Spiele • Switch

The Witcher 3: Wild Hunt -...

The Witcher 3: Kommender Patch soll sich lohnen

Seit dem 15. Oktober 2019 lassen sich die Gefilde aus The Witcher 3 auch auf Nintendo Switch erkunden. Verantwortlich für die Portierung ist Saber Interactive, die nun auch an einem umfangreichen Patch arbeiten.

Demnach soll sich das Warten auf das Update des Spiels lohnen, wie man auf der Facbook-Seite des Unternehmens nun verlauten ließ. Einen Erscheinungstermin gibt es unterdessen nicht.

The Witcher 3: Wild Hunt - Complete Edition erfüllte laut CD Projekt RED die Erwartungen hinsichtlich der Verkaufszahlen.


Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread
Weitere Infos im Hub

Nintendo Switch

Preis, Termin, Hardware & Spiele der neuen Heimkonsole von Nintendo

Bisher gibt es 49 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 18.02.2020, 17:24
    Ich vermute mal, dass es da einfach einfacher ist, so etwas umzusetzen.
  • Avatar von Shiek
    Shiek 18.02.2020, 16:27
    Das finde ich ja schon hart frech, dass das so ein exklusives Ding ist.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 18.02.2020, 15:00
    Zitat Zitat von Shiek Beitrag anzeigen
    Whuuuat. Die Switch bekommt Crosssave - hat die PS4 Version das auch / bekommt es?
    Bislang zumindest nicht.
  • Avatar von Shiek
    Shiek 18.02.2020, 13:54
    Whuuuat. Die Switch bekommt Crosssave - hat die PS4 Version das auch / bekommt es?
  • Avatar von mariomeister
    mariomeister 18.02.2020, 11:27
    Der Patch wurde jetzt released (bisher nur in Südkorea), unter anderem wurde ein Crosssave zwischen der Switch- und der PC-Version (Steam/GOG) eingeführt, zudem soll die Grafik ein bisschen verbessert wurden sein und es soll mehrere Grafikoptionen in den Einstellungen geben (ich denke mal einige von denen, die Modder bereits zu Release des Spiel rein gemoddet haben), zu Performence-Verbesserungen (stabilere FPS) habe ich jetzt noch nichts gelesen
    Genaueres erfahren wir dann wohl, wenn der Patch auch bei uns freigeschaltet wird, wird ja hoffentlich nicht so lange dauern

    Quelle: https://www.nintendolife.com/news/20...tcher_3_update
  • Avatar von mariomeister
    mariomeister 14.02.2020, 16:04
    Zitat Zitat von SasukeTheRipper Beitrag anzeigen
    Vielleicht doch:

    https://www.gamepro.de/artikel/the-w...e,3354258.html
  • Avatar von SasukeTheRipper
    SasukeTheRipper 13.02.2020, 15:05
  • Avatar von Demon
    Demon 24.01.2020, 15:55
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    @Toubee: Kannst du mal bitte den Namen der Quest nennen oder zumindest, wo du die Quest bekommen hast? Ich kann mich an keine Fackel erinnern, die man anzünden musste, um einen Geheimgang zu öffnen, aber bei mir ist es auch schon ein paar Jährchen her.
    Ich erinnere mich noch an die Quest mit den Statuen, die man nach einer bestimmten Reihenfolge anzünden musste. Vielleicht meint er das?
  • Avatar von mariomeister
    mariomeister 24.01.2020, 15:33
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    @Toubee: Kannst du mal bitte den Namen der Quest nennen oder zumindest, wo du die Quest bekommen hast? Ich kann mich an keine Fackel erinnern, die man anzünden musste, um einen Geheimgang zu öffnen, aber bei mir ist es auch schon ein paar Jährchen her.
    Das Einzige was mir da einfallen würde, wäre der Turm auf der Reuseninsel (die Geister Quest von Keira Metz), da muss man glaube ich an ner Fackel ziehen (oder entzünden, was weiß ich) um nem Geheimgang zu öffnen. Aber ob das so schwer heraus zu finden ist weiß ich nicht mehr, ist ja auch schon fast 5 Jahre her dass ich das Spiel zum ersten Mal gespielt habe und beim zweiten und dritten Durchgang wusste ich ja schon was zu tun ist
  • Avatar von Tiago
    Tiago 24.01.2020, 15:32
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    @Toubee: Kannst du mal bitte den Namen der Quest nennen oder zumindest, wo du die Quest bekommen hast? Ich kann mich an keine Fackel erinnern, die man anzünden musste, um einen Geheimgang zu öffnen, aber bei mir ist es auch schon ein paar Jährchen her.
    Kann gut sein, dass es sowas gab. In dem Fall würde die Fackel aber mit dem Hexersinn rot leuchten.

