Spiele • Wii U

Soul Saga (eShop)

Mehr zum Spiel:

Nachgefragt bei Mike Gale: Soul Saga & Crowdfunding

Crowdfunding ist seit einiger Zeit ein beliebtes Mittel, mit dem Indie-Entwickler Geld für die Realisierung ihrer Spieleideen sammeln. Zu diesen Entwicklern zählt auch Mike Gale. Er möchte mit seinem 3D-JRPG „Soul Saga“ eine Art Liebeserklärung an beliebte Reihen wie „Final Fantasy" und „Suikoden", aber auch Einzeltitel wie „Chrono Trigger” oder „Skies of Arcadia” abliefern. Das Spiel soll im Sommer 2014 u.a. für die Wii U erscheinen.

Doch wieso will er ausgerechnet so ein Spiel machen und was denkt er persönlich über Nintendo und die Wii U? In einem Interview hatten wir die Gelegenheit, ihm diese und noch viele weitere Fragen zu stellen, um einen besseren Eindruck von dem Phänomen des Crowdfundings zu bekommen.

Bild

Stelle dich unseren Lesern bitte kurz vor.

Hallo! Mein Name ist Mike Gale und ich bin der Entwickler eines 3D-JRPG im Anime-Look namens „Soul Saga“, welches gerade eine Kickstarter-Kampagne hat!

War es schon immer dein Traum im Videospielbereich zu arbeiten? Hat dein beruflicher Werdegang direkt oder über Umwege dorthin geführt?

Ich wollte Videospiele machen, seitdem ich in der Grundschule war und von Spielen wie „Chrono Trigger“ oder „Final Fantasy VI“ hingerissen war. Meine ersten Plänen bestanden darin, einen Job zu machen, der nichts mit der Spieleindustrie zu tun hat, um dann Geld zu sparen, aber ich wurde immer wieder abgelenkt und tendierte dazu, es mit der Entwicklung von eigenen Spielen zu versuchen. Es war keine Leidenschaft, die ich unterdrücken konnte, so dass ich nach Jahren der Anstrengung sie zu ignorieren nachgegeben habe und nach Seattle gezogen bin, um bei Microsoft einen Job in der Spieleabteilung anzunehmen. Es war ein guter Job, aber nicht das, was ich von der Spieleindustrie wollte, sodass ich den Job gekündigt habe und angefangen habe, an „Soul Saga“ zu arbeiten.

Warum ein klassisches JRPG?

JRPGs sind eine wunderschöne Zusammenstellung aller möglichen Medienarten. Ich liebe die Geschichten, die Erzählweise, die Musik, die Charaktere und die Welten, in denen diese Spiele stattfinden.

Warum hast du Kickstarter zur Finanzierung gewählt?

Kickstarter erlaubt es mir, dass Fans dabei helfen, „Soul Saga” Realität werden zu lassen. Ich bin so erfreut darüber, nun nicht nur ein sehr viel realistischeres Budget zu haben, sondern auch sehr viele tolle Leute zu haben, die „Soul Saga” unterstützen, um diesen Traum wahr werden zu lassen. Ich könnte das nicht ohne sie erreichen und ich liebe die Community, die um „Soul Saga” herum entsteht.

Siehst du Crowdfunding auch in Zukunft als den idealen Weg zur Finanzierung von Projekten im Videospielbereich oder befürchtest du, dass es nur eine Modeerscheinung ist und dass das Interesse potentieller Unterstützer bald nachlässt?

Ich denke das ist von den Projekterstellern abhängig. Ich denke, wenn nur eines von zehn Projekten seine Versprechen einhalten kann, werden die Leute weiterhin die Projekte unterstützen, da es sich großartig anfühlt, Leute mit Leidenschaft zu unterstützen und ihnen beim Erfolg zu zuschauen.

Teilweise wurden Kickstarter-Spiele von professionellen Publishern nach der erfolgreichen Finanzierung „aufgekauft“. Wie stehst du zu so etwas? Ein Traum oder willst du Indie bleiben?

