Spiele • Switch

Live A Live

Mehr zum Spiel:

Live A Live: Director spricht über die Entstehung und den HD-2D-Grafikstil

Nach der Ankündigung des Remakes von Live A Live für Nintendo Switch, hat das japanische Magazin Famitsu ein Interview mit Takashi Tokita führen können. Tokita ist der Director des Originalspiels und sprach unter anderem über die Entstehung des Spiels und weshalb man sich für den HD-2D-Grafikstil entschieden hat.

So verrät Tokita, dass er intern mehrere Male versucht hat ein Remake oder eine Fortsetzung zum Rollenspiel anzuregen. Allerdings sollen die Umstände nie passend gewesen sein, weshalb die Idee  aufgegeben wurde.

Dass es letztlich zum Remake kam, soll mit daran gelegen haben, dass man sich mit dem Team von Tomoya Asano, dem Director von Octopath Traveler, zusammengetan habe. "Als wir das Projekt planten, fragten wir uns, ob wir HD-2D nutzen könnten, um ein Live-A-Live-Remake zu erstellen, und nach Gesprächen mit ihnen haben wir es in die Tat umgesetzt", so Tokita über die Zusammenarbeit mit Asano.

Tokita führt außerdem aus, weshalb Octopath Traveler einen großen Einfluss auf ihn hinterlassen habe. Dank dem Spiel habe er realisiert, dass der HD-2D-Ansatz überhaupt möglich sei. "Ich denke, dass ein vollständiges 3D-Remake des Spiels das Aussehen des Spiels zu sehr verändert hätte, aber ein HD-2D-Remake verbindet die Schönheit der Pixelkunst mit den einzigartigen Effekten, die mit 3D möglich sind", so Tokita über den Einsatz des Grafikstil bei Live A Live.

Live A Live erscheint am 22. Juli für Nintendo Switch. Es wird das erste Mal sein, dass das Rollenspiel außerhalb Japans erscheint. Das Originalspiel erschien 1994 für das Super Nintendo in Japan. Das Remake wurde Anfang des Jahres überraschend für Nintendo Switch angekündigt.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Das sagen unsere Leser

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.