Spiele • Switch

Mario Kart Live: Home Circuit

Mehr zum Spiel:

3D-Drucker sei Dank: Regenbogenstrecke für Mario Kart Live nachgebaut

Die Möglichkeit, in Mario Kart Live: Home Circuit auf eigenen Strecken durch das Wohnzimmer zu düsen, hat bereits für einige kreative Ideen gesorgt. Das trifft auch auf den neuesten Fall zu. Denn die spanische 3D-Drucker-Firma BCN3D Technologies hat dank eines 3D-Druckers die von vielen gehasste und von vielen geliebte Regenbogenstrecke in der SNES-Version für Mario Kart Live: Home Circuit nachgebaut. Dem Unternehmen zufolge war Marios 35. Jubiläum der Anlass dafür.

Die Strecke besteht aus 4400 Teilen und besitzt die Maße 5 Meter mal 5,4 Meter. Wer selbst das nötige Material und einen geeigneten 3D-Drucker besitzt und die Strecke nachbauen möchte, kann die Pläne hier finden. Alle anderen können sich mit dem folgenden Video zumindest einen eigenen Eindruck von dem Projekt machen:

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es sieben Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von matzesu
    matzesu 23.11.2020, 14:34
    Ich kenne mich da auch nicht so aus, aber ich war eigendlich der Meinung ein 3D Drucker ist eher zur Prototyphe Herstellung gedacht, oder um kleinere "Ersatzteile" nachzudrucken, das war eigendlich der große Sinn von den Dingern, damit man keine Kunststoff Spritzgußgießform herstellen muss nur wenn man mal ein Teil braucht..
    Dazu dürfte das Fillament dementsprächend auch nicht wirklich günstig sein, und auch nicht sehr umweltfreundlich wenn dafür das Gerät so und so viele Stunden laufen muss..
  • Avatar von urmel64
    urmel64 23.11.2020, 13:38
    Vom Kostenfaktor mal ganz abgesehen ...
    Ich schaue mir so einen Müll eh nie an, denn es ist ein Missstand unserer Welt, dass Menschen mit so einem Mist mehr Geld generieren als Pflegekräfte, die nun WIRKLICH was für ihre Mitmenschen machen.
    Da generieren die letzten Würstchen Geld, weil andere Würstchen sich so was anschauen, fast wie beim Fußball ;-)
  • Avatar von Metroidlarve
    Metroidlarve 22.11.2020, 13:26
    Zitat Zitat von Duplikator Beitrag anzeigen
    Ich hab zwar ein recht großen 3D Drucker, aber nichtsdestotrotz würde ich für die Strecke mindestens ne Woche wenn nicht länger brauchen. Was mir dass ganze definitiv nicht wert ist.
    Verständlich. Für die Ersteller des Videos lohnt sich der Aufwand auch nur, weil sie damit Klicks generieren möchten, um ihre 3D-Drucker viral besser zu vermarkten. Dafür braucht man halt kreative Ideen (praktikabel sind diese Umsetzungen meistens eh nicht, sondern dienen nur diesen einen Zweck: Aufmerksamkeit).

    Angenommen, du würdest es nun nach bauen, wäre die Leistung deinen Namen entsprechend: Ein Duplikat. Es würde weniger Klicks generieren (falls du es filmen möchtest) bzw. es wäre für ein paar spaßige Runden (wie du bereits selbst geschrieben hast) schlicht zu aufwendig.

    Aber ja, das Video hat seinen Zweck zumindest bei mir erfüllt. Ich habe von denen jetzt schon einmal gehört
  • Avatar von Duplikator
    Duplikator 22.11.2020, 01:59
    Ich hab zwar ein recht großen 3D Drucker, aber nichtsdestotrotz würde ich für die Strecke mindestens ne Woche wenn nicht länger brauchen. Was mir dass ganze definitiv nicht wert ist.
  • Avatar von Shoashi
    Shoashi 21.11.2020, 09:56
    Jetzt weiß ich was ich mir als nächstes ausdrucken werden
  • Avatar von Garo
    Garo 20.11.2020, 21:49
    Sehr coole Idee. Da könnte man ja mal mit Nintendo quatschen, ob man das als lizensiertes Zubehör anbieten will.
  • Avatar von Fabian
    Fabian 20.11.2020, 18:36
    Schöne Idee, tolle Umsetzung!