    Außerdem: Fackel hin oder her. Das ist ein Detail in einer einzigen Quest und damit im keinsten repräsentativ für das gesamte Spiel. Deshalb oben ja auch die Frage, wie lange er sich mit dem Spiel beschäftigt hat. Wenn er beispielsweise nur mal kurz bei nem Kumpel angezockt hat, kann ich mir schon vorstellen, dass einem so ne Kleinigkeit auf den Senkel geht und man das Spiel daher flott wieder beiseite legt. Das wäre bei einem so tollen Spiel wie W3 aber echt schade.
  • Avatar von Garo
    Garo 24.01.2020, 15:29
    @Toubee: Kannst du mal bitte den Namen der Quest nennen oder zumindest, wo du die Quest bekommen hast? Ich kann mich an keine Fackel erinnern, die man anzünden musste, um einen Geheimgang zu öffnen, aber bei mir ist es auch schon ein paar Jährchen her.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 24.01.2020, 15:21
    Zitat Zitat von Shiek Beitrag anzeigen
    Man kann ein Spiel auch nicht jedem aufzwingen, egal wie gut es prinzipiell ist. Wenn man jedes hochwertige Spiel da draußen mögen würde, müsste man sich ja arbeitslos melden.
    So war das auch nicht gemeint. Aber man muss auch manchmal das Fan-Banner hochhalten und andere Leute vor einem "Fehler" bewahren!

    WHO YOU'RE GONNA TOSS A COIN TO...?!
  • Avatar von xzarrus
    xzarrus 24.01.2020, 15:04
    Zitat Zitat von Toubee Beitrag anzeigen
    Nein, ich mag schon Spiele mit Anspruch. Ich sage ja auch nicht, dass es kein gutes Spiel ist, sondern nur, dass es MIR nicht wirklich Spaß macht.

    MIR ist es einfach zu eintönig und manchmal unklar. Und da bin ich ja nicht der Einzige, wie man sieht. Ich habe die Questmarker auch nicht deaktiviert gehabt. Mir war nur manchmal nicht klar, was ich jetzt tun soll. Wenn mir die klare Aufgabe gestellt wird „suche nach X“ suche ich. Wenn es heißt „rede mit X“ erwarte ich nicht, dass ich ein Rätsel lösen muss, das irgendwie auch total sinnfrei ist, wie in meinem Beispiel.
    Du hast dir die Gespräche aber schon bis zum schluß angehört, ja ?
    Weil das klingt schon so als hättest du alles übersprungen weil es "langweilig" war und dann natürlich nicht weißt was zutun ist.

    World Of Warcraft Vanilla wäre also schonmal nichts für Dich.

    Ich weiß nicht was du machst, aber mir war immer klar was als nächstes zutun war. Bist du dir sicher, dass dir Spiele mit Anspruch liegen .. ?
  • Avatar von Shiek
    Shiek 24.01.2020, 14:32
    Man kann ein Spiel auch nicht jedem aufzwingen, egal wie gut es prinzipiell ist. Wenn man jedes hochwertige Spiel da draußen mögen würde, müsste man sich ja arbeitslos melden.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 24.01.2020, 11:55
    Zitat Zitat von Toubee Beitrag anzeigen
    Nein, ich mag schon Spiele mit Anspruch. Ich sage ja auch nicht, dass es kein gutes Spiel ist, sondern nur, dass es MIR nicht wirklich Spaß macht.

    MIR ist es einfach zu eintönig und manchmal unklar. Und da bin ich ja nicht der Einzige, wie man sieht. Ich habe die Questmarker auch nicht deaktiviert gehabt. Mir war nur manchmal nicht klar, was ich jetzt tun soll. Wenn mir die klare Aufgabe gestellt wird „suche nach X“ suche ich. Wenn es heißt „rede mit X“ erwarte ich nicht, dass ich ein Rätsel lösen muss, das irgendwie auch total sinnfrei ist, wie in meinem Beispiel.
    Das ist ja auch völlig okay. Ich finde die Kritik halt nur etwas schade, weil sie sich so gar nicht mit meiner Erfahrung in dem Spiel deckt. Darf man fragen, wie lange du dich an dem Spiel versucht hast? Vielleicht hattest du ja auch einfach nur einen schlechten Start...?
  • Avatar von Garo
    Garo 24.01.2020, 11:19
    Zitat Zitat von FallenDevil Beitrag anzeigen
    Back to witcher
    7/10
    Mediocre gameplay.
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 24.01.2020, 10:58
    Das Spiel ist über 20 Jahre alt und entsprechend nich mehr zeitgemäß! Das ist mit heutigen Augen voll ok!