Während der Kampagne sind einige Publisher auf mich zugekommen und ich habe ihnen höflich gesagt, dass es keine Möglichkeiten gibt, dass ich so etwas jemals mit „Soul Saga” machen würde. Ich habe nicht gehungert und mein Auto verkauft, um Geld für dieses Projekt zu sparen, damit jemand anderes es ausschließlich für seinen Profit nutzen kann. Ich habe es gemacht, um sicherzustellen, dass „Soul Saga” das Beste ist, was ich machen kann und damit ich mit anderen leidenschaftlichen JRPG-Fans die Welt von Oterra teilen kann.

Bild

Mit „Soul Saga” möchtest du deine Liebe zu JRPGs ausdrücken, da sie für dich unter anderem aufgrund ihrer Musik, ihrem Artwork und dem Storytelling zu einer der schönsten Art von Unterhaltung zählen. Aber welches JRPG ist für dich persönlich das gelungendste?

Das werde ich sehr oft gefragt … und ich kann es schlichtweg nicht beantworten. Während ich so darüber nachdenke, werde ich von so vielen fantastischen Spielen abgelenkt. Sie haben alle ihre einzigartige Art und Weise. Wenn ich mich wirklich entscheiden müsste, würde ich wohl „Final Fantasy VII“ wählen, aus dem einfachen Grund, dass es ein unbeschreibliches Gefühl war, diese großartige Welt zu erkunden. Zu der Zeit als es veröffentlicht wurde war es ohne jegliche Konkurrenz im Hinblick auf die Musik, die Erzählweise, das Design und die technologischen Fortschritte.

Schaut man sich die Grundideen und Konzepte von „Soul Saga” an, wird man viele Referenzen zu bekannten und beliebten Titeln wie „Chrono Trigger“, der „Final Fantasy“-Reihe oder „Skies of Arcadia“ finden. Durch welche eigenständigen Konzepte versuchst du deinen Titel einzigartig zu machen, sodass er nicht wie ein Mix beliebter Titel wirkt, sondern wie ein eigenständiger Titel?

Nun, ich glaube alles was du gerade aufgelistet hast war ein Mix aus Elementen von anderen Geschichten. So funktioniert die menschliche Kreativität. Es gibt nichts, wo du nicht irgendeine Form der Inspiration durch etwas anderes nachverfolgen kannst. Allerdings ist es die besondere Kombination, die jede dieser Geschichten herausstechen lässt, so auch bei „Soul Saga“.

Für Leser einer auf Nintendo-spezialisierten Seite ist es schön zu hören wenn Spiele auch ihren Lieblingskonsolen erscheinen. Aber: Warum wurde die Wii U als eine der Plattformen ausgewählt? Bist du Nintendo-Fan?

Ich bin definitiv ein Nintendo-Fan. Nintendo hat einfach einen gewissen Charme, der hinreißend ist. Selbst die Wii U gibt mir ein tolles Gefühl wenn ich die niedliche Eröffnungsmelodie vom Dashboard höre. Ebenso haben sie einige der kultigsten Reihen der Videospielgeschichte.

Nintendo versucht jetzt mit der Wii U die kleinen Indie-Entwickler für seine Plattform zu begeistern und zu gewinnen. Wie schätzt du die Situation selbst ein? Sind Bemühungen deutlich erkennbar?

Ich hasse es … haha, Gottverdammt natürlich LIEBE ICH ES! Ich kann es nicht glauben auf einer Nintendo-Konsole zu sein. Das ist ein absoluter Traum, und nicht nur das, sondern ich darf auch den innovativen Wii U Controller nutzen und versuchen, einige großartige Dinge zu machen! Jedoch habe ich eine Geheimhaltungsvereinbarung unterschrieben, weswegen ich nicht über die gewissen Dinge reden darf, die Nintendo Indie-freundlicher gemacht hat.

Bild

Die Wii U hat mit dem integrierten Touchscreen im Controller eine Besonderheit gegenüber anderen Konsolen, die Potenzial für einige Spielideen bietet. Hast du dir selbst schon Gedanken darüber gemacht, wie der Touchscreen in einem Spiel wie „Soul Saga” integriert werden könnte?

