Spiele • Switch

Life is Strange: True Colors

Mehr zum Spiel:

Life is Strange: True Colors erhält Erscheinungsdatum, Handelsversion erscheint später

Die Switch-Fassung von Life is Strange: True Colors hat einen Erscheinungstermin erhalten. Wie Square Enix in einer Pressemitteilung verlauten ließ, wird das Adventure am 7. Dezember für Nintendo-Konsole erscheinen.

Das nun bekannt gegebene Veröffentlichungsdatum hat allerdings einen Haken. Denn an diesem Tag erscheint Life is Strange: True Colors nur als digitale Version im eShop. Die Handelsversion auf Modul wird sich nämlich bis ins nächste Jahr verzögern. Wer das Spiel lieber physisch in den Händen halten möchte, muss sich noch bis zum 25. Februar 2022 in Geduld üben.

Die Switch-Version von Life is Strange: True Colors sollte ursprünglich am 10. September zusammen mit den Fassungen der anderen Plattformen erscheinen. Allerdings wurde die Switch-Version kurz vorher auf unbestimmte Zeit verschoben.

Life is Strange: True Colors ist der neueste Teil der Life is Strange-Reihe. Im Mittelpunkt steht Alex Chen, die lange eine große Last, die auf ihr liegt, unterdrückt hat. Sie besitzt die Fähigkeit die Emotionen von anderen Menschen nachzuerleben, zu absorbieren, aber auch zu manipulieren.

In unserm Podcast Pixel, Polygone & Plauderei führten wir zur Veröffentlichung des Spiels ein Interview mit der Synchronsprecherin Giuliana Jakobeit. Sie leiht im Spiel der Protagonistin Alex ihre Stimme.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es neun Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Garo
    Garo 28.11.2021, 15:42
    Zitat Zitat von FallenDevil Beitrag anzeigen
    Der erste Teil ist gut. Mehr auch nicht. Der Hype ist total ungerechtfertigt wenn es am Ende offensichtlich heißt "Ich bin ein perverser Lehrer".
    Ist er nicht. Es war ein anderer Ansatz an Adventure als man gewohnt war. Diese ruhigen zurückhaltenden Szenen, die persönliche Ebene des Abenteuers, erwachsene Themen und eine super interessante Mechanik, die die Art, wie man Entscheidungen trifft auf den Kopf stellt.
    Und dann hat es auch noch eine wirklich gute Story (mich hat der Twist überrascht) und tolle Charaktere. Nur das Ende hat mich etwas gestört, da es wirklich nur auf EINE Entscheidung für eines von zwei Enden (+möglicher Bonus) hinauslief.
    Das hat übrigens vor allem Teil 2 viel besser gemacht. Da konnte man tatsächlich so einige Enden erreichen. Die letzte Entscheidung hat zwar wieder nur Einfluss auf eines von zwei Enden, aber welche zwei Enden das sind, wird von anderen Entscheidungen beeinflusst.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 28.11.2021, 10:17
    findest du ?
    also ich finde den Hype schon irgendwie gerechtfertigt
    es war einfach verdammt frisch gewisse Themen endlich mal erstaunlich gut (statt oberflächlich) in einem Videogame verpackt zu sehen (Mobbing , Sexualität , Depression , diese ruhigen Parts / Spiel nimmt sich einfach mal die Zeit , eine Heldin die mal nicht vom zarten Pflänzchen sich eine toughe Massenmörderinbitch mutiert ^^ usw

    gerade im Adventure Genre fällt mir neben einem gewissen Duo : Lee + Clementine nicht wirklich was ein das diese emotionale Ebene nochmal einfangen konnte . natürlich war nicht alles perfekt und es sind auch nicht alle so wie du ein :

    https://youtu.be/14vxQ67jxwQ
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 28.11.2021, 01:40
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    hat mir insgesamt "echt gut" gefallen
    hat mich leider bei weitem nicht so gepackt . emotionale Ebene , Charaktere und Superpowers kommen echt nicht an den starken ersten Teil ran
    Der erste Teil ist gut. Mehr auch nicht. Der Hype ist total ungerechtfertigt wenn es am Ende offensichtlich heißt "Ich bin ein perverser Lehrer".
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 28.11.2021, 00:27
    hat mir insgesamt "echt gut" gefallen
    hat mich leider bei weitem nicht so gepackt . emotionale Ebene , Charaktere und Superpowers kommen echt nicht an den starken ersten Teil ran
  • Avatar von Garo
    Garo 27.11.2021, 23:29
    Der zweite Teil ist eher ein Abenteuer. Anders als Teil 1, 3 und BtS spielen die immer an unterschiedlichen Orten auf einer Reise durch die USA. Außerdem muss man sich nicht nur um sich selbst, sondern auch um den kleinen Bruder kümmern, was einen echt manchmal in schwierige Situationen bringt. Und anders als in den anderen Teilen ist man irgendwie durchweg angespannt. Es ist ein sehr anderes Feeling, aber mir hat's gut gefallen.
  • Avatar von Ryo Hazuki
    Ryo Hazuki 27.11.2021, 20:29
    Me too. Wobei für mich vor allem der erste Teil legendär ist. Wahrscheinlich in meiner Alltime Top 10, vielleicht sogar 5. Aber da müsste ich mir intensiv Gedanken drüber machen Before the Storm fand ich auch noch gut, wobei ich da was die Story angeht etwas mehr erwartet hätte und Season 2 muss ich gestehen, habe ich leider nie gespielt, was aber auch mit der nicht vorhandenen Hardware zusammen hängt. True Colors "soll" ja wieder näher am ersten Teil sein, wobei ich mir da so wenig wie möglich von angeschaut habe, da ich mich nicht spoilern lassen will.
  • Avatar von Garo
    Garo 27.11.2021, 20:14
    Auch ich kann's absolut empfehlen, aber bei LiS bin ich auch einfach ein Sucker.
  • Avatar von Jannes
    Jannes 27.11.2021, 20:09
    Deifntive Empfehlung auch von mir. Aber hast Recht, technische Umsetzung sollte man abwarten.
  • Avatar von Ryo Hazuki
    Ryo Hazuki 27.11.2021, 18:11
    Hätte schon Bock auf das Spiel! Aber mir graut es jetzt schon ein bisschen vor der Switch Version. Ich werde die Reviews abwarten, wenn die entsprechend sind, spiele ich es auf der Switch, falls nicht, dann irgendwann wenn ich einen neuen PC habe.