Spiele • Switch

The Legend of Zelda: Tears of...

Mehr zum Spiel:

Nintendo verfolgt Leaker von The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom

Nintendo hat eine Vorladung beantragt, die Discord dazu zwingen könnte zu verraten, wer Anfang des Jahres das Artbook zu The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom geleakt hat.

Bereits im Februar waren auf Reddit und Discord Bilder aus dem Artbook aufgetaucht, die Rückschlüsse auf das im Mai erscheinende Spiel ermöglichen. Der User mit dem Benutzernamen JustJulienOffic gab an, die Bilder von einem Freund zugeschickt bekommen zu haben. Das Artbook selbst soll der Collectors Edition von The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom beiliegen.

Nintendo versucht nun herauszufinden, wer hinter dem Leak steckt, um rechtliche Schritte einleiten zu können. So soll Nintendo am 4. April eine sogenannte DMCA-Vorladung beim Bezirksgericht in Kalifornien eingereicht haben. Der Digital Millennium Copyright Act, kurz DMCA, regelt das Urheberrecht und insbesondere die digitale Weiterverbreitung von urheberrechtlich geschützten Inhalten. Wird der Antrag genehmigt, würde Discord dazu aufgefordert werden, die Identität des Benutzers offenzulegen.

Auch wenn die ursprünglichen Bilder mittlerweile gelöscht wurden, wurden sie schnell in sozialen Medien und Foren weiterverbreitet.

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom erscheint am 12. Mai für Nintendo Switch.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es zehn Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Verwirrter
    Verwirrter 15.04.2023, 13:31
    Ach was! Klugscheißer.
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 15.04.2023, 12:43
    Zitat Zitat von Verwirrter Beitrag anzeigen
    Ich hatte mir damals das gesamte Artbook angesehen und ich sag mal so: Der finale Trailer spoilert weit mehr als alle 200+ Seiten des Buchs zusammen..
    Es ist ein Artbook, keine Nacherzählung der Story. Nintendo verfolgt den Leaker sicherlich nicht wegen Spoilern, sondern wegen Urheberrechtsverletzung. Immerhin hat er ein demnächst erscheinendes Buch verbreitet, an dem Nintendo faktisch so um die 50€ pro Exemplar verdienen möchte.
  • Avatar von Verwirrter
    Verwirrter 14.04.2023, 19:43
    Ich hatte mir damals das gesamte Artbook angesehen und ich sag mal so: Der finale Trailer spoilert weit mehr als alle 200+ Seiten des Buchs zusammen.

    Man achtete beim Artbook wohl bewusst darauf, dass einige Besitzer der Collector's Edition zuerst ins Buch blättern könnten bevor sie das eigentliche Spiel dazu spielen. Dementsprechend ist es relativ spoiler-frei gehalten - vor allem was Story-relevante Charaktere betrifft.
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 13.04.2023, 09:09
    Zitat Zitat von melkor23 Beitrag anzeigen
    Wie bitte?
    Ey, Spaßbremse. Schon mal was von Humor gehört?
  • Avatar von matzesu
    matzesu 13.04.2023, 08:47
    Ich würde denen als Strafe den Zugriff auf den 3DS und WiiU E-Shop sperren .... ^^
    Klar den Storymodus von TOTK kann mann spoilern, aber ich denke mal wie der Vorgänger werden viele in dem Spiel vor allem rumrennen, updates suchen, mit der Physik Engine rumspielen etc, ich hab Breath of the Wild nie beendet..
  • Avatar von melkor23
    melkor23 13.04.2023, 07:58
    Zitat Zitat von Soren Beitrag anzeigen
    Würde mich nicht wundern, wenn Nintendo es irgendwie arrangiert, dass die öffentlich hingerichtet werden.
    Wie bitte?
  • Avatar von real_Saltek
    real_Saltek 13.04.2023, 00:03
    Jurist bin ich schon, Nintendofan seit ich 3 Jahre alt bin und mache jetzt an der Uni einen Japanischkurs. Ich erwarte eine Einladung in dieses Anwaltteam xD
  • Avatar von Garo
    Garo 12.04.2023, 19:34
    Don't fuck with Nintendo. Die Anwälte tragen Ninja-Suits.
  • Avatar von Soren
    Soren 12.04.2023, 19:04
    Würde mich nicht wundern, wenn Nintendo es irgendwie arrangiert, dass die öffentlich hingerichtet werden.
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 12.04.2023, 18:18
    Ohne Witz - legt euch niemals mit Nintendo an