Spiele • Switch

Metroid Prime 4

Mehr zum Spiel:

Nintendo spricht über Abwesenheit von Metroid Prime 4 und Yoshi auf der E3

Sowohl Metroid Prime 4 als auch das neue Yoshi-Spiel für Nintendo Switch werden auf der diesjährigen E3 nicht vertreten sein. In einem Interview mit Game Informer versicherten Bill Trinen und Neil Bihldorff von Nintendo of America, dass sich Metroid Prime 4 nach wie vor in Entwicklung befindet. Allerdings werde man das Spiel erst dann zeigen, wenn man bereits sei das Spiel vorzustellen, so Trinen.

Auf die Frage weshalb man das Spiel letztes Jahr mit einem Logo ankündigte, entgegnete Trinen lachend, dass man im letzten Jahr vom üblichen Vorgehen abgewichen sei. Da es die erste E3 mit Nintendo Switch gewesen sei, habe man einen weiteren Ausblick auf kommende Spiele geben wollen. In diesem Jahr habe man sich hingegen wieder auf Spiele konzentriert, die in greifbarer Nähe erscheinen werden, so Trinen.

Im Fall von Yoshi, das bislang nur einen Arbeitstitel trägt, antwortete Trinen auf eine Anfrage von Kotaku, dass sich das Spiel aktuell noch mitten in der Entwicklung befindet. Er versicherte aber, dass man noch dieses Jahr Neuigkeiten zum Spiel bekannt geben werde. Darüber ob das Spiel möglicherweise verschoben wurde, lässt sich nur spekulieren.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es 37 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Laritou
    Laritou 13.06.2018, 15:05
    Hab dich auch lieb Phondrason <3
  • Avatar von Phondrason
    Phondrason 13.06.2018, 14:55
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Ach komm, Balki ist nun wirklich kein Fanboy und ich... tja: Ich hab bisher ein Nintendo-Spiel dieses Jahr gekauft. Bin ich immer noch einer? Wir hacken nur nicht sinnlos darauf rum, wie ihr.
    Laritou hat sich durch sein andauerndes Fanboykeule Schwingen eh schon einen Platz auf der Treppe verdient, ernst nehmen kann man den nicht wirklich.

    Ich fand die Direkt ok, genau wie das Jahr 2018 bisher. Habe derzeit dauerhaft die Switch im Betrieb, oft auch wegen Indies.

    Am Ende nsch dem Ridley Auftritt ein MP4 Teaser wäre ganz fein gewesen...Aber traurig bin ich nicht deswegen ^^
  • Avatar von Balki
    Balki 13.06.2018, 14:55
    Zitat Zitat von Laritou Beitrag anzeigen
    Noch schlimmer als die Präsentation find ich die Fanboys, die Nintendo hierbei verteidigen. Ich würde es fast lustig finden, wenns nicht so traurig wäre
    Du hast schon gelesen, was ich schrieb?! Kurze Zusammenfassung: kein Interesse an Mario Party oder Pokemon. Wenig Interesse an Smash (kann sich erhöhen bspw. mit 'nem Einzelspieler). Da kannste dir wohl vorstellen, dass die Präsentation – die Smash-Direct – leicht enttäuschend für mich war. Wie ich auch schrieb: mittelprächtig. Habe es erst heute Morgen gesehen und einen ganzen Haufen übersprungen… und dann kam Ridley.

    Es ging bei meinem Geschreibsel auch nicht um die Präsentation, sondern um das aktuelle Jahr als Ganzes und dass mangelndes Interesse meinerseits (oder von sonst wem) nicht gleichbedeutend ist mit „mies“.

    Switch und Wii U sind meilenweit voneinander entfernt. Kann mich nicht erinnern, dass Wii U irgendeinen der zu der Zeit populären Titel bekam. Dragon Ball Fighter, Fortnite. Titel, die die Leute wollten. Kommen die nicht, wird gejammert. Kommen die, wird gejammert, dass es nur Ports sind…
    Auch die Unterstützung anderer Entwickler ist kein Vergleich zu Wii U. Mario + Rabbids hätte es hier nicht gegeben. Ubi will schließlich Umsatz machen. BlazBlue, Disgaea, SNK Heroines, SNK Collection usw. Nische hin oder her. Metroid ist doch auch momentan nicht mehr als Nische, für die sich ein Teil der Spieler – noch weniger – ein Teil der Nintendo-Fans interessiert.

