Spiele • Switch

Luigi's Mansion 2 HD

Mehr zum Spiel:

Luigi's Mansion 2 HD

Luigi, der grüne Klempner und ewig tollpatschige Bruder von Mario, kehrt zurück in die düsteren Hallen und Spukhäuser der Geisterwelt. Doch dieses Mal in glänzendem HD auf der Nintendo Switch, nachdem der Ursprung dieses Spiels im Jahr 2013 auf dem Nintendo 3DS liegt. Ob „Luigi's Mansion 2 HD“ den Geisterschreck der Vergangenheit in neuem Glanz erstrahlen lässt oder ob Luigi lieber weiterhin Caspers Kollegen auf dem guten alten 3D-Handheld jagen sollte, erfahrt ihr in diesem Review.

Ein Klempner auf Geisterjagd

Die Geschichte von „Luigi's Mansion 2 HD“ beginnt, wie könnte es anders sein, mit einer friedlichen Nacht in der Gruselvilla von Professor I. Gidd. Doch der Friede währt nicht lange, denn König Buu Huu, der Oberbösewicht der Geisterwelt, zersplittert den Finstermond und sorgt für Chaos in sämtlichen Villen des Nachtschattentals. Die einst friedlichen Geister drehen durch und vertreiben den Professor in seinen Unterschlupf. Nun liegt es an Luigi, die Scherben des Finstermondes zu sammeln und den Spuk zu beenden. Bewaffnet mit dem Schreckweg 09/15 und einer gehörigen Portion Mut, stellt sich Luigi der Herausforderung.

Geister, wohin das Auge reicht

Luigi muss in verschiedenen Gebäuden die Finstermond-Scherben suchen und dabei allerlei Geister aufsaugen. Der Schreckweg 09/15 ist dabei nicht nur eine effektive Geisterfalle, sondern auch ein Allzweckwerkzeug. Ob Teppiche, Vorhänge oder andere Objekte – nichts ist vor Luigi sicher. Besonders hilfreich ist die A-Ruck-Leiste, die einen kräftigen Ruck ermöglicht und Geistern schneller die KP entzieht. Auch der Düsterlampen-Aufsatz ist ein nützliches Gadget, das unsichtbare Gegenstände wieder sichtbar macht. Die Kombination aus den zur Verfügung stehenden Werkzeugen kommt in unterschiedlichsten Szenarien zum Einsatz. Dabei steht der Spielspaß stets ganz oben. Egal ob man sich die schrägen Geister vom Halse schafft oder die Gegend nach allerlei Dingen durchsucht oder Rätsel löst, Langeweile oder gar sich abnutzende Spielmechaniken wird man hier nicht finden, egal wie sehr man das Spiel mit der Düsterlampe durchleuchtet.


Ein bunter Haufen an Geistern

Die Geister in „Luigi's Mansion 2 HD“ sind alles andere als langweilig. Vom verspielten Grünling über den schwerfälligen Hauer bis hin zum schlauen Poltergeist – jeder unsichtbare Kerl hat seine eigenen Tricks auf Lager. Besonders hervorzuheben sind die starken Varianten der Geister, die durch Kristalle noch mächtiger und schwerer zu fangen sind. Insgesamt sind die Kämpfe durchaus fordernd, erfordern sie doch hin und wieder auch taktisches Geschick beim Umgang mit den diversen Geistertypen und hin und wieder auch das Wiederholen eines Levels.

Von Villa zu Villa

Die verschiedenen Villen beziehungsweise Gebäude sind liebevoll gestaltet und bieten jede Menge Abwechslung. Ob die überwucherten Efeutürme, die verlassene Uhrenfabrik des Ingenieurshofs oder das frostige Schneebergwerk – jede Villa hat ihren eigenen Charme und ihre eigenen Herausforderungen. Besonders gelungen ist die Gruselvilla, die als erster Schauplatz dient und mit zahlreichen Rätseln und Geheimnissen aufwartet und einen von Beginn an in das Spielgeschehen lockt.

Die Gestaltung der Villen ist nicht nur optisch ansprechend, sondern auch spielerisch fordernd. Jedes Gebäude hat mehrere Stockwerke und Räume, die durch Türen, Geheimgänge und versteckte Passagen miteinander verbunden sind. Diese Aufteilung sorgt dafür, dass man ständig neue Wege entdecken und erkunden kann. Dabei gibt es immer wieder kleine Rätsel zu lösen, die das Spielgeschehen auflockern und für Abwechslung sorgen. Selbst wenn man, aufgrund der Missionsstruktur, die Häuser mehrfach aufsucht, kommt dabei kein Gefühl der Eintönigkeit auf. Hierzu sind die Missionen zu abwechslungsreich und die Villen entfalten sich außerdem wunderbar Stück für Stück und geben so nach und nach die schaurigen Geheimnisse preis. Hier wird aus jedem Schauplatz das maximale an Spielspaß heraus geholt.


