Spiele • Switch

The Legend of Zelda: Tears of...

Mehr zum Spiel:

The Legend of Zelda: Breath of the Wild Nachfolger erscheint erst 2023

Der Nachfolger zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild wird nicht mehr in diesem Jahr erscheinen. Das bestätigte Eiji Aonuma persönlich in einem offiziellen Video. Stattdessen soll das noch namenlose Spiel im Frühjahr 2023 für Nintendo Switch veröffentlicht werden.

Der Grund dafür liegt natürlich darin, dass die Entwickler mehr Zeit benötigen, um den Titel zu vervollständigen. Aonuma bestätigt derweil erneut, dass der Himmel und die dortigen Inseln eine große Rolle spielen wird, das Spiel soll aber auch durch zahlreiche neue Features vielfältiger werden, als der Vorgänger. Das Video zeigt derweil wenige neue Szenen, in denen ein gewisses Schwert im Vordergrund steht.

Weiterführende Links: Forum-Thread

Bisher gibt es 30 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Garo
    Garo 31.03.2022, 12:28
    Zitat Zitat von Omi_im_Rolli Beitrag anzeigen
    Schade Marmelade... Ich hab schon die ganze zeit damit gerechnet vor allem nach der PKM-Ankündigung. Dachte aber eher dass wir eine Präsi richtung E3 erhalten werden mit Datum 3.3.2023 (auf den Tag 6 Jahre und so) vermutlich wirds aber eher ne Direct richtung Dezember/Januar.
    Ich denke schon, dass wir zur E3 einen Trailer und Name Reveal erhalten werden.
  • Avatar von Omi_im_Rolli
    Omi_im_Rolli 31.03.2022, 10:41
    Schade Marmelade... Ich hab schon die ganze zeit damit gerechnet vor allem nach der PKM-Ankündigung. Dachte aber eher dass wir eine Präsi richtung E3 erhalten werden mit Datum 3.3.2023 (auf den Tag 6 Jahre und so) vermutlich wirds aber eher ne Direct richtung Dezember/Januar.