    Edit:
    Das Beste an der Präsentation war Reggies: „I can't wait to drop off the battle bus“
    Wie er das rüberbrachte. Herrlich.

    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    #teambalki
    Wer dachte, dass Nintendo den ganzen Veröffentlichungsplan 2019 hier reinhaut, spinnt. 2018 ist gut gefüllt und Smash und Pokémon sind die diesjährigen Highlights für jeweils Cores und Casuals.
    Ach, den Casual/Core-Aspekt habe ich noch gar nicht so beachtet. Stimmt, das ist auch tatsächlich gut.
  • Avatar von fearly
    fearly 13.06.2018, 14:51
    Wenn man nach einer E3 Präsentation überlegt, sich ne Konkurrenz-Konsole zuzulegen, ist doch dev. etwas schief gelaufen.. ^^
  • Avatar von Garo
    Garo 13.06.2018, 14:51
    Zitat Zitat von Laritou Beitrag anzeigen
    Noch schlimmer als die Präsentation find ich die Fanboys, die Nintendo hierbei verteidigen. Ich würde es fast lustig finden, wenns nicht so traurig wäre
    Ach komm, Balki ist nun wirklich kein Fanboy und ich... tja: Ich hab bisher ein Nintendo-Spiel dieses Jahr gekauft. Bin ich immer noch einer? Wir hacken nur nicht sinnlos darauf rum, wie ihr.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 13.06.2018, 14:40
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Nenn mal noch einen Publisher, der dir jeden Monat ein Spiel serviert? Das macht keiner, weil's keiner schafft.
    Dafür sind dann die Third Partys da. Die fehlen aber leider viel zu sehr auf der Switch. Da hätte Nintendo diese viel stärker ins Boot holen müssen.

    Natürlich ist es noch viel zur früh für einen Wii U-Vergleich. Die Switch läuft gut, das Konzept ist schlicht und gut durchdacht und bislang hat man spieletechnisch auch abgeliefert, aber Zelda und Mario sind jetzt auch schon mal abgefrühstückt... und jetzt? Wenn man es nicht schafft einen konstanten und hochqualitativen Strom an Spielen zu bringen, muss man den irgendwie anderweitig an Land holen.
  • Avatar von Heavydog
    Heavydog 13.06.2018, 13:21
    Bei der E3, so einem großen Event, wo tausende Augen drauf gerichtet sind und dem Videospiel-Fans aus aller Welt entgegenfiebern, was erhofft oder erwartet ihr euch da von einer Präsentation von einem Giganten der Branche wie Nintendo?

    Ich für mich finde es nahezu lächerlich daraus, im Großen und Ganzen, eine One-Game-Show zu machen, wo in einer halben Stunde selbst kleinste Details durchgekaut werden. Im Tree-House klar, in einer eigenen Direct von mir aus, aber für die E3-Präsentation finde ich es einfach nur enttäuschend.

    Ansonsten bin ich auch mehr bei Tiago. Mir ist es als Konsument auch herzlich egal, dass Nintendo sich auf die Schulter klopfen kann, wenn sie das Jahr mit Ports und kleinen Titeln irgendwie gerade so gefüllt bekommen. Mir ist auch egal was vielleicht wohlmöglich deren Strategie ist. Ich will auch nicht bei jeder Direct meine Erwartungen gegen den Nullpunkt schrauben, weil ja sowieso wenig gezeigt wird. Ich will einen Ausblick haben. Ich will wissen worauf ich mich die nächsten Monate und Jahre freuen kann. Ich will sehen was es neues zu Yoshi gibt, ich will sehen was es neues zu Metroid Prime gibt, ich will sehen was Pikmin macht. Find's einfach blöde in einem bislang so zähem Jahr (überspitzt) nur Smash in die Fresse gedrückt zu bekommen und sonst in der großen Dunkelheit sitzen gelassen zu werden, das ist einfach uncool.
  • Avatar von Laritou
    Laritou 13.06.2018, 13:12
    Noch schlimmer als die Präsentation find ich die Fanboys, die Nintendo hierbei verteidigen. Ich würde es fast lustig finden, wenns nicht so traurig wäre
  • Avatar von Garo
    Garo 13.06.2018, 13:05
    Zitat Zitat von Laritou Beitrag anzeigen
    Naja, Nintendo schaffts ja auch nicht
    Aber immerhin fast.
    Zitat Zitat von Starkirby Beitrag anzeigen
    Ich glaube, fast jeder hätte sich nach der Smash-Präsentation noch eine Titel-Ankündigung gewünscht oder News zu einem bereits angekündigten. Also jeder außer Balki.
    Wünschen kann man sich immer viel. Ist nicht so, als würde Nintendo nur einmal im Jahr neue Titel vorstellen. Vielleicht ist im nächsten Direct ja Animal Crossing oder was man sich so wünscht dabei.
  • Avatar von Starkirby
    Starkirby 13.06.2018, 12:58
    Also ob das Jahr jetzt gut gefüllt ist und ob die Spiele Qualität haben oder nicht: Ich persönlich kann für dieses Jahr kein Spiel ausmachen, das ich unbedingt haben will. Smash und Mario Party sind da die einzigen Spiele, die ich gerne spielen würde und die erscheinen erste Ende des Jahres. Pokémon weiß ich noch nicht, es spricht mich irgendwie nicht an und ich würde es wohl "nur so nebenbei" spielen, wenn überhaupt.

