Spiele • Wii U

Donkey Kong Country: Tropical...

Unsere Lieblings-Soundtracks: Donkey Kong Country: Tropical Freeze

Die drei „Donkey Kong Country“-Spiele, die in den 1990er Jahren für das SNES erschienen waren, überzeugten insbesondere durch ihren Soundtrack. Den Großteil davon komponierte David Wise, der in den letzten Jahren jedoch kaum noch aktiv in der Szene war. Anfang 2014 folgte dann sein großes Comeback: Er komponierte den gesamten Soundtrack zu „Donkey Kong Country: Tropical Freeze“.

Und was soll man sagen, Wise hat's immer noch drauf. Über 60 Stücke komponierte er für das Spiel. Jedes einzelne ist hochqualitativ, nicht wenige sind richtige Meisterwerke. Vor allem aber ist das Werk des Wise Man echt abwechslungsreich: Kaum ein Stück klingt wie das andere, und zugleich ist kaum ein Stück in mehreren Levels zu hören.

So gelungen ist der Soundtrack, dass er ohne Frage zu den besten aller Zeiten zählt. Daher ist es gar nicht so einfach, seine besten Stücke auszuwählen. Nach einigen Monaten intensiven Hörens und unzähliger Ohrwürmer möchten wir eine Auswahl unserer Lieblingsstücke aus „Tropical Freeze“ vorstellen.

Busted Bayou – Dickicht im Dunst (1-B)

Busted Bayou ist unser Lieblings-Stück aus dem gesamten Soundtrack. Sein erfrischender Funk-Klang, sein sorgfältiger Aufbau, seine nahtlos ineinander übergehenden Melodie-Abschnitte: Jeder einzelne Ton sitzt an der richtigen Stelle und verleiht dem Stück einen unvergleichlichen und unübertrefflichen Höreindruck. Über die letzten Monate haben wir dieses Stück einige Stunden gehört, kennen es inzwischen in- und auswendig, und werden seiner doch nie überdrüssig. Es ist und bleibt ein Ohrwurm.

Eine besonders eindrucksvolle Symbiose geht das Stück im Spiel selbst mit seinem Level ein, Dickicht im Dunst (1-B). Aus irgendeinem Grund passt Busted Bayou perfekt zum nur aus Schemen bestehenden Grafikdesign. Vielleicht liegt es an der Instrumentalisierung, die im Wesentlichen aus mehreren Gitarren-Stimmen besteht und abschnittsweise auch Panflöte, Steel Drum und Saxophon umfasst.

Big Top Bop – Halfpipe der Halbstarken (1-Boss)

Die erste Welt von „Tropical Freeze“ ist noch eher zahm, was die Musik angeht. Und dann kommt der Bosskampf plötzlich mit einem sehr energiegeladenen Metal-Stück daher. Für ein Jump'n'Run aus dem Hause Nintendo ist das eine echte Überraschung!

Im Vergleich zu manch anderen Stücken des Soundtracks ist „Big Top Bop“ zwar noch etwas einfach gehalten, dennoch ist es ein echter Ohrenschmaus. Schade bloß, dass der dazugehörige Bosskampf vorbei ist, bevor man das Stück ganz gehört hat!

Twilight Terror ~ Stickerbrush Symphony – Raketenfass-Rock (3-5)

Ein herrliches Arrangement von Wise' Stickerbrush Symphony, einem Highlight aus „Donkey Kong Country 2“. Die Panflöte mag nicht Jedermanns Sache sein, und dass einige Töne falsch gespielt klingen, ist ebenfalls zunächst gewöhnungsbedürftig. Diese scheinbaren Fehler sind jedoch gewollt und lassen das Stück im Endeffekt viel authentischer klingen.

Im Spiel selbst ist das Arrangement leider recht versteckt und nur zu Beginn des Levels Raketenfass-Rock (3-5) zu hören. Es gibt übrigens noch einen zweites Remix der Stickerbrush Symphony im Spiel, ein Saxophon-Arrangement. Zu hören ist er ganz am Ende des Abspanns, dort jedoch nur unvollständig. Die vollständige Fassung findet ihr hier (ab 2:43).