Ich habe viel darüber nachgedacht. Als eine der ersten Ideen habe ich ein Mobiltelefon im Steampunk-Stil im Kopf, welches die Spieler in „Soul Saga” nutzen, um mit Gildenmitgliedern und anderen Personen in der Welt zu kommunizieren. Ich denke der Wii U Controller ist dafür der perfekte Platz. Wenn der Spieler eine E-Mail, einen Anruf oder eine Textnachricht erhält, würde ein entsprechender Hinweis auf dem Wii U-Controller wie bei einem Smartphone aufpoppen. Ebenso möchte ich gerne für die Luftschiff-basierten Erkundungen ein Radar und andere HUD-Elemente auf dem Wii U GamePad platzieren. Ich habe viele weitere Ideen, aber ich möchte lieber wissen, was die Fans von „Soul Saga” denken, weswegen ich in der letzten Woche ein Update machen werde, um Vorschläge zu sammeln.

Was wäre dein größter Wunsch bezüglich des weiteren Verlaufs von „Soul Saga” als einzelnes Spiels aber auch der angestrebten Reihe?

Ich hoffe ich kann eine epische Geschichte abliefern, die dem Spieler das Gefühl gibt, Teil von etwas Weltbewegendem zu sein. Die Welt von Oterra wird, im Vergleich zu jetzt, praktisch auf den Kopf gestellt und ich freue mich die Chance zu haben, diese Geschichte zu erzählen.

Gibt es schon Ideen für weitere Projekte? Falls ja: wirst du auch bei denen Kickstarter nutzen? Oder hoffst du, durch dieses Projekt und den, hoffentlich eintretenden, Erfolg seitens „Soul Saga” die Projekte ohne fremde Hilfe zu realisieren?

Im Moment drehen sich all meine Gedanken nur um „Soul Saga“. Falls „Soul Saga” nicht unglaublich erfolgreich sein wird, werde ich wohl wieder auf Kickstarter zurückgreifen, um die zweite Episode zu realisieren und noch mehr Unterstützung zu erhalten, damit ich sicherstellen kann, dass die Story einen perfekten Abschluss erhält.

Hast du noch ein paar Worte, die du an unsere Leser richten möchtest?

Wenn du ein JRPG und Anime-Fan bist, wirst du wahrscheinlich das lieben, wofür „Soul Saga” steht. Ich schätze die Community wirklich sehr, die wir ausgehend von Kickstarter um das Spiel herum aufgebaut haben. Wenn du hilfst, „Soul Saga” zu unterstützen, hilfst du nicht nur mir bei der Erfüllung meiner Träume, sondern du hilfst auch über 2.000 Leuten bei ihrem Wunsch, dass „Soul Saga” das wird, was es ihrer Meinung nach werden soll. Wir würden uns freuen dich als Teil unserer wachsenden Community begrüßen zu dürfen. Und wenn du an der Beta teilnimmst, kannst du wirklich den Weg, den „Soul Saga” geht, beeinflussen und Veränderungen bewirken.

English version of the interview

Please introduce yourself to our readers.

Hello! I’m Mike Gale and I’m the game developer for a 3D, anime-themed JRPG called „Soul Saga”, which has a Kickstarter up right now!

Have you always dreamed to work in the video game field? Did your career progression lead you directly to video games or did you take the long way round?

I have wanted to make video games since I was in elementary school and was entranced by classics like „Chrono Trigger” and „Final Fantasy VI”. My early plans were to try and save up money from a job unrelated to the game industry, but I kept getting distracted and drawn to trying to make my own games. It wasn’t a passion I could put a lid on, so after years of struggling with trying to ignore it, I caved in and moved to Seattle to get a job at Microsoft in games. It was a good job, but not what I wanted from the game industry, so I left that job and started to make „Soul Saga”.

Why did you choose a classic JRPG?

JRPGs are every form of media in one beautifully orchestrated piece of art. I love the stories, the narrative, the music, the characters, and the worlds that these games take place in.

Why did you choose Kickstarter for funding?

Kickstarter allows me to let the fans help make „Soul Saga” a reality. I’m excited to not only have a more realistic budget now, but to also have so many amazing people supporting „Soul Saga” to help make this dream a reality. I couldn’t do this without them, and I love the community that is growing around „Soul Saga”.

