Spiele • Switch

Pokémon Schwert

Mehr zum Spiel:

Neue Items und Funktionen in Pokémon Schwert & Schild erleichtern das Pokémon-Training

Für Pokémon Schwert und Pokémon Schild wurden neue Items und Funktionen vorgestellt, die das Abenteuer angenehmer gestalten sollen und den SpielerInnen das Training ihrer Pokémon erleichtert.

Da wären zum einen die neue Funktion der PC-Boxen, wodurch in den beiden neuen Pokémon-Ablegern auf diese fast von überall zugegriffen werden kann. An einigen Orten wird der Zugriff auf die Boxen nicht möglich sein, Nintendo nannte als Beispiel die Pokémon-Arenen.

Automatisches Speichern war einzig bei den Online-Aktivitäten in den vorherigen Pokémon-Spielen vorhanden, in Pokémon Schwert und Pokémon Schild wird diese Funktion erweitert. Der Spielstand wird an bestimmten Punkten, wie zum Beispiel bei dem betreten von Städten oder Häusern, automatisch gespeichert. Beim Starten eines neuen Spielstands ist die Option angeschaltet, kann aber jederzeit ausgeschaltet werden. An der oberen rechten Ecke des Bildschirms erscheint beim automatischen Speichern eine entsprechende Nachricht.

SpielerInnen können jetzt getauschten Pokémon, sollte es noch über keinen Spitznamen verfügen, einen Spitznamen geben, aber dies nur ein Mal! Dafür muss der Mann hinter dem Tresen auf der linken Seite eines beliebigen Pokémon-Centers in der Galar-Region angesprochen werden. Sollte ein getauschtes Pokémon über einen Spitznamen verfügen, kann der neue Besitzer keinen neuen Spitznamen vergeben.

In Pokémon Schwert und Pokémon Schild wurden Minzen eingeführt, passend zu jedem Pokémon-Wesen. Nimmt ein Pokémon eine Minze ein, verändert sich das Wesen des Pokémon zu dem Wesen, welches die Minze besaß. Ein Pokémon mit einem hastigen Wesen wird durch das Einnehmen einer Mäßig-Minze zu einem Pokémon vom Wesen Mäßig. Darüber hinaus wurden EP-Bonbons eingeführt, die es in den Größen XS bis XL gibt. Nach dem Verzehr eines Bonbons erhält ein Pokémon eine gewisse Anzahl an Erfahrungspunkten, zum Beispiel erhält ein Level 47 Gengar durch ein EP-Bonbon XL 30.000 Erfahrungspunkte.

Pokémon Schwert und Pokémon Schild erscheinen am 15. November 2019 für Nintendo Switch.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es 18 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Soren
    Soren 07.11.2019, 20:02
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, statt es nachträglich ändern zu können kann man das auch vor dem Fangen/Suchen einbauen oder eben bei "Gehemgeschenken" und dergleichen als Wahl machen wenn es denn sein muss.
    Und in der Lore wär ein Köder durchaus nachvollziehbar, dann mögen sture Pokemon eben "Oliver Kahns würzige und knusprige Fußnägel", so what? Ob jemand noch den Clip kennt?
    In Let's Go gab es die Möglichkeit Geld einer Wahrsagerin zu geben, die einem das Wesen der Pokemon prophezeit. Oder direkter gesagt: Man konnte gegen Geld festlegen, welches Wesen die Pokemon haben, denen man die nächsten 24h begegnet. Das hat auch schon viel geholfen.