Punch Bowl – Punsch mit Punch (5-Boss)

Der fünfte Bossgegner des Spiels ist ein Eisbär, der sein Eis am Stiel verliert und daher kurzerhand beschließt, Donkey Kong mit seinem riesigen, gestachelten Hammer anzugreifen. Mit welcher Musik kann man einen solchen Bosskampf bloß untermalen? David Wise komponierte ein weiteres rockig-treibendes Stück. Dessen intensive Perkussion passt perfekt zu den Hammerschlägen des Bosses.

Mit seinem eher langsamen und gleichmäßigen, aber schweren und intensiven Rhythmus unterstreicht Punch Bowl den Bosskampf formidabel. Der beste Teil ist der Abschnitt ab 1:04 mit seinem deutlichen Bass und den beiden aufeinander zu antworten scheinenden E-Gitarren. Die ganze Melodie dieses motivierenden Stücks ist ein einziger, energiegeladener Ohrwurm.

Seashore War – Verschollen im Eis (6-2)

David Wise beherrscht vieles. Entsprechend ist sein Soundtrack von „Tropical Freeze“ voller Abwechslung. Als Gegenstück zu den intensiven Metal-Bossmucken ist Seashore War eines der beruhigendsten, schönst-klingenden Stücke aus dem gesamten Soundtrack. Die Musik ist jedoch nicht nur herrlich atmosphärisch, sie erzählt quasi sogar eine eigene Handlung.

Im Level Verschollen im Eis (6-2) kehrt Donkey Kong zu seiner Insel zurück und muss feststellen, dass sie von den Viehkingern vereist wurde. Welche Emotionen dabei aufkommen, wird im Melodieverlauf von Seashore War widergespiegelt: Der erste Abschnitt (bis 0:50) steht für die lang ersehnte Wiederkehr in die Heimat. Es folgt die melancholische und klagende Feststellung, dass alles anders ist als früher (etwa bis Minute 2). Anschließend wird klar: Es besteht Hoffnung; Donkey Kong kann seine Insel zurückerobern, wenn er seine Gegner besiegt.

Forest Folly – Schneeflockschock (6-5)

Forest Folly spielt in einem Level, der aus Eis geschaffen ist, Schneeflockschock (6-5) – entsprechend besteht das Stück aus ungewöhnlichen, Eis-artigen Klängen. Welch Meisterleistung, wie Wise diese unkonventionellen Töne zu einer solch entspannenden Musik arrangiert hat. Dadurch ist Forest Folly zugleich auch ein äußerst kohärentes Stück. Der Höhepunkt ist der Teil ab 2:18 – Gänsehaut pur!

Vulcano Dome – Frostfeuriges Finale (6-Boss)

Der Endboss von „Tropical Freeze“ ist ein richtig harter Brocken, das bockschwere Ende eines ohnehin bereits unbarmherzigen Spiels. All dies spiegelt sich in Wise' harter Metal-Komposition zum Endkampf wider, ein äußerst intensiver Klang mit wechselnder Rhythmik. Anders als das durchgängige Punch Bowl ist hier keine durchgängige Melodie, sondern höchstens Melodieansätze zu hören. Weil das Stück wenig fokussiert ist, muss man sich beim Hören etwas konzentrieren.

Dadurch spiegelt sich jedoch der in den Wahnsinn führende Schwierigkeitsgrad des Kampfes in der Komposition wider. Auch dieser scheinbare Makel ist also von Wise gewollt. Während des Bosskampfes selbst bekommt man jedoch kaum viele Details des Stücks mit, es bleibt eher als Geräusch-Kulisse im Hintergrund. Tatsächlich ist es jedoch ebenfalls eine äußerst gelungene Komposition, die man sich am besten mit Kopfhörern und guten Bass anhört.



Das waren unsere persönlichen Lieblingsstücke des Soundtracks. Natürlich gibt es noch weitaus mehr aus „Tropical Freeze“, das absolut hörenswert ist und nennenswert wäre, aber das würde den Rahmen dieses Artikels bei Weitem sprengen! Fast alle Stücke haben so Einiges gemeinsam: Sie sind sehr emotional und atmosphärisch, abwechslungsreich und neu, gekonnt komponiert und wohlklingend, einprägsam und perfekt zum Spielgeschehen passend. Außerdem kann man auch nach Wochen immer noch neue Aspekte heraushören, die einem vorher noch nie aufgefallen sind.

