Spider-Man-Spiel für Wii aufgetaucht

Auf der PlayStation 4 hat das im letzten Jahr veröffentlichte Marvel’s Spider-Man bei Presse und Spielern gleichermaßen für Lobeshymnen gesorgt. Jetzt stellt sich die Frage, ob das auch auf eine Wii-Version der menschlichen Spinne zugetroffen hätte. Denn jetzt ist auf einem Wii-Development Kit eine unveröffentlichte und vor allem unvollständige Version eines Spider-Man-Spiels entdeckt worden.

Das Spiel sollte eine Umsetzung des vierten Spider-Man-Films von Sam Raimi werden. Doch dieser wurde eingestampft, und das Spiel gleich mit.

Es können nur zwei Level gespielt werden, und diese sind nicht fertiggestellt. Spidey kann sich dafür aber schon galant durch die Häuserschluchten schwingen.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es 17 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 04.12.2019, 08:17
    Zitat Zitat von Marco Beitrag anzeigen
    Aber wir haben ja das PS4 Spider-Man bekommen, das dann sowieso besser geworden ist, als alle vorherigen Umsetzungen
    Das könnte ich sogar irgendwie unterschreiben.
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 03.12.2019, 22:56
    Zitat Zitat von Marco Beitrag anzeigen
    Wahnsinnig interessant, dass schon die Arbeiten am vierten Spiel liefen. Hätte ich gerne noch erlebt, inklusive Film, fand Homecoming auch furchtbar, und Far From Home nur geringfügig besser. Aber wir haben ja das PS4 Spider-Man bekommen, das dann sowieso besser geworden ist, als alle vorherigen Umsetzungen
    Boah ja, das kommt dann nach Death Stranding!
  • Avatar von Marco
    Marco 03.12.2019, 22:43
    Wahnsinnig interessant, dass schon die Arbeiten am vierten Spiel liefen. Hätte ich gerne noch erlebt, inklusive Film, fand Homecoming auch furchtbar, und Far From Home nur geringfügig besser. Aber wir haben ja das PS4 Spider-Man bekommen, das dann sowieso besser geworden ist, als alle vorherigen Umsetzungen
  • Avatar von Garo
    Garo 03.12.2019, 21:59
    Team Tobey = Team Nostalgieverblendet
    So sehe ich das. Der erste und zweite Film sind aber trotzdem ganz gut.
  • Avatar von fearly
    fearly 03.12.2019, 19:18
    Letztens lag ich rücklings auf meinem Bett, und den Kopf leicht über die Bettkante baumelnd. Meine Freundin kam ins Schlafzimmer, gab mir einen Seitenverkehrten Kuss und sagte lächelnd „Spiderman-Kuss!“

    Eine legendäre Szene von den Raimi Film. Und dies ist nur eine von vielen die mir noch in Erinnerung geblieben sind. Tobeys Darstellung war meiner Meinung nach viel tiefgründiger. Wenn ich an Spidey denke, dann an ihn. Von den Garfield Filmen weiss ich nichts mehr, und vom neuen ist mir nur geblieben, das er ne Art Iron-Man Azubi ist und ne geile Tante hat.

    #teamtobey
  • Avatar von Heavydog
    Heavydog 03.12.2019, 18:44
    Find ja so ziemlich alles neuzeitliche MCU Gedönse ziemlich müllig. Schade, dass aus dem vierten Raimi nichts geworden ist.
  • Avatar von YU-GI-OH!
    YU-GI-OH! 03.12.2019, 18:02
    Tobey war genial. Er war der perfekte "gescheiterte" Peter Parker. Die anderen sind einfach nur "cool" und haben kaum Tiefgang. Das vermisse ich bei den letzten MCU Filmen
  • Avatar von Tiago
    Tiago 03.12.2019, 16:43
    Ich mag Peter Holland als Schauspieler ganz gern, Spider-Man Homecoming (als Film im Ganzen) konnte ich jedoch nicht ganz so viel abgewinnen. Der Film war okay, aber weit, weit hinter den richtig guten Marvel Filmen. Hier wurde auch ohne Ende Potential und Chemie mit Tony Stark verschenkt, der (gefühlt aus Budgetgründen) immer nur ganz kurz auftaucht. Wirklich schade. Den zweiten hab ich aber noch nicht gesehen.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 03.12.2019, 16:41
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Spider-Man ist aber nun mal eine Figur, die in ihrer SCHULzeit gebissen wurde und nicht eine, die gerade so gut wie fertig damit war. Wie in den Comics wurde Peter in Homecoming im Alter von 15 Jahren gebissen und nicht als 17/18-jähriger.
    klar haste es versucht