    Allgemein finde ich diese Neuerungen gar nicht "vereinfacht" oder "zu casual". Ich sehe das wie viele andere auch. Man spart sich dadurch sehr viel Zeit und der Competitive Bereich wird dadurch für viele zugänglicher, auch wenn man nicht so viel Zeit hineinstecken mag.
  • Avatar von Naska
    Naska 07.11.2019, 14:29
    Wie gesagt, statt es nachträglich ändern zu können kann man das auch vor dem Fangen/Suchen einbauen oder eben bei "Gehemgeschenken" und dergleichen als Wahl machen wenn es denn sein muss.
    Und in der Lore wär ein Köder durchaus nachvollziehbar, dann mögen sture Pokemon eben "Oliver Kahns würzige und knusprige Fußnägel", so what? Ob jemand noch den Clip kennt?
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 07.11.2019, 14:02
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Doch doch, du hast das ganz gut erfasst. Ich versuch's trotzdem mal zusammenzufassen:
    Profi-Trainer müssen auf folgende Dinge achten:
    • Grundwerte: Die Grundwerte werden durch die Art des Pokémon bestimmt. Manche Pokémon haben eine schlechtere Baiswertsumme, manche eine bessere (meist legendäre).
    • Attacken: Jedes Pokémon kann unterschiedliche Attacken lernen. Einige erhalten sie durch Level-Aufstieg, einige können über TMs beigebracht werden, aber einige Attacken können nur von einem Elternteil geerbt werden.
    • Wesen: Jedes Wesen eines Pokémon verringert einen Wert und erhöht einen anderen. Diese Wesen sind beim Fangen absolut zufällig, es existieren aber auch Möglichkeiten, diese zu vererben.
    • Fähigkeiten: Jedes Pokémon hat seit Gen III eine Fähigkeit wie Schwebe (kein Schaden durch Boden Attacken) oder Mitnahme (Pokémon findet random Sachen). Manche Arten können immer nur eine Fähigkeit haben, manche können eine von zwei Fähigkeiten haben. Zusätzlich können die meisten Pokémon, aber auch stattdessen eine ganz seltene versteckte Fähigkeit, die manchmal Grinding erfordert um sie zu erhalten und können vererbt werden.
    • DVs (Determinant Values) sind die Gene des Pokémon und werden zufällig festgelegt. Sie stellen eine Grundlage zur Berechnung der Werte eines Pokémon dar und können insgesamt sowohl gut als auch schlecht ausfallen. Möglichekeiten, die DVs zu beeinflussen sind z.B. Zucht oder die Kontaktsafari in X/Y. Seit SM kann man aber die DVs mit dem Super-Spezialtraining ändern.
    • FP (Fleiß-Punkte) sind der Grund, warum trainierte Pokémon besser sind als wilde. Diese stellen Boni auf die einzelnen Werte dar und während man sie anfangs nur über Kämpfe gegen bestimmte Pokémon (Kämpfe gegen Sandans erhöhen z.B. Verteidigung) und das Füttern von Nährstoffen verbessert werden konnten, ist es mittlerweile immer einfacher geworden, sie zu trainieren.