    Ich glaube, fast jeder hätte sich nach der Smash-Präsentation noch eine Titel-Ankündigung gewünscht oder News zu einem bereits angekündigten. Also jeder außer Balki.
  • Avatar von Laritou
    Laritou 13.06.2018, 12:55
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    JNenn mal noch einen Publisher, der dir jeden Monat ein Spiel serviert? Das macht keiner, weil's keiner schafft.
    Naja, Nintendo schaffts ja auch nicht
  • Avatar von Garo
    Garo 13.06.2018, 12:50
    Zitat Zitat von Daniel Beitrag anzeigen
    Ok, pro Jahreshälfte je ein Highlight für Cores und eins für Casuals liefern reicht. Notiert!
    Ja, solange es von ein paar anderen Titeln wie Mario Tennis, Party oder gern auch ein paar Ports begleitet wird. Ansonsten: Nenn mal noch einen Publisher, der dir jeden Monat ein Spiel serviert? Das macht keiner, weil's keiner schafft.
    @Quex: Für dich gibt's auch nur schwarz und weiß, was? Das Jahr war nicht schlecht. Nur weil es dich nicht anspricht, heißt es nicht, dass es bei allen so ist. Ich hab auch dieses Jahr nur einen Titel gekauft (Hyrule Warriors), sehe aber ein, dass die Ports das Lineup nur verbessern und verstehe, warum sie sich so gut verkaufen. Von einer Wii U-Situation kann nicht die Rede sein.
  • Avatar von Quexlaw
    Quexlaw 13.06.2018, 12:21
    #teamtiago

    2018 war überaus flach, weil: Ports, Ports, Ports, kleine Games, süße Games.

    Spielt doch überhaupt keine Rolle was Nintendo ankündigt was sie präsentieren werden oder nicht. 2018 war flach, bleibt weiterhin flach und in Aussicht gestellt wurde rein gar nichts (okay, dieses neue Mecha Game).
    Es ist halt wirklich die Wiederholung der Wii U, was die Software angeht. N paar gute Titel, ein paar größere die mehr oder weniger am Anfang des Lebenszyklus angekündigt worden sind und dann einfach... nichts mehr außer kleinen Spielen. Ist Metroid Prime 4 jetzt das neue Xenoblade X? Früh vorgestellt, erscheint gegen Ende des Zyklus und sonst nichts mehr?
    SMT 5 ist das neue FE x SMT?

    Wie kann man bitte eine E3 Präsentation gutheißen in der es zu 95% um Titel ging die eh schon bekannt waren in einem Jahr mit schlechtem Software-Output?

    Die Leute wissen dass Smash 5 kommt. Und es interessiert niemanden, dass Olimars Helm Risse bekommt, die absolut keine Rolle spielen. Smash 5 ist ein großer Titel für 2018, keine Frage. Und sonst? Kleine (wenn auch bessere als früher) Games wie Mario Party und Tennis.