    Würde mich natürlich über WW/TP für switch freuen, dazu die DLC´s zu Mario Kart, Mario Football und Pokemon. Hab nun endlich eine Ps5 und kann da auch was nachholen. Langweilig wird mir dieses Jahr auf jeden Fall nicht.
  • Avatar von Naska
    Naska 30.03.2022, 18:05
    Neue Konsole mmm, wenn Nintendo das bringt statt einer Update Version wär es etwas schade weil ich tatsächlich noch immer gerne eine Pro hätte aber so langsam wär ich damit auch ok.
    Das Spiel selber wird hoffentlich wirklich besser als Teil 1, besonders was Dungeons angeht, aber zu viel brauchen die für mich nicht aufbessern damit ich zufrieden bin... aber ich warte auch noch auf einen guten Preis für Elden Ring, vielleicht ändert es sich noch.
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 30.03.2022, 12:10
    Einerseits schade, dass sie es verschoben haben. Andererseits ists aber auch voll ok, so kann ich mir zumindest vorlügen der Backlog würde kleiner
  • Avatar von Garo
    Garo 30.03.2022, 11:56
    Das ist ein guter Punkt. 2019 oder 2020 hätte ich ein BotW1.5 mit offenen Armen genommen, aber 2022 bzw. nun 23 muss da wirklich die 2 in BotW 2 groß geschrieben sein (bildlich gesprochen, ich weiß, dass das Spiel anders heißen wird).
    Nach so vielen Jahren erwarte ich EINIGE neue Ideen.
  • Avatar von Heavydog
    Heavydog 30.03.2022, 10:42
    Zitat Zitat von Ryo Hazuki Beitrag anzeigen
    Als jemand der oft mit Nintendo hadert, muss ich aber sagen ist dass für mich jetzt top kommuniziert. Entschuldigung, wir brauchen länger weil so und so und gut ist. Und ich glaube auch, dass es daran liegt, dass man das beste Ergebnis liefern will. Ich kann mir schon vorstellen, dass man bei einem Nachfolger von BotW schon ordentlich Druck hat, ein Spiel abzuliefern, was annährend so gut wird.
    Eher sogar Druck ein besseres Spiel zu machen. BotW hat neue Ideen für die Open World Formel gebracht, und die Industrie hat sich dementsprechend weiterentwickelt. Mit Elden Ring hat's nun endgültig ein Konkurrent gepackt, wichtige Stärken von BotW zu übernehmen und gleichzeitig Schwächen auszumerzen. Ein 'annähernd so gut' wird 6 Jahre nach BotW nicht mehr reichen - und das wird auch der Anspruch von Nintendo sein.
  • Avatar von Anonym_230216
    Anonym_230216 30.03.2022, 09:42
    Als jemand der oft mit Nintendo hadert, muss ich aber sagen ist dass für mich jetzt top kommuniziert. Entschuldigung, wir brauchen länger weil so und so und gut ist. Und ich glaube auch, dass es daran liegt, dass man das beste Ergebnis liefern will. Ich kann mir schon vorstellen, dass man bei einem Nachfolger von BotW schon ordentlich Druck hat, ein Spiel abzuliefern, was annährend so gut wird.
  • Avatar von matzesu
    matzesu 30.03.2022, 09:22
    Deswegen fast, für Zelda Verhältnisse..
  • Avatar von Garo
    Garo 30.03.2022, 09:19
    Zitat Zitat von matzesu Beitrag anzeigen
    schließlich war BOTW schon fast voll syncronisiert
    Nicht mal zur Hälfte.
  • Avatar von matzesu
    matzesu 30.03.2022, 09:13
    Da denkt man sich, super, neues zu BOTW2, und dann das.. ;( Naja, wenn sie länger brauchen ist das eigendlich legitim, schließlich war BOTW schon fast voll syncronisiert, und sowas dauert, vor allem wenn man hier ja noch mehr Features einfügen möchte..
  • Avatar von jojoxyz
    jojoxyz 30.03.2022, 08:24
    Ich würde immer noch vermuten, dass es eine strategische Verschiebung ist bzgl. eines möglichen Switch-Nachfolgers oder Revision. Das würde evtl. auch die lange Entwicklungszeit erklären. Nintendo hat gemerkt, dass die Hardware-Verkäufe gut laufen und aufgrund des Chip-Mangels ein Switch-Nachfolger nicht in der breiten Masse verfügbar wäre, ergo wird auch BotW 2 weiter nach hinten verschoben. So besteht jetzt immer noch die Möglichkeit im Sommer, z. B. auf der E3, den Nachfolger zu präsentieren, der dann Weihnachten 2022 oder vielleicht auch Frühjahr 23 veröffentlicht wird und im Launch-Zeitraum das neue Zelda bekommt, welches vermutlich aber Cross-Gen laufen wird.
  • Avatar von Tialo
    Tialo 29.03.2022, 23:32
    Puh damit erscheint es am Ende rund sechs Jahre nach BotW1 - und seitdem hat das Zeldateam nichts eigenes mehr gemacht (außer den DLC bis Ende 2017). Wirkt am Ende schon sehr lange, zumal man sicherlich viele Elemente und den Grafikstil aus BotW1 übernehmen und weiterverwenden wird.

    Intern bzw. hinter den Kulissen wird das Game auch sicherlich schon einige Male verschoben worden sein. Ich glaube nämlich nicht, dass Nintendo das ernsthaft auf der E3 2019 schon enthüllt und mit Videomaterial angekündigt hätten, wenn sie damals schon von einem Release Ende 2022 ausgegangen wären. Insofern war das zwar die erste "offizielle" Verschiebung, aber insgesamt war da wohl definitiv ein deutlich früherer Release geplant. Covid + weitere Probleme haben das jetzt wohl extrem nach hinten gepusht, anders ist das eigentlich nicht zu erklären.