    Ich hoffe, ich habe nix vergessen.
    Danke für die Zusammenfassung, liest sich sehr interessant.
  • Avatar von Megu
    Megu 07.11.2019, 12:56
    Ich finde das Wesen ändern gar nicht Mal so schlimm, mir war es eh immer egal und ich hab bekannte, die bei Event Pokemon x-mal resettet haben nur um das richtige Wesen zu bekommen.
    Und die EP-Bonbons sind ja eh nur eine Erweiterung der Sonderbonbons und wahrscheinlich bekommt man die mit den Pokeball Plus eh wieder hinterher geschmissen xD
  • Avatar von Garo
    Garo 07.11.2019, 12:45
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Aber, wie gesagt, mir fehlt da definitiv ein tieferer Einblick in die Materie, wohlmöglich tue ich dem Competitive Play von Pokémon damit Unrecht - in jedem Fall will ich damit den jeweiligen Spielern auch nicht zunahetreten.
    Doch doch, du hast das ganz gut erfasst. Ich versuch's trotzdem mal zusammenzufassen:
    Profi-Trainer müssen auf folgende Dinge achten:
    • Grundwerte: Die Grundwerte werden durch die Art des Pokémon bestimmt. Manche Pokémon haben eine schlechtere Baiswertsumme, manche eine bessere (meist legendäre).
    • Attacken: Jedes Pokémon kann unterschiedliche Attacken lernen. Einige erhalten sie durch Level-Aufstieg, einige können über TMs beigebracht werden, aber einige Attacken können nur von einem Elternteil geerbt werden.
    • Wesen: Jedes Wesen eines Pokémon verringert einen Wert und erhöht einen anderen. Diese Wesen sind beim Fangen absolut zufällig, es existieren aber auch Möglichkeiten, diese zu vererben.
    • Fähigkeiten: Jedes Pokémon hat seit Gen III eine Fähigkeit wie Schwebe (kein Schaden durch Boden Attacken) oder Mitnahme (Pokémon findet random Sachen). Manche Arten können immer nur eine Fähigkeit haben, manche können eine von zwei Fähigkeiten haben. Zusätzlich können die meisten Pokémon, aber auch stattdessen eine ganz seltene versteckte Fähigkeit, die manchmal Grinding erfordert um sie zu erhalten und können vererbt werden.
    • DVs (Determinant Values) sind die Gene des Pokémon und werden zufällig festgelegt. Sie stellen eine Grundlage zur Berechnung der Werte eines Pokémon dar und können insgesamt sowohl gut als auch schlecht ausfallen. Möglichekeiten, die DVs zu beeinflussen sind z.B. Zucht oder die Kontaktsafari in X/Y. Seit SM kann man aber die DVs mit dem Super-Spezialtraining ändern.
    • FP (Fleiß-Punkte) sind der Grund, warum trainierte Pokémon besser sind als wilde. Diese stellen Boni auf die einzelnen Werte dar und während man sie anfangs nur über Kämpfe gegen bestimmte Pokémon (Kämpfe gegen Sandans erhöhen z.B. Verteidigung) und das Füttern von Nährstoffen verbessert werden konnten, ist es mittlerweile immer einfacher geworden, sie zu trainieren.

    Ich hoffe, ich habe nix vergessen.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 07.11.2019, 11:48
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    So in etwa. Etwas, was ich schon immer etwas dämlich fand.
    Aber jetzt ein Feature, dass die Pokémon "realistischer" machen sollte, dafür zu opfern, denen die Arbeit abzunehmen, finde ich nicht richtig.
    Ich kann deine Sichtweise nachvollziehen. Eventuell gibt es in der Zukunft generell eine Überarbeitung davon, wie das mit Werten etc. funktioniert, ohne die Besonderheiten individueller Pokémänner zu opfern. Generell finde ich es aber gut, wenn das kompetitive Spielen sich davon löst, wer am meisten Zeit in stumpfes grinden, brüten und Co. reinbuttert. Dem weine ich keine einzige Träne hinterher.