    Ah, tut mir leid. Ich vergaß. Die Ports! Nintendo Labo! Klar, hätte ich selbst drauf kommen können. Keine Ahnung, ich hab immer das Gefühl, dass Spieler die sowas verteidigen, den ganzen Raum voller Mario Poster haben und jeden amiibo sammeln den es gibt, schön ausgestellt in einer Glasvitrine. 2018 ist maximal aushaltbar, dank stärkerer 3rd Party Unterstützung. Siehe Octopath Traveler, oder eben "gut" für Leute, die einfach keinen Bock mehr auf Nintendo haben und die Hoffnung aufgegeben haben, dass Nintendo jemals wieder einen guten Spiele-Output bringt. So nach dem Motto: "Ich zock größtenteils woanders, und selten mal ein Nintendo Game, dann ist auch gut".
  • Avatar von Br1ind31d
    Br1ind31d 13.06.2018, 12:13
    #TeamBalki
    ich kann dir nur zustimmen

    Geschmäcker sind eben verschieden

    Ich fand die Direct relativ gut und konnte mich mit einigen Spielen anfreunden
    - Overcooked 2
    - Fire Emblem
    - Super Mario Party (back to the roots <3 )
    - Hollow Knight (auch wenn es bekannt war)
    - Octopath (siehe Hollow Knight)
    - SMASH ULTIMATE

    Für mich kommt fast jeden Monat ein neues Game raus mit dem ich Zeit verbringen kann

    Es hätten sich Crash N.Sane, Captain Toad, Wolfenstein II und manch andere Games die demnächst erscheinen angeboten jetzt auf der E3 zu zeigen und BÄMM das kommt morgen, nächste Woche etc.

    Sorry Tiago, aber das ist jammern auf höchstem Niveau denn die Switch wird sich nicht weniger verkaufen durch die "schlechte" Direct

    Zu 3rd Parties keine Ahnung was da los war (was ist eigentlich mit dem Spiel von Retro und hieß es nicht es kommt eine neue IP?)

    Ein Manko der Switch ist eben schwächere Hardware im Vergleich zur Gaystation und Shitbox wodurch wohl die Entwickler keine Lust haben, ihr Game auf die Switch zu porten oder weil was auch immer
  • Avatar von Daniel
    Daniel 13.06.2018, 12:07
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    #teambalki
    Wer dachte, dass Nintendo den ganzen Veröffentlichungsplan 2019 hier reinhaut, spinnt. 2018 ist gut gefüllt und Smash und Pokémon sind die diesjährigen Highlights für jeweils Cores und Casuals.
    Ok, pro Jahreshälfte je ein Highlight für Cores und eins für Casuals liefern reicht. Notiert!
  • Avatar von Laritou
    Laritou 13.06.2018, 12:01
    Wollte ich gerade schon sagen. Fearly, bist du das?
  • Avatar von Heavydog
    Heavydog 13.06.2018, 11:56
    Wenn selbst Fearly sich negativ äußert muss Nintendo echt was falsch gemacht haben
  • Avatar von Garo
    Garo 13.06.2018, 11:51
    #teambalki
    Wer dachte, dass Nintendo den ganzen Veröffentlichungsplan 2019 hier reinhaut, spinnt. 2018 ist gut gefüllt und Smash und Pokémon sind die diesjährigen Highlights für jeweils Cores und Casuals.
  • Avatar von Masterpice
    Masterpice 13.06.2018, 11:24
    Der ganzen Direct hätte ein Kracher am Schluss echt gut getan. Nach 25 Min. Smash dann noch....Wartet da ist noch etwas......und Plötzlich kommt ein Trailer mit zb. F-Zero, Wave Race, James Bond, Diddy Kong Racing oder sonst etwas neuen.
  • Avatar von fearly
    fearly 13.06.2018, 11:24
    #teamtiago

    Anstatt den Hype der Switch aufrechtzuerhalten, bremst Nintendo diesen mit dieser E3 Direct aus und verunsichert die Fans.

    Haben sie ausser Bayo, Metroid und Yoshi keine anderen IP's in Entwicklung, die man sonst hätte ankündigen können?

    Grossartiger Thirdparty Support sieht auch anders aus.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 13.06.2018, 10:58
    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    Gibt sicherlich mehr als genug, die sich auf Splatoon-Kram mehr freuen als auf ein Yoshi oder Metroid.
    Um die ging es eben auch. Fans sind diejenigen, die am lautesten jammern. Wer von vornherein begrenztes Interesse hat, jammert eh nicht/wenig.