    PS: Also zwei Jahre kann man wegen Pandemie da sicherlich nicht abziehen, das erscheint mir doch arg viel. Auch im Homeoffice sinkt die Produktivität ja nicht plötzlich auf 0,0 und die Lockdowns in Japan gingen auch eher relativ kurz im Vergleich zu Europa. Andere große Spiele der letzten Jahre hatten ja auch nicht solche massiven Verschiebungen. Ich denke mehr als 6 bis maximal 9 Monate "Covid-Delay" kann man da nicht wirklich rausrechnen, alles andere riecht dann eher schon nach Nintendos Missmanagement oder fauler Ausrede ehrlich gesagt. Spiele wie Horizon West oder Elden Ring sind ja jetzt auch erst erschienen und kamen wegen Covid nicht plötzlich 2 Jahre später.
  • Avatar von Garo
    Garo 29.03.2022, 22:10
    Habe in der Reddit-Kommentarsektion gerade den wahren Grund für die Verschiebung gefunden:
    Die haben Elden Ring gespielt und jetzt sind die mit ihren Produkt verunsichert. xD
  • Avatar von Shodan
    Shodan 29.03.2022, 22:05
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Ne, in Japan gab es tatsächlich ziemliche Probleme, weil bei deren Mindset Homeoffice um einiges schwieriger war als bei uns und gerade Nintendo sehr auf Geheimhaltung setzt, was im HO nicht so gewährleistet ist wie in der Firma. Ich glaube zwar nicht, dass man ganze zwei Jahre Pandemie abziehen kann, aber ein Jahr bestimmt.
    Mag sein, da hab ich mich nicht informiert. Allerdings hatten die wohl auch nur nen kurzen Lockdown, wie ich bei meiner Gastfamilie so mitbekommen habe.
    Lässt sich natürlich schwer aufrechnen, sowas. Anime/Manga waren etwa ein Quartal verzögert.
  • Avatar von Garo
    Garo 29.03.2022, 21:57
    Zitat Zitat von Shodan Beitrag anzeigen
    Meinst du? Ich denke, die Japaner waren um einiges produktiver ohne ihre stundenlangen Begrüßungszeremonien und den täglichen Umtrunk
    Ne, in Japan gab es tatsächlich ziemliche Probleme, weil bei deren Mindset Homeoffice um einiges schwieriger war als bei uns und gerade Nintendo sehr auf Geheimhaltung setzt, was im HO nicht so gewährleistet ist wie in der Firma. Ich glaube zwar nicht, dass man ganze zwei Jahre Pandemie abziehen kann, aber ein Jahr bestimmt.
  • Avatar von Shodan
    Shodan 29.03.2022, 21:38
    Zitat Zitat von Hakahori Beitrag anzeigen
    Da kannste locker mal 2 Jahre Pandemie abziehen. In der Zeit wird nicht viel gemacht worden sein, wie bei so vielen anderen Spielen auch.
    Meinst du? Ich denke, die Japaner waren um einiges produktiver ohne ihre stundenlangen Begrüßungszeremonien und den täglichen Umtrunk
  • Avatar von Hakahori
    Hakahori 29.03.2022, 21:13
    Da kannste locker mal 2 Jahre Pandemie abziehen. In der Zeit wird nicht viel gemacht worden sein, wie bei so vielen anderen Spielen auch.
  • Avatar von Astorax
    Astorax 29.03.2022, 21:03
    Das sind ja dann 6 Jahre. Und ich vermute mal, dass die Entwicklung des Nachfolgers ziemlich bald nach Release von BotW begonnen wurde.

    Was ich noch so im Kopf habe hat bei BotW ja vor allem die Physics-Engine enorm viel Zeit in Anspruch genommen. Diese wird für den Nachfolger bestimmt nicht allzu groß verändert.
    Da bin ich wirklich gespannt, wie viel neuer Content dann in den letzten 6 Jahren entstanden ist.

    Ich hoffe sehr auf klassische Dungeons, Höhlen, abwechslungsreiche Nebenquests und generell einfach viel unterschiedliches Zeug und Geheimnisse und etwas weniger "Copy-Paste".
  • Avatar von Garo
    Garo 29.03.2022, 20:30
    Ehe mein "Schade" falsch aufgenommen wird: Ntürlich fonde ich s gut, glaube aber auch, dass das schon länger bei Nintendo bekannt ist. Sonst hätte man nicht das Weihnachtsgeschäft so zugepflastert mit Pokémon und Xenoblade 3.

