ein anderer konzentriert sich mehr aufs wesentliche. Bzw die alten C64 Spiele schaffen es noch eher spielerisch zu überzeugen als die millionenschwere Bananen-Produktionen heute. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.
  • Avatar von MrAsano
    MrAsano 30.10.2016, 19:26
    Zitat Zitat von padlord Beitrag anzeigen
    Ich glaube nur Watch Dogs musste auf der U auch installiert werden.
    Mein Watch_Dogs hat nur paar hundert MB Patches auf meiner U geparkt - Muss also nicht installiert werden.

    Einzige "Installation", die ich kenne, sind die optional herunterladbaren Datenpakete für XCX, die ja tatsächlich sehr groß sind.
  • Avatar von rowdy007
    rowdy007 30.10.2016, 19:21
    Zitat Zitat von Scr@t81 Beitrag anzeigen
    Und Nintendo verzichtet ja meistens auf unnötige Film Sequenzen was einem hier zu gute kommt.

    [...]

    Die Drittanbietern müssen halt nochmal auf Lehrgang :-D
    Vielleicht braucht Nintendo auch mal ein Lehrgang wie man zeitgemäße Spiele macht. Storytelling würde wohl ganz oben auf der Agenda stehen.
  • Avatar von Scr@t81
    Scr@t81 30.10.2016, 19:16
    Wenn man bedenkt das ein gutes WiiU Spiel 8 - 10 GB groß ist, passen auf einer 128GB schon ein paar Spiele mehr drauf. Und Nintendo verzichtet ja meistens auf unnötige Film Sequenzen was einem hier zu gute kommt. Und gut programmiert lässt sich noch einiges an Platz sparen. Leider leidet die Komprimierung heutzutage bei günstigen Massenspeicher extrem. Um OoT auf dem N64 aufzugreifen: Was da auf dem 512 Mbit Modul geboten wurde ist sensationell. Wochen vergingen... warum soll das jetzt nicht auch klappen. Die Drittanbietern müssen halt nochmal auf Lehrgang :-D
  • Avatar von Brelir
    Brelir 30.10.2016, 18:13
    Zitat Zitat von rowdy007 Beitrag anzeigen
    Die Gerüchte hören sich plausibel an und ich gehe davon aus, dass sie stimmen.

    USB C ist gut aber den schwachen Akku wird das nicht ausgleichen kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

    Dass keine externen Festplatten unterstützt werden macht sinn bei einem mobilen Gerät.

    Probleme werden Leute bekommen die ausschliesslich Digital kaufen. Die müssten ihre Spiele dann aufteilen.
    Zum usb c: es würde die nutzung von powerbanks möglich machen also ist das mit dem akku nicht so das problem. So ein ding hat ja seit pokemon go sowieso fast jeder

    Zum speicherplatz: da ich meine grossen spiele sowieso lieber als retail habe stellt das für mich auch kein problem dar und es gibt ja auch schon größere sd-karten also wer weiss, sind ja wieder mal nur gerüchte
    Wobei mir 128gb auch reichen würden, so module lassen sich ja auch super ohne hülle zu hauf transportieren und ich liebe das auch wenn man seine spiele alle anfassen kann
  • Avatar von foobar
    foobar 30.10.2016, 18:08
    "Mit der kürzlichen Ankündigung von Nintendo Switch hatten wir eigentlich gehofft, dass die Welle an täglichen Gerüchten vorerst abflachen würde"

    Das ist nicht logisch. Mit der offiziellen Ankündigung müssen sich die ganzen Leute, die bisher den Mund halten _mussten_ (weil sie den Karton ,ein DevKit, ein unfertiges Spiel oder sonstwas gesehen haben und vorher ein NDA unterzeichnet hatten), endlich nicht mehr zurückhalten und können alle ihre jeweiligen Info-Schnippsel raushauen.
  • Avatar von 1UP-Maschine
    1UP-Maschine 30.10.2016, 17:41
    Oh, eine Art Gerüchte-Sonntagsbraten! Gefällt mir!

    Könnte jedenfalls mit allem wunderbar leben.
  • Avatar von Balki
    Balki 30.10.2016, 16:42
    Zitat Zitat von rowdy007 Beitrag anzeigen
    [...] Probleme werden Leute bekommen die ausschliesslich Digital kaufen. Die müssten ihre Spiele dann aufteilen.
    Falls Switch mehrere SD-Karten (oder was auch immer) unterstützt. Beim 3DS kann nur eine Karte verwendet werden. Gut wäre einfach so viele Karten wie möglich verwenden zu können, diese dann aber ausschließlich an einem Gerät zuzulassen.
  • Avatar von padlord
    padlord 30.10.2016, 16:25
    Zitat Zitat von G-Brothers Beitrag anzeigen
    Ich weiss ja nicht, wie es bei dir war, aber ich hab meine 32GB von der Wii U nicht vollgekriegt, aber die 500GB von meiner PS4 schon, mit kaum Downloadtiteln. °L° Mit den Cardridges darf man davon ausgehen, dass die Switch auch nichts installieren muss, also besser immer zu Retail greifen, wenn möglich, dann genügt das schon.
    Bei der PS4 wird auch JEDES Spiel installiert. Du legst die Disc ein und dann wird erstmal das Spiel installiert, bevor du spielen kannst. Auf der U, werden die Daten alle komplett von der Disc gelesen, da werden höchstens Patches installiert. Ich glaube nur Watch Dogs musste auf der U auch installiert werden.
  • Avatar von G-Brothers
    G-Brothers 30.10.2016, 16:02
    Zitat Zitat von tiki22 Beitrag anzeigen
    Die Gerüchte hören sich wirklich plausibel an aber das nur SD Karten unterstützt werden, finde ich jetzt nicht so toll. Klingt zwar logisch, dass man auf SD Karten bei einem mobilen Gerät setzt aber auf 128GB passen doch grad mal 2-3 große Spiele.
    Ich weiss ja nicht, wie es bei dir war, aber ich hab meine 32GB von der Wii U nicht vollgekriegt, aber die 500GB von meiner PS4 schon, mit kaum Downloadtiteln. °L° Mit den Cardridges darf man davon ausgehen, dass die Switch auch nichts installieren muss, also besser immer zu Retail greifen, wenn möglich, dann genügt das schon.
  • Avatar von rowdy007
    rowdy007 30.10.2016, 13:10
    Alternativ kannst du ja retail kaufen.
  • Avatar von tiki22
    tiki22 30.10.2016, 12:42
    Die Gerüchte hören sich wirklich plausibel an aber das nur SD Karten unterstützt werden, finde ich jetzt nicht so toll. Klingt zwar logisch, dass man auf SD Karten bei einem mobilen Gerät setzt aber auf 128GB passen doch grad mal 2-3 große Spiele.
  • Avatar von Link1
    Link1 30.10.2016, 12:28
    Also so ne Zusammenfassung darfs gern jede Woche geben
  • Avatar von rowdy007
    rowdy007 30.10.2016, 12:16
    Die Gerüchte hören sich plausibel an und ich gehe davon aus, dass sie stimmen.

    USB C ist gut aber den schwachen Akku wird das nicht ausgleichen kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

    Das keine externen Festplatten unterstützt werden macht sinn bei einem mobilen Gerät.

    Probleme werden Leute bekommen die ausschliesslich Digital kaufen. Die müssten ihre Spiele dann aufteilen.