    Es bleibt dabei. Größtenteils unnötiges Gejammer. Aber was soll's, ist man ja nicht anders gewöhnt.
    Ist halt einfach Quatsch. Es sagt doch niemand, die einzelnen Sachen schlecht sind. So ziemlich alles sah doch zumindest solide aus, aber wenn man eben mal das große Ganze betrachtet ist es eben nur viel solides und viel erwartetes. Wo sind die Kracher? Die Wow-Momente? Auf Smash freue ich mich hart und ich mache mir auch nicht allzu viele Sorgen, aber sorry, vor allem angesichts der Konkurrenz war die Präsentation echt nicht überzeugend.
  • Avatar von Laritou
    Laritou 13.06.2018, 10:23
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Ich gehe mal deine Liste durch:


    • Kirby -> Typisches Knuddel-Nintendo-Spiel
    • Mario Tennis -> Sport-/Party-Spiel
    • Mario Party -> Partyspiel
    • Smash -> MEGA
    • Xenoblade 2 Erweiterung -> "Nur" eine Erweiterung zu einem Nischenspiel
    • Splatoon 2 Erweiterung -> Siehe Xenoblade, außerdem schon recht direkt auf Nintendo-Fans bezogen
    • Pokemon -> Nur ein vereinfachtes Spin-Off
    • Yoshi(?) -> Erst nächstes Jahr
    • Travis Strikes Again + weitere Dritthersteller (Disgaea, BlazBlue, Dragon Ball, SNK Heroines, Starlink…) und Kleinkram.. -> Ganz ehrlich: Mehr Nische geht nicht




    Aber natürlich kann man das. Wie kann man das nicht?! Alles auf dieser Liste sind entweder die typischen Sequels, die zum Teil zwar echt genial aussehen, aber die (SSB außen vor) auch niemanden mehr hinter dem Ofen vorlocken. "Mario Party kommt für die Switch?! Boah geil, ich muss mir das Ding unbedingt kaufen!", "Splatoon bekommt ein Add-On? THE HYPE IS REAL"... said no one ever. Sehr viele nehmen das sicherlich super gerne mit - vor allem die Fans, die das System ohnehin schon haben, aber das ist kein System-Seller.

    Dazu kommt, dass man letztes Jahr ja eigentlich ein paar wirklich interessante Spiele angekündigt hat, die durchaus auch mal ein anderes Publikum ansprechen, als die typischen Nintendo-Fans: Bayonetta, Shin Megami Tensei (vor allem nach dem Persona 5-Hype) und Metroid zum Beispiel. Und von allen gab es nichtmal einen Teaser, eine Erwähnung oder sonst etwas.

    Was bleibt also unterm Strich: Ein recht interessantes, weil mutiges Fire Emblem und ein gigantisches Super Smash Bros. Das sind zwei Spiele.



    Die Aussage ist halt leider Quatsch. Zelda und Mario waren absolute Granaten, die für viel Wirbel gesorgt haben - und zwar in der gesamten Videospielwelt. Dazu kommen tolle Verkaufszahlen und ein allgemein schlichtweg tolles System. Wenn man das Menü jetzt noch mit ein paar tollen Ankündigungen wie SSB, Metroid, Bayonetta und dem typischen Nintendo-Sport-und-Party-Spaß (N-SuPS) garniert, dann sorgt das für Aufmerksamkeit und Must-Have-Stimmung. Auch außerhalb der Nintendo Fanlager.

    Und wie ging es da dieses Jahr weiter, während man so auf der Welle des Erfolges surft? Mit einer relativ bösen Durststrecke und sehr, sehr wenig Third Party-Support. Ouch.
    Großes Amen dazu!
  • Avatar von Balki
    Balki 13.06.2018, 10:12
    Unter „mies“ verstehe ich eindeutig etwas anderes. Wie gesagt, ich habe Null Interesse an Mario Party oder Pokemon. Auch mein Interesse an Smash geht gegen Null. Deswegen ist es aber noch lange nicht mies. Und die Nicht-Interessenten sind meist in höherer Anzahl. Aufmerksamkeit != Interesse. Auch „Nische“ zu sein, macht etwas nicht „mies“.