    Und der Unterschied zu Pokémon ist natürlich der: Wenn PSV raus kommt, ist das letzte große Pokémon ein dreivieertel Jahr alt.Wenn BotW 2 rauskommt, sind es SECHS Jahre.
    Ich glaube, der Kontrast spricht für sich.
  • Avatar von Hakahori
    Hakahori 29.03.2022, 19:48
    Zitat Zitat von mithos630 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe immer nicht warum bei Pokemon um eine längere Entwicklungszeit gebeten wird, damit es besser wird. Aber bei Zelda wird immer gemeckert, dass sich die Zeit genommen wird, damit es besser wird....
    Wer meckert denn?
  • Avatar von mariomeister
    mariomeister 29.03.2022, 19:45
    Zitat Zitat von mithos630 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe immer nicht warum bei Pokemon um eine längere Entwicklungszeit gebeten wird, damit es besser wird.
    Merch etc

    Zitat Zitat von mithos630 Beitrag anzeigen
    Aber bei Zelda wird immer gemeckert, dass sich die Zeit genommen wird, damit es besser wird....
    Sehe nur echt wenig Leute rummeckern, die meisten scheinen sehr verständnissvoll zu sein
  • Avatar von mithos630
    mithos630 29.03.2022, 19:40
    Ich verstehe immer nicht warum bei Pokemon um eine längere Entwicklungszeit gebeten wird, damit es besser wird. Aber bei Zelda wird immer gemeckert, dass sich die Zeit genommen wird, damit es besser wird....
  • Avatar von Hakahori
    Hakahori 29.03.2022, 18:13
    Finde ich okay. Nintendo soll sich lieber genügend Zeit nehmen, die sie brauchen. Wir wollen ja kein Disaster * la Cyberpunk…
  • Avatar von Shodan
    Shodan 29.03.2022, 18:05
    Stört mich nicht, es kommt genug anderes. Wär mir trotzdem lieb, wenn es sich dann nicht endlos lange hinzieht.
  • Avatar von Garo
    Garo 29.03.2022, 17:26
    Schade, aber wie schon erwähnt wird's jetzt mit dem Ersatz spannend...
  • Avatar von real_Saltek
    real_Saltek 29.03.2022, 17:19
    Als zum ersten Mal von 2022 die Rede war hab ich mich schon totgelacht. Die Veröffentlichungspolitik und die Informationspolitik von Nintendo waren bei allen großen Zelda Titeln insbesondere Skyward Sword und Botw immer nur auf Verzögerung ausgerichtet, um den Hype zu schüren. Finde es erstaunlich wie viele Leute da nach den letzten 15 Jahren noch drauf reingefallen sind.
  • Avatar von Neino
    Neino 29.03.2022, 17:17
    Das war mir seit der Pokemon Ankündigung klar, da die neue Gen bereits Ende des Jahres erscheint. Wäre sehr viel gewesen Pokemon + Zelda zu haben.
    Aber mich störts nicht. Frühjahr 2023 klingt plausibel und die Verschiebungen sind bei Zelda doch Tradition.

    Apropos, was geht mit dem Master Sword?
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 29.03.2022, 17:00
    damit kann man sagen : Glückwunsch Elden Ring zum Game of the Year
  • Avatar von Anonym_230216
    Anonym_230216 29.03.2022, 16:32
    Zitat Zitat von mariomeister Beitrag anzeigen
    Hoffe dass sie dafür jetzt TWW HD + TP HD für dieses Jahr in der Hinterhand haben ^^
    Yes, ich auch! Dementsprechend freut mich die Nachricht sogar, wenn dafür endlich WW für die Switch kommt
  • Avatar von mariomeister
    mariomeister 29.03.2022, 16:27
    Sehr schade aber ich kann warten, hab hohe Erwartungen an das Spiel
    Hoffe dass sie dafür jetzt TWW HD + TP HD für dieses Jahr in der Hinterhand haben ^^