Mehrspieler-Spaß im Wirrwarrturm

Neben dem umfangreichen Einzelspieler-Modus bietet „Luigi's Mansion 2 HD“ auch einen spaßigen Mehrspieler-Modus. Im Wirrwarrturm können bis zu vier Spieler gemeinsam auf Geisterjagd gehen. Dabei stehen verschiedene Spielmodi wie Jäger, Pinscher und Tempo zur Auswahl. Besonders auf den höheren Schwierigkeitsgraden ist Teamarbeit gefragt, um die Geisterhorden zu bezwingen.

Der Wirrwarrturm ist ein guterOrt, um sich mit Freunden zu messen und gemeinsam gegen die Geister anzutreten. Die verschiedenen Modi bieten dabei genügend Abwechslung, sodass die ein oder andere lustige Partie entstehen kann. Besonders der Jäger-Modus, in dem man gemeinsam Geister fangen muss, erfordert gutes Teamwork und Koordination. Alles in allem ist der Mehrspielermodus eine nette Dreingabe auch wenn der Fokus ganz klar auf dem Einzelspielerabenteuer liegt.

Schaurig schön!

Die visuelle Überarbeitung von „Luigi's Mansion 2 HD“ kann sich sehen lassen. Neue Texturen, Animationen und Charaktermodelle sorgen für ein frisches Spielerlebnis. Zwar erreicht das Remaster nicht ganz die Qualität von „Luigi's Mansion 3“, doch es ist definitiv die beste Version des Spiels und in vielerleit Hinsicht ein echter Augenschmaus.

Die verbesserten Grafiken machen sich besonders in den detaillierten Umgebungen und den liebevoll gestalteten Charakteren bemerkbar. Luigi selbst wirkt lebendiger und ausdrucksstärker als noch im Original. Die Geister sind damit nicht nur gruseliger, sondern auch witziger animiert, was dem Spiel einen zusätzlichen Charme verleiht. Die Lichteffekte und Schatten sorgen zudem für eine stimmungsvolle Atmosphäre, die perfekt zur Geisterjagd passt. In Sachen Inszenierung ist dieses Spiel ebenso ganz vorne mit dabei.

Noch mehr Eindrücke in unserem Podcast

Weiterführende Links: Forum-Thread

Fazit & Wertung

„Luigi's Mansion 2 HD“ ist ein gelungenes Remaster, das den Charme des Originals bewahrt und mit neuer Grafik und Technik aufpoliert. Die humorvolle Geschichte, die abwechslungsreichen Schauplätze und die Vielzahl an Geistern sorgen für stundenlangen Spielspaß. Der Mehrspieler-Modus im Wirrwarrturm ist das Sahnehäubchen auf diesem Geisterkuchen, das man durchaus mal probieren sollte. Wer Luigi schon immer mal auf Geisterjagd begleiten wollte, sollte sich dieses Spiel nicht entgehen lassen. Aber auch Spielerinnen und Spieler des Originals dürfen über eine Neuanschaffung nachdenken. Wir waren überrascht wie viele Details und Kleinigkeiten man in elf Jahren vergessen kann und hatten erneut viel Freude mit dem Spiel.

Bisher gibt es zehn Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Garo
    Garo 10.07.2024, 22:28
    Zitat Zitat von bananenbär Beitrag anzeigen
    Gratulation, die Wertung hat es in den Accolades-Trailer zum Spiel geschafft

    Hier der Link Hier quasi der Link, also natürlich nicht DER Link, denn der ist aktuell ja verschwunden und muss von Zelda gerettet werden
    Klar, so gut waren die Wertungen ja zu Recht nicht. Wenn dann ein Nintendo-Online vollkommen realitätsfern eine 9/10 gibt, muss man das als Nintendo nutzen.

    Man beachte, dass hier sogar die 7,8 von GIGA steht. Da sieht man, dass die Auswahl an Magazinen mit 8 oder mehr nicht groß gewesen sein kann.
  • Avatar von bananenbär
    bananenbär 10.07.2024, 16:00
    Gratulation, die Wertung hat es in den Accolades-Trailer zum Spiel geschafft