    zudem fand ich die Chemie zwischen Tobey und Dunsti besser . wirkte nicht so Nickelodeon like
    und Tobey war als Spidey zumindest nicht der Praktikant vom Ironman
  • Avatar von Garo
    Garo 03.12.2019, 16:17
    Zitat Zitat von FallenDevil Beitrag anzeigen
    Hätte gern einen vierten Raimi/Mcguire Spider-Man gesehen. Dann wären uns diese miesen Andrew Garfield Filme erspart geblieben. Die MCU Version ist für meinen Geschmack ok. Hab nur Homecoming und seine Auftritte in den Ensemble Filmen gesehen
    Ja, die Filme waren mies, aber den großschnäuzigen Spider-Man hat Garfield echt gut hingekriegt. Leider war sein Peter Parker vermurkst. Peter ist nun mal ein Nerd und kein cooler Skater-Dude.
    Meine Meinung zu den drei Darstellern:
    Tobey: okayer Peter Parker (Ausnahme Teil 3, da war er komplett daneben), mieser Spidey
    Andrew: mieser Peter, guter Spidey
    Tom: top Peter, top Spidey
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 03.12.2019, 15:52
    Hätte gern einen vierten Raimi/Mcguire Spider-Man gesehen. Dann wären uns diese miesen Andrew Garfield Filme erspart geblieben. Die MCU Version ist für meinen Geschmack ok. Hab nur Homecoming und seine Auftritte in den Ensemble Filmen gesehen
  • Avatar von Garo
    Garo 03.12.2019, 14:49
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    also falls du von "mehr Sinn" im Superhelden Kosmos erzählen möchtest dann viel Erfolg .
    Hab ich an keiner Stelle versucht.

    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    (zum Film : fand ich recht furchtbar wie Black Panther)
    Kann ich nicht nachvollziehen. Ja, er ist an ein paar Stellen etwas cringy, für uns Ende 20-/Anfang 30-Jährige sind Teens aber nun mal cringy. Macht das ganze umso glaubwürdiger.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 03.12.2019, 14:35
    also falls du von "mehr Sinn" im Superhelden Kosmos erzählen möchtest dann viel Erfolg . ich mach dann lieber den hier :


    (zum Film : fand ich recht furchtbar wie Black Panther)
  • Avatar von Garo
    Garo 03.12.2019, 14:27
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    mir ist der Tobey Nerd viel lieber als der coole von der Schule Homecoming Parker Lewis Highschool Müll
    Spider-Man ist aber nun mal eine Figur, die in ihrer SCHULzeit gebissen wurde und nicht eine, die gerade so gut wie fertig damit war. Wie in den Comics wurde Peter in Homecoming im Alter von 15 Jahren gebissen und nicht als 17/18-jähriger. Die Schulzeit gehört zur Figur dazu. Und ein Nerd ist Hollands Peter Parker auch. Der "Coole" würde wohl kaum von der Klasse "Penis Parker" gerufen werden. Hast du den Film überhaupt gesehen?
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 03.12.2019, 14:19
    mir ist der Tobey Nerd viel lieber als der coole von der Schule Homecoming Parker Lewis Highschool Müll
  • Avatar von Garo
    Garo 03.12.2019, 13:17
    Zitat Zitat von YU-GI-OH! Beitrag anzeigen
    Das waren noch gute Marvel Filme
    Nicht wirklich. Spider-Man Homecoming und Spider-Man: A New Universe schlagen die Tobey Maguire-Spider-Man-Filme in allen Belangen. Ende-20-jährige Leute, die versuchen einen 17-18-jährigen High School-Schüler zu spielen sind einfach peinlich, von anderen Peinlichkeiten ganz zu schweigen.


    Tom Holland wirkt mit seinen 20 Jahren viel authentischer in der High School-Umgebung trotz der fünf Jahre Unterschied zu seiner Rolle und überträgt auch mehr den Humor der Comics als Tobey oder Andrew es konnten.
    Und der Animationsfilm A New Universe war einfach göttlich. Bester Spider-Man-Film ever.
  • Avatar von YU-GI-OH!
    YU-GI-OH! 03.12.2019, 12:55
    Das waren noch gute Marvel Filme