Do you think crowdfunding will continue being the perfect way of funding video game projects or do you worry that this is just a fad and possible supporters will turn away?

I think that will depend on the project creators themselves. I think even if only one in ten projects can deliver on their promises, then people will continue doing it because it feels great to support passionate people and watch them succeed.

Some crowdfunding projects have been „bought” by publishers after they have been funded. What do you think about this? Would you do it too, or rather stay independent?

I’ve been approached by several publishers during the campaign, and I tell them politely that there’s no way in hell I’ll ever do anything like that with „Soul Saga”. I didn’t starve myself and sell my car to save money for this project so someone else could use it purely for profit. I did it because I want to make sure „Soul Saga” is the best I can make it, and that I can share the world of Oterra with other passionate JRPG fans.

With „Soul Saga” you want to show your love for JRPGs because you consider them one of the finest ways of entertainment due to their music, their art style and their story telling. Which JRPG do you consider the best?

I get asked this a lot… and I simply can’t answer it. As I think about it, I get side tracked with so many amazing games. They all have their unique flavor and style. If I really had to choose, I would choose „Final Fantasy VII” simply for the fact that it was an indescribable feeling to get to explore this amazing world. At the time of its release it was unrivaled in every single aspect of music, storytelling, art, and technological achievement.

Looking at the main idea and concepts of „Soul Saga”, there are many references to well-known and favoured games like „Chrono Trigger”, the „ Final Fantasy” series or „Skies of Arcadia”. Which original concepts will make your game unique so that it doesn’t feel like a mixture of them?

Well, I believe that everything you just listed was a mixture of elements from other stories. That’s how human creativity works. There’s nothing you can’t like or trace back to an inspiration of some sort in any form of media. However, the unique blend is itself what makes each of these stories stand out, including „Soul Saga”.

For the readers of a website focused on Nintendo it is great to hear if games will also be available on their favourite consoles. But why did you choose the Wii U in first place? Are you a Nintendo fan?

I definitely am a Nintendo fan. Nintendo has a certain charm about it that is just entrancing. Even the new Wii makes me feel great when I hear the cute opening tune of the dashboard. They also hold some of the most iconic IPs in video game history.

Nintendo is trying to get indie developers into the Wii U. What do you think about this situation? Did you recognise any efforts?

I hate it… haha, of course I freaking LOVE IT! I can’t believe I get to be on a Nintendo console. It’s an absolute dream, and not only that, but I get to implement the innovative Wii U controller to try and do some great things! I am under NDA though, so I can’t really talk about the certain things that have made them more indie friendly.

Having a touchscreen in the GamePad, the Wii U has one characteristic compared to other consoles that has potential for several game ideas. Did you already think about how to use this feature in „Soul Saga”?

I have been thinking a lot about it. For starters, the player will have a steampunk styled cell phone in „Soul Saga” to communicate with guild members and other people in the world. I think this would find the perfect place on the Wii U controller. If the player gets an e-mail, phone call, or text message then it would pop up on the Wii U controller like a smart phone! I also want to implement a radar and other HUD elements to the Wii U GamePad for airship exploration. I have many other ideas, but I’d really like to think what the fans of „Soul Saga” think, so I will be making an update sometime within the last week to gather suggestions!

What are your biggest hopes about „Soul Saga” not only as a single game but also as a whole series?

I am hoping to deliver on an epic story that can really make the player feel like they’ve been a part of something world changing. The world of Oterra will practically flip upside compared to what it is now, and I’m excited to have the chance to deliver this saga!

Do you already have plans for further projects? If that’s the case: are you going to use Kickstarter again? Or do you hope that „Soul Saga” will be successful enough so that you can put your next project into effort without any external financial help?

Right now all I have in mind is „Soul Saga”. Unless „Soul Saga” is crazy successful, I will most likely come to Kickstarter for the second episode to help gather even more funding to make sure the ending of the story is perfectly executed!

You now have the chance to address some words to our readers!

If you are a JRPG and anime fan, you will probably love what „Soul Saga” is doing. I really love the community we have built around the game from this Kickstarter. If you help back „Soul Saga” you’re not just helping me achieve my dreams, you’re helping over 2,000 people achieve theirs of wanting to make „Soul Saga” the best it can be. We’d love to have you as part of our growing community! And if you get into the beta, you can really help make a difference in what „Soul Saga” becomes!