Wie Wise allein dies alles in solch einem Umfang umsetzen konnte, ist uns ein Rätsel – leider trägt das Spiel selbst seinem superben Soundtrack kaum Rechnung. Während des Spielverlaufs bleibt die Musik nämlich relativ unauffällig, da sie sich so gut in das Spiel einfügt; sie motiviert jedoch dazu, einen schwierigen Level immer und immer wieder zu versuchen, bis man ihn bewältigt. Leider gibt es keinen vollständigen Sound-Player im Spiel und eine Soundtrack-Veröffentlichung ist uns Nintendo bis heute schuldig. Bei so einem Meisterwerk grenzt das an Blasphemie!

Obwohl unter seinen Fans unglaublich beliebt, gibt es nur wenige Bilder von David Wise im Internet. Dies ist sicherlich das beste!

Weiterführende Links: Forum-Thread

Bisher gibt es neun Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Jailbreak71
    Jailbreak71 06.04.2015, 19:27
    Kirkhope und Wise sind grandiose Komponisten siehe DKC, DK 64 und Banjo Kazooie.
    Beide arbeiten momentan am Soundtrack zu Project Ukulele von Playtonic Games.
  • Avatar von Mizunezumi
    Mizunezumi 06.04.2015, 19:18
    Wow, die Musik war bisher völlig an mir vorbeigegangen und ich habe sie eben per Zufall duch diesen Artikel entdeckt. Ich habe nun in ein paar Tracks reingehört und sie klingt wunderschön! Danke für das mich darauf aufmerksam machen.

    Ich würde es ebenfalls begrüßen, wenn Nintendo regulär Soundtrack-CD's zu den Spielen veröffentlichen würde; da wäre sicher bereits die eine oder andere in meinem Regal gelandet. Immerhin kaufe ich mir gelegentlich auch Film-Soundtracks.
  • Avatar von fearly
    fearly 31.03.2015, 20:34
    Ach Meno... wenn ich in diese Musikstücke so reinhöre, bekomme ich wieder richtig lust auf das Spiel. Mir gefällt besonders das erste Stück im "König der Löwen" -Level
  • Avatar von Morbus
    Morbus 30.03.2015, 21:38
    Wirklich großartig.
    Es ist schon fast zu schade, dass man viel zu sehr mit dem Spielen beschäftigt ist, als intensiv der Musik zu lauschen.
  • Avatar von wjaa45
    wjaa45 30.03.2015, 18:39
    Ohne reingehört zu haben, weiß ich doch schon genau, wer da von VTM:B erzählt
    Und Metro ist großartig?
  • Avatar von 1UP-Maschine
    1UP-Maschine 29.03.2015, 23:22
    Es ist wieder Ohrwurmzeit!

    Hast aber alles ganz wundervoll getroffen, Tobi. Immerhin wird der Soundtrack somit ein wenig in Szene gesetzt, aber natürlich noch lange nicht zufriedenstellend. Da will ich 'ne CD sehen, Nintendo!

    Für diesen Text landen meine Stimmen bei der imaginären Mitarbeiter-des-Monats-Wahl auf jeden Fall bei dir - wie immer eigentlich.

    Übrigens sollte Nintendo den Mann meiner Meinung nach öfters engagieren - was der so alles aus 'nem Metroid oder Mario machen könnte... *schauder*
  • Avatar von no.ki.1
    no.ki.1 29.03.2015, 14:05
    Für mich ist es, was Musik angeht, das Beste was je in einem Videospiel gesehen hab !
    (Es ist mittlerweile auch mein Lieblings 2D-Jump'n'run)

    Mein absoluter Lieblingstrack ist "Amiss Abyss" aus Welt 4-1 wenn man ins Wasser getaucht ist (An Land ist es die selbe Melodie, nur nicht soo herrlich).
    Wenn ich mal nicht schlafen kann und diese Musik anmache, kann ich schlafen. So wunderschön, entspannend und ruhig.
    Außerdem gefallen mir noch besonders "Irate Eight (Tension)" aus dem Kraken-Level und "Homecoming Hijinx" aus 6-1.

    Der Rest ist für mich halt nur "grandios" und nicht "perfekt"
  • Avatar von MrFunky93
    MrFunky93 29.03.2015, 13:41
    Ich liebe die Musik in diesem Spiel.
    Vorallem die Musik aus Welt 6... Ein Traum!
  • Avatar von Nico1
    Nico1 29.03.2015, 11:40
    Ja die Musik ist ein richtiger Hammer