Spiele • Switch

Advance Wars 1+2: Re-Boot Camp

Mehr zum Spiel:

Advance Wars 1+2: Re-Boot Camp wird von WayForward entwickelt und bietet Onlinespiel

Eine der Überraschungen aus der gestrigen Nintendo-Direct-Ausstrahlung zur E3 2021 war die Rückkehr der Strategiereihe Advance Wars: Noch im Dezember wird Nintendo eine Neuauflage der beiden GBA-Teile auf den Markt bringen. Die Reihe hat eine längere Geschichte, als den meisten bewusst ist: Unter dem Namen Famicom Wars startete sie 1988 exklusiv in Japan, erlangte aber erst 2001 mit dem GBA-Teil Advance Wars, der auch im Westen herauskam, internationale Bekanntheit.

Zuständig für die Reihe ist in erster Linie Intelligent Systems, ein Tochter-Unternehmen von Nintendo, das insbesondere für Fire Emblem und Paper Mario bekannt ist. Auch der bislang letzte Serienableger, Days of Ruin von 2008, stammt von diesem Studio. Wie Nintendo mitteilte, wird das neuangekündigte Advance Wars 1+2: Re-Boot Camp jedoch von einem anderen Studio entwickelt: Der unabhängige kalifornische Entwickler WayForward, der unter anderem für die Shantae-Reihe bekannt ist, steckt hinter dem Projekt. Es handelt sich um das erste Mal, dass WayForward ein Spiel für Nintendo entwickelt – Fans des Studios hatten sich eine solche Kooperation schon seit Längerem gewünscht. Natürlich haben der japanische Konzern und Intelligent Systems auch ein Wörtchen mitzureden; beide Unternehmen unterstützen und beraten die Entwickler.

Im Rahmen des sich gestern anschließenden Treehouse-Livestreams wurde außerdem bekanntgegeben, dass Advance Wars 1+2: Re-Boot Camp eine Onlinefunktion bieten werde. Genauere Details sind jedoch noch nicht verfügbar. Spielende werden außerdem die Kampfanimationen beschleunigen oder ganz ausschalten können, um den Spielfluss ihren Wünschen anzupassen.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es neun Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von babyluigi
    babyluigi 17.06.2021, 16:54
    Chucklefish hat damals selbst zugegeben, dass sie von Advance Wars inspiriert waren, und das sieht man auch an vielen Stellen. Das ist auch gut und recht so. Aber man wollte an gewissen Stellen das Gameplay neu machen, um einen eigenen Spin an der Formel zu haben.

    Beispiel: In Advance Wars werden Gebäude eingenommen indem Fußeinheiten sie besetzen und das mindestens für zwei Runden. In Wargroove reicht es schon, dass eine starke Einheit das Gebäude kaputt macht und der Gegner ist schon mal draußen, heißt, seine Funds für den nächsten Zug sind bereits weniger. In Wargroove ist es oft einfacher und effektiver, einfach starke Einheiten zu spammen und alles niederzumähen. In AW war es egal, ob du zwei drei Bomber hattest, solange du kein Fußvolk hast, um meine Gebäude einzunehmen, hab ich immer noch genug Kohle, um Anti-Air-Missiles aufzustellen und mich zu verteidigen. Das ist einfach nur ein Beispiel, aber um es kurz zu sagen: Gameplay hat mehr Balancing gebraucht.

    Es ist ne schöne Idee, eigene Ideen einzubringen, aber erforscht dennoch mal, wie sehr diese Sinn machen. Viele Leute haben vielleicht Spaß gehabt, und die Presse fands sicher ein super tolles Spiel und alle haben so viel Tolles gehört, aber jemand wie ich, der etwas Spezifisches wollte, hat nur nen komischen Klon im Schafspelz bekommen.
  • Avatar von Garo
    Garo 17.06.2021, 16:39
    Frage ich mich auch. Habe nur Gutes darüber gehört.
  • Avatar von Phondrason
    Phondrason 17.06.2021, 16:30
    Zitat Zitat von babyluigi Beitrag anzeigen
    Du kannst ihm sagen, ja, ja und sehr ja. Für sehr viele Advance Wars-Fans, die für eine lange Zeit ausgehungert waren, war Wargroove eine große Hoffnung, enttäuschte jedoch. Wir können sehr stark davon ausgehen, dass Wargroove von Advance Wars inspiriert war.
    Wo hat wargroove enttäuscht?
  • Avatar von babyluigi
    babyluigi 17.06.2021, 15:48
    Du kannst ihm sagen, ja, ja und sehr ja. Für sehr viele Advance Wars-Fans, die für eine lange Zeit ausgehungert waren, war Wargroove eine große Hoffnung, enttäuschte jedoch. Wir können sehr stark davon ausgehen, dass Wargroove von Advance Wars inspiriert war.
  • Avatar von Anonym_210831
    Anonym_210831 17.06.2021, 15:29
    Ahoi! Einer meine Kremlings (so ein laufendes Mittelgebirge, gegen den der kleine Affe mit der roten Kappe nicht anstinken kann) hat mich gefragt, ob es sich bei den Advance Wars Spielen um die Inspirationsquelle für das Spiel "Wargroove" handelt? Was kann ich dem Lump sagen?
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 17.06.2021, 08:30
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Gute Sache. Jetzt, wo sie wissen, wie man richtig gute Metroidvanias macht (Seven Sirens) könnte man denen ja Metroid geben und nicht denen, die Castlevania in den Tod geritten haben.
    Lords of Shadow und Mirror of Fate waren gute Spiele!

    Konami hat mit der Richtung die sie für LoS 2 vorgegeben haben ganz alleine für den Tod verantwortlich. Metal Gear und Silent Hill sind nicht wegen der schlechten Spiele mittlerweile nur noch ein Schatten ihrer selbst, die Firma hat sie mit fragwürdigen Geschäftsmodellen (Pachinko) ausbluten lassen!
  • Avatar von Garo
    Garo 16.06.2021, 19:34
    Gute Sache. Jetzt, wo sie wissen, wie man richtig gute Metroidvanias macht (Seven Sirens) könnte man denen ja Metroid geben und nicht denen, die Castlevania in den Tod geritten haben.
  • Avatar von Ryo Hazuki
    Ryo Hazuki 16.06.2021, 18:08
    Sehr gut, WayForward sind sehr fähige Entwickler.
  • Avatar von Alex
    Alex 16.06.2021, 17:35
    Mega coole Sache, dass Nintendo hier mit WayForward zusammenarbeitet. Hoffe, das ist der Beginn von weiteren gemeinsamen Projekten. Als Nächstes bitte Shinen ein neues F-Zero machen lassen