    Man kann damit argumentieren, dass man in anderen Spiele wie z.B. Street Fighter auch viel Zeit investieren muss, um richtig gut zu werden - für mich persönlich macht es aber einen Unterschied, ob ich viel Zeit investiere, um zu trainieren bzw. mein Können zu verbessern oder hauptsächlich, um festgelegte Werte in einem Spiel zu erreichen (was nicht heißen soll, dass es keinen "Skillfaktor" bei den Spielen gibt). Aber, wie gesagt, mir fehlt da definitiv ein tieferer Einblick in die Materie, wohlmöglich tue ich dem Competitive Play von Pokémon damit Unrecht - in jedem Fall will ich damit den jeweiligen Spielern auch nicht zunahetreten.
  • Avatar von Naska
    Naska 07.11.2019, 11:45
    Die Aussage "must es ja nicht machen" fand ich schon immer doof.
    Aber genauso mag ich es nicht das alles ewig dauerte, wenn ich etwas nicht ändern kann im Nachhinein muss ich es vorher bestimmen können.
    Also was wär besser gewesen? Wenn man einen Köder nutzen könnte um ein bestimmtes Wesen bei wilden zu finden statt zu hoffen oder nachträglich zu ändern, wär auch realistischer. Dafür wär Verteilung und er tauschen nicht betroffen.
  • Avatar von Garo
    Garo 07.11.2019, 11:20
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Ich habe fast null Erfahrung damit, aber was macht dann die bisherige kompetitive Komponente in den Spielen aus? Wer am meisten Zeit für Grinden, Brüten etc. opfert?
    So in etwa. Etwas, was ich schon immer etwas dämlich fand.
    Aber jetzt ein Feature, dass die Pokémon "realistischer" machen sollte, dafür zu opfern, denen die Arbeit abzunehmen, finde ich nicht richtig.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 07.11.2019, 11:01
    Zitat Zitat von kingm Beitrag anzeigen
    wenn es sich jeder auf den optimalen Wert hin verändern kann, ist es sinnlos und kann man dann gleich weg lassen.
    Ich habe fast null Erfahrung damit, aber was macht dann die bisherige kompetitive Komponente in den Spielen aus? Wer am meisten Zeit für Grinden, Brüten etc. opfert?
  • Avatar von Garo
    Garo 07.11.2019, 10:58
    Zitat Zitat von kingm Beitrag anzeigen
    wenn es sich jeder auf den optimalen Wert hin verändern kann, ist es sinnlos und kann man dann gleich weg lassen.
    Genauso ist es. Die Wesen sind damit nur noch Text, anstatt sich wie bisher auch in den Werten der Pokémon wiederzuspiegeln und damit das eigene Pokémon einzigartiger zu machen.
  • Avatar von kingm
    kingm 07.11.2019, 10:55
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Für die kompetitive Komponente von Pokémon.
    wenn es sich jeder auf den optimalen Wert hin verändern kann, ist es sinnlos und kann man dann gleich weg lassen.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 07.11.2019, 10:31
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Aber was hat das Wesen dann überhaupt noch für eine Bedeutung?
    Für die kompetitive Komponente von Pokémon.
  • Avatar von Garo
    Garo 07.11.2019, 10:30
    Aber was hat das Wesen dann überhaupt noch für eine Bedeutung?
  • Avatar von Naska
    Naska 07.11.2019, 10:29
    Rince möchte also das Blizzard Pokemon vertreibt, die würden sicher eher alle Ideen abkupfern und welche aus anderen Spielen einfließen lassen. Obwohl Bethesda könnt das auch bringen, aber würden nichts sagen vorher und es wär ein Shop kein AH und mit EA gäb es Pokemon Gacha.
    Das Wesen = Stats = Competitive/PvP.
  • Avatar von Majin Lokan
    Majin Lokan 07.11.2019, 10:28
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Das Wesen zu ändern ergibt doch überhaupt keinen Sinn. Anstatt, dass sich die Pokémon dann natürlicher anfühlen, wird es doch nur immer künstlicher...?
    Wer hat damit argumentiert, dass es sich natürlich anfühlen soll? Ich nehme an, man will sich sparen, dass man ewiglang die Gegend abgrasen muss, um das Pokémon X mit Wesen Y zu finden.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 07.11.2019, 10:26
    Das Wesen zu ändern ergibt doch überhaupt keinen Sinn. Anstatt, dass sich die Pokémon dann natürlicher anfühlen, wird es doch nur immer künstlicher...?
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 07.11.2019, 09:23
    fehlen eigentlich nur noch ein EP Bonbon Echtgeld Auktionshaus und ein Lets Play Button damit das Spiel selbst abläuft
  • Avatar von arasch13
    arasch13 07.11.2019, 08:19
    Fehlt nur noch ein offizieller Savegame Editor, um sein Team und seine Ordensanzahl manuell einzugeben.