Bild

Wir danken Mike an dieser Stelle recht herzlich für dieses sehr interessante und aufschlussreiche Interview. Zudem wünschen wir ihm weiterhin viel Erfolg bei der Finanzierung weiterer Ziele, die er für „Soul Saga” in Aussicht hat. Die Kampagne läuft bis zum 15. Juli und vielleicht konnte er bei dem einen oder anderen das Interesse wecken.

Persönlich freuen wir uns auf jeden Fall die Welt von Oterra erkunden zu dürfen und die Abenteuer zu erleben, die sich Mike und seine „Soul Saga“-Community ausgedacht haben.

Weiterführende Links: Forum-Thread

Bisher gibt es neun Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von crimsonidol
    crimsonidol 10.07.2013, 13:02
    Für alle, die das Spiel interessiert aber die keine Kreditkarte haben (aber PayPal nutzen) ist das hier vielleicht interessant:
    http://www.disastercake.com/paypal/pledge.php

    Nähere Informationen dazu gibt es dann auch hier:
    http://www.nintendo-online.de/forum/...1&postcount=10
  • Avatar von Jango
    Jango 10.07.2013, 10:23
    Naja das Video hat jetzt nicht unbedingt überzeugen können...
    Aber der Mann hat was, mann merkt der will was.
    Ich verfolge das erst einmal...
  • Avatar von Miss*Sixx
    Miss*Sixx 10.07.2013, 02:26
    Ich finde es nach wie vor erstaunlich, dass er das Spiel allein gemacht hat. Dass es deswegen nicht so megaaufwändig ist, wie andere, kann ich dann nachvollziehen. Gut finde ich, dass er sich viele Gedanken darüber macht, wie man das Gamepad einsetzen kann, denn ich habe ehrlich gesagt das Gefühl, dass dieses zu wenig effektiv genutzt wird. (wenn ich bei Mario Kart 8 die Hupe-funktion sehe...)
    Ich hoffe für Mike, dass das Spiel ein Erfolg wird, da er es wirklich verdient hat, und das Spiel wird hier wohl auf jeden Fall Einzug halten

    Und Applaus an Crimson zur Redakteur-Digitation (?!)
  • Avatar von Sepo
    Sepo 09.07.2013, 16:11
    Mike Gale schwärmt ja wirklich sehr von Kickstarter... Das Projekt hört sich auf jeden Fall interessant an, ich bin gespannt, was daraus wird.
  • Avatar von Advance
    Advance 09.07.2013, 15:45
    Zitat Zitat von 1UP-Maschine Beitrag anzeigen
    Und DAS ist genau das, was Nintendo meiner Meinung nach hierzulande unzureichend vertreibt! JRPGs FÜR DEUTSCHLAND!!
    Ganz deiner Meinung o3o
  • Avatar von 1UP-Maschine
    1UP-Maschine 08.07.2013, 14:39
    Und DAS ist genau das, was Nintendo meiner Meinung nach hierzulande unzureichend vertreibt! JRPGs FÜR DEUTSCHLAND!!

    Jedenfalls wird Soul Saga das Spiel sein, wofür ich als Erstes auf Kickstarter spenden werde!
  • Avatar von luzii
    luzii 08.07.2013, 13:18
    Es tut mir echt leid, aber echte jrpg's können nur von japanern selbst kommen. Ich seh das char design und Denke mir direkt: das ist in meinen augen kein jrpg... nur kulleraugen reichen nicht aus.
    Naja ich lass mich aber auch eines besseren belehren.
  • Avatar von Lunarbaw
    Lunarbaw 08.07.2013, 02:10
    Ich finde auch, dass viel zu wenig JRPGs in letzter zeit gekommen sind. Ich bin auf jeden fall neugierig geworden ^^
  • Avatar von Baer
    Baer 08.07.2013, 00:37
    JRPGs braucht das Land. Freue mich schon auf die WiiU-Fassung. Hoffentlich erfüllt es gerade story-technisch meine Wünsche :x