    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Ich gehe mal deine Liste durch:
    Macht keinen Sinn das auseinander zu pflücken, wegen unterschiedlichem Interesse. Gibt sicherlich mehr als genug, die sich auf Splatoon-Kram mehr freuen als auf ein Yoshi oder Metroid.
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen

    • Splatoon 2 Erweiterung -> Siehe Xenoblade, außerdem schon recht direkt auf Nintendo-Fans bezogen
    Um die ging es eben auch. Fans sind diejenigen, die am lautesten jammern. Wer von vornherein begrenztes Interesse hat, jammert eh nicht/wenig.

    Es bleibt dabei. Größtenteils unnötiges Gejammer. Aber was soll's, ist man ja nicht anders gewöhnt.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 13.06.2018, 09:43
    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    Auch wenn unlogischerweise viele übertrieben am jammern sind.
    Ich gehe mal deine Liste durch:


    • Kirby -> Typisches Knuddel-Nintendo-Spiel
    • Mario Tennis -> Sport-/Party-Spiel
    • Mario Party -> Partyspiel
    • Smash -> MEGA
    • Xenoblade 2 Erweiterung -> "Nur" eine Erweiterung zu einem Nischenspiel
    • Splatoon 2 Erweiterung -> Siehe Xenoblade, außerdem schon recht direkt auf Nintendo-Fans bezogen
    • Pokemon -> Nur ein vereinfachtes Spin-Off
    • Yoshi(?) -> Erst nächstes Jahr
    • Travis Strikes Again + weitere Dritthersteller (Disgaea, BlazBlue, Dragon Ball, SNK Heroines, Starlink…) und Kleinkram.. -> Ganz ehrlich: Mehr Nische geht nicht


    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    Das kann man bei klarem Verstand nicht als mies bezeichnen.
    Aber natürlich kann man das. Wie kann man das nicht?! Alles auf dieser Liste sind entweder die typischen Sequels, die zum Teil zwar echt genial aussehen, aber die (SSB außen vor) auch niemanden mehr hinter dem Ofen vorlocken. "Mario Party kommt für die Switch?! Boah geil, ich muss mir das Ding unbedingt kaufen!", "Splatoon bekommt ein Add-On? THE HYPE IS REAL"... said no one ever. Sehr viele nehmen das sicherlich super gerne mit - vor allem die Fans, die das System ohnehin schon haben, aber das ist kein System-Seller.

    Dazu kommt, dass man letztes Jahr ja eigentlich ein paar wirklich interessante Spiele angekündigt hat, die durchaus auch mal ein anderes Publikum ansprechen, als die typischen Nintendo-Fans: Bayonetta, Shin Megami Tensei (vor allem nach dem Persona 5-Hype) und Metroid zum Beispiel. Und von allen gab es nichtmal einen Teaser, eine Erwähnung oder sonst etwas.

    Was bleibt also unterm Strich: Ein recht interessantes, weil mutiges Fire Emblem und ein gigantisches Super Smash Bros. Das sind zwei Spiele.

    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    Sollte einem nichts davon interessieren, cool – macht's trotzdem nicht mies. Andernfalls wäre alles existierende mies, da die Anzahl derer (der Spieler), die sich für etwas bestimmtes nicht interessieren wohl meist größer ist, als die Anzahl der Interessenten.
    Die Aussage ist halt leider Quatsch. Zelda und Mario waren absolute Granaten, die für viel Wirbel gesorgt haben - und zwar in der gesamten Videospielwelt. Dazu kommen tolle Verkaufszahlen und ein allgemein schlichtweg tolles System. Wenn man das Menü jetzt noch mit ein paar tollen Ankündigungen wie SSB, Metroid, Bayonetta und dem typischen Nintendo-Sport-und-Party-Spaß (N-SuPS) garniert, dann sorgt das für Aufmerksamkeit und Must-Have-Stimmung. Auch außerhalb der Nintendo Fanlager.