    Hier der Link Hier quasi der Link, also natürlich nicht DER Link, denn der ist aktuell ja verschwunden und muss von Zelda gerettet werden
  • Avatar von kingm
    kingm 29.06.2024, 07:15
    Ich werde es nicht holen. Ich habe die 3ds Version und sehe da echt keinen Grund, das nochmal zu kaufen.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 27.06.2024, 17:28
    Das deckt sich alles recht gut mit meinem Eindruck von damals. Zumal Luigis Mansion 1 jetzt wirklich bitterlich fehlt, auf der Switch.. Ich denke früher oder später möchte ichs trotzdem ganz gern haben.
  • Avatar von Garo
    Garo 27.06.2024, 13:00
    Schön, dass sich die internationale Presse nicht so blenden lässt wie NO. Das Spiel hat nur eine 78 bei metacritic. Ich zitiere mal ausnahmsweise GIGA:
    Luigi’s Mansion 2 HD im Test: Gruselig ist nur der Preis
    [...]
    Luigi’s Mansion 2 ist nach wie vor ein gutes Spiel, das mit einer tollen Mischung aus Erkundung und Rätseln überzeugt. Dass ich es dennoch ein gutes Stück hinter dem dritten Teil einordnen würde, liegt vor allem an der Missionsstruktur. Das nagt an der Immersion, es gibt einige repetitive Abschnitte und trotz minimaler Story wird zu viel gequasselt. Dadurch wird der qualitativ starke Gesamteindruck durch unnötige Längen verwässert. Wer Luigi’s Mansion 2 verpasst hat, kann trotz des Preises durchaus zugreifen und Luigis zweites Abenteuer in der besten Version nachholen.


    Wenn ihr Luigi’s Mansion 2 bereits gespielt habt oder sogar noch das 3DS-Spiel besitzt, dann solltet ihr euch den Kauf genauer überlegen. Eine originalgetreue Neuauflage zum Vollpreis ist schon happig. Dass es auch anders geht, hat Nintendo letztes Jahr mit dem grandiosen Metroid Prime Remastered (40 Euro) oder auch Pikmin 1 + 2 HD (50 Euro) selbst gezeigt. Wie bei Pikmin hätte ich mir ein Bundle aus Luigi’s Mansion 1 + 2 gewünscht, da der erste Teil noch auf der Switch fehlt. Dann wäre auch der Preis in Ordnung gewesen.
  • Avatar von Garo
    Garo 26.06.2024, 11:11
    Man muss sich natürlich auch fragen, was man erwartet. Ein Lutschi 1 ist eigentlich verdammt kurz, aber in dieser Kürze liegt auch der Charme des Spiels. Genauso wie bei Pikmin 1 oder einem 2D-Metroid kann man sich an einem Freitagabend (oder wenn man Kind hat an einem Wochenende) mal hinsetzen und das Spiel durchrocken und versuchen, dabei mit einer neuen Bestzeit, möglichst wenigen gestorbenen Pikmin oder möglichst viel Geld durchzukommen.
    Lutschi 2 und 3 bieten hier zwar mehr zu tun, dafür ist es aber unwahrscheinlicher, dass ich die mal fix für ein WE wieder raushole, da ich mich hier eher für eine Woche commite.
    Will sagen: Ein Lutschi 1 würde ich mit dreifacher Länge tatsächlich nicht sooo viel höher einordnen als ein Lutschi 2.
  • Avatar von kingm
    kingm 26.06.2024, 10:23
    Ich würde auch sagen, dass Teil 3 eine andere Liga ist. Generell ist der zweite sicher der schlechteste Teil der Reihe. Garo hat die Punkte im Grunde eh schon genannt (Missionsdesign, Bosse können nicht ansatzweise mit den anderen Teilen mithalten).
  • Avatar von Garo
    Garo 26.06.2024, 09:28
    Zitat Zitat von Hakahori Beitrag anzeigen
    Ich hab den Titel damals nich gespielt. Kommt es vom Spielspaß annähernd an Teil 3 ran?
    Meiner Meinung nach nicht mal ansatzweise. Stell dir einfach Teil 3 vor ohne den Saugerschuss (der ja viele Möglichkeiten bot, mit der Umgebung zu interagieren), ohne Gooigi, ohne langfristigen Fortschritt innerhalb der Spukhäuser (wegen Missions-basiertem Design) und mit weniger coolen Bossen.
    Completion kann ich auch nicht empfehlen, da man dadurch so einige Missionen mehrfach spielen muss weil bestimmte Edelsteine nur in bestimmten Missionen geholt werden können und in jeder Mission ein Buu-Huu ist, den man auch leicht verpassen kann.

    Ich halte selbst mit einem ordentlichen grafischen Sprung eine 9 für dieses Spiel viiiiiel zu hoch. Eine 7 würde da eher passen. Ich selbst will das Spiel tatsächlich generell nicht wieder spielen.
  • Avatar von Hakahori
    Hakahori 26.06.2024, 08:21
    Ich hab den Titel damals nich gespielt. Kommt es vom Spielspaß annähernd an Teil 3 ran?
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 25.06.2024, 22:58
    schade : kein Surround Sound (!) , 30 fps , Vollpreis obwohl ein feines Gimmick von früher fehlt (3D) , wo ist der Mut ?
    stark : Kantenglättung , Framerate zumindest bombensicher , sieht nach verdienten 78 Metascore aus