    Und wie ging es da dieses Jahr weiter, während man so auf der Welle des Erfolges surft? Mit einer relativ bösen Durststrecke und sehr, sehr wenig Third Party-Support. Ouch.
  • Avatar von Balki
    Balki 13.06.2018, 08:47
    Hmm, da frage ich mich, wie wohl der Veröffentlichungsplan aussieht…
    2017 war ein super Start.
    2018 immerhin gut-sehr gut. Auch wenn unlogischerweise viele übertrieben am jammern sind. Kirby, Mario Tennis, ein Mario Party, dass recht gut aussieht (interessiere mich Null für die Reihe), Smash, Xenoblade 2 Erweiterung, Splatoon 2 Erweiterung, Pokemon (auch wenn ich keine Ahnung habe was genau es ist, da kein Interesse), Yoshi(?), Travis Strikes Again + weitere Dritthersteller (Disgaea, BlazBlue, Dragon Ball, SNK Heroines, Starlink…) und Kleinkram..
    Das kann man bei klarem Verstand nicht als mies bezeichnen. Sollte einem nichts davon interessieren, cool – macht's trotzdem nicht mies. Andernfalls wäre alles existierende mies, da die Anzahl derer (der Spieler), die sich für etwas bestimmtes nicht interessieren wohl meist größer ist, als die Anzahl der Interessenten.
    Die Präsentation war mittelprächtig, aber nicht das, was dieses Jahr kommt/kam.

    Dann 2019: Fire Emblem, Yoshi(?), Pokemon RGP, Metroid Prime 4(?), Bayonetta 3(?), SMT V(?/vermutlich nicht), Daemon X Machina (was auch immer das ist).
  • Avatar von Tiago
    Tiago 13.06.2018, 08:22
    Zitat Zitat von Jekt Beitrag anzeigen
    Und wo war Bayonetta 3? Man ...
    Stimmt! Das fehlte ja auch.
  • Avatar von Verwirrter
    Verwirrter 13.06.2018, 08:08
    Zitat Zitat von Jens Beitrag anzeigen
    In Bezug auf Yoshi hatte ich mit einer Verschiebung schon gerechnet als der Lückenfüller Go Vacation angekündigt wurde.
    So sehr ich auch nachdenke - mir will sich nicht erschließen, wie du zwischen den zwei Spielen einen Zusammenhang sehen kannst...
  • Avatar von Jekt
    Jekt 13.06.2018, 08:08
    Und wo war Bayonetta 3? Man ...
  • Avatar von Jens
    Jens 13.06.2018, 07:35
    In Bezug auf Yoshi hatte ich mit einer Verschiebung schon gerechnet als der Lückenfüller Go Vacation angekündigt wurde.
  • Avatar von KaiserGaius
    KaiserGaius 12.06.2018, 22:38
    Yoshi befände sich noch mitten in der Entwicklung? Also doch kein Release 2018? Wurde es letztes Jahr nicht für Frühling 2018 angekündigt? Mir ist so, als wäre da was gewesen... Dass Metroid nicht gezeigt wird hätte eigentlich klar sein sollen.
  • Avatar von HeyDay
    HeyDay 12.06.2018, 21:38
    Ich habe ja Animal Crossing vermisst!
  • Avatar von virus34
    virus34 12.06.2018, 21:11
    Wie ich immer echt den Etienne von rbtv im Ohr habe: "Alles wird anders dieses mal"...
    Ach aber egal... dass die Direct Scheiße war wisst ihr selber ´ne..
  • Avatar von Masterpice
    Masterpice 12.06.2018, 21:00
    Da hast du recht.....von den 3rd-Party kam nicht wirklich etwas.
  • Avatar von Astorax
    Astorax 12.06.2018, 20:57
    Ich finde, 1 Titel fehlt dieses Halbjahr einfach noch. Perfekt wäre Pikmin 4 gewesen. So sieht es etwas mager aus, vor allem weil FE erst nächstes Jahr kommt. Ein exlusiver 3rd-Party-Titel hätte der Switch auch noch gut getan.
  • Avatar von Masterpice
    Masterpice 12.06.2018, 20:50
    Was fürn Scheiß.
    Ich denke das sich viele die sich noch Unsicher sind jetzt eine Switch zu kaufen mit Trailer was noch kommt einfacher fallen würde.
    Zb. Jemand steht nur auf FE aber nur wegen 1 Spiel die Konsole kaufen, dann kommt der Trailer das Herbst 2019 F-Zero kommt. Dann hätte er einem Grund mehr gleich eine zu kaufen.

    Mehr verkaufte Konsolen.......mehr Drittanbieter.
  • Avatar von Quexlaw
    Quexlaw 12.06.2018, 20:43
    Back to Wii U Baby.
  • Avatar von Jens
    Jens 12.06.2018, 19:41
    "In greifbarer Nähe" = Fire Emblem = Frühling 2019