    Back to witcher
  • Avatar von Garo
    Garo 24.01.2020, 10:56
    Zitat Zitat von FallenDevil Beitrag anzeigen
    Wieso sollte ich dich für deine fundierte und begründete Meinung anscheißen?
    Weil ich Super Metroid eine fucking 6/10 gegeben habe. xD
    Aber danke für die Blumen.
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 24.01.2020, 10:49
    Wieso sollte ich dich für deine fundierte und begründete Meinung anscheißen? Das ist mega unhygienisch, dude.
  • Avatar von Garo
    Garo 24.01.2020, 10:41
    Zitat Zitat von FallenDevil Beitrag anzeigen
    Mach dir nix draus, xzarrus ist nur butthurt weil jmd sein Lieblingsspiel nicht mag.

    inb4: ich bin bzgl Metroid keinen Deut besser
    Zelda for me

    btw: Ich warte eigentlich immer noch auf den Anschiss von dir bzgl. meines Super Metroid-Reviews.
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 24.01.2020, 10:32
    Mach dir nix draus, xzarrus ist nur butthurt weil jmd sein Lieblingsspiel nicht mag.

    inb4: ich bin bzgl Metroid keinen Deut besser
  • Avatar von Toubee
    Toubee 24.01.2020, 10:26
    Zitat Zitat von xzarrus Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist Fortnite eher dein Spiel, Toubee.
    Nein, ich mag schon Spiele mit Anspruch. Ich sage ja auch nicht, dass es kein gutes Spiel ist, sondern nur, dass es MIR nicht wirklich Spaß macht.

    MIR ist es einfach zu eintönig und manchmal unklar. Und da bin ich ja nicht der Einzige, wie man sieht. Ich habe die Questmarker auch nicht deaktiviert gehabt. Mir war nur manchmal nicht klar, was ich jetzt tun soll. Wenn mir die klare Aufgabe gestellt wird „suche nach X“ suche ich. Wenn es heißt „rede mit X“ erwarte ich nicht, dass ich ein Rätsel lösen muss, das irgendwie auch total sinnfrei ist, wie in meinem Beispiel.
  • Avatar von Marco
    Marco 23.01.2020, 16:08
    Zitat Zitat von Toubee Beitrag anzeigen
    Sorry für meine Meinung, ich wollte das hier einfach mal anmerken, dass es für mich weniger technische Patzer (die es übrigens auch auf der PS4 in Fülle gibt) sondern eher inhaltliche gibt, weswegen mir das Spiel nie so richtig viel Spaß gemacht hat. In BotW zum Beispiel war mir immer klar, was ich tun muss. Bei TW3 bekommt man Quests wie „Rede mit XY“, es ist ein ziemlich großes Gebiet gelb eingekringelt, die Zielperson liegt in Wirklichkeit tot in irgend einem Keller, den ich öffnen kann indem ich eine Fackel anzünde (und es auch keinen Hinweis danach gibt, dass ich durch das Entzünden der Fackel eine Geheimtür in den Keller geöffnet habe).
    Das kann ich schon nachvollziehen. Gerade die Quests, in denen ein Bereich eingezeichnet ist, fand ich furchtbar - wenn man dann den Witcher Sense benutzen muss, bin ich auch schon gut und gerne 5 Minuten rumgelaufen und geärgert. Das hat mir das Spiel zwar nicht verdorben, aber regelmäßig doch so stark genervt, dass ich in der zweiten Hälfte viele Nebenquests übersprungen habe.
  • Avatar von Garo
    Garo 23.01.2020, 15:23
    Zitat Zitat von xzarrus Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist Fortnite eher dein Spiel, Toubee.
    Wenn er sagt, dass er in BotW immer wusste, was er tun musste, kann's ja nicht daran liegen. In BotW kriegt man immerhin nicht dumpf eine Markierung gelegt, sondern muss selbst überlegen, wie man da hinkommt oder an Gegenstand XYZ kommt. Dafür sind die Questtexte aber auch darauf ausgelegt und weisen oft grob die Richtung. Bei Witcher ist das nicht der Fall, weil sich das Spiel darauf verlässt, dass man stumpf dem Punkt auf der Minikarte folgt. Ich glaube einfach Toubee hat die deaktiviert.
  • Avatar von xzarrus
    xzarrus 23.01.2020, 15:13
    Vielleicht ist Fortnite eher dein Spiel, Toubee.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 23.01.2020, 15:09
    Zitat Zitat von Toubee Beitrag anzeigen
    In BotW zum Beispiel war mir immer klar, was ich tun muss.
    komisches Beispiel ... wenn ich bei BotW ins Tagebuch schaue habe ich Fragezeichen über meinem Kopf ala
    "Suche ein Pferd - es ist auf Hügel XY !" ja aber wo ist dieser Hügel ? , "bringe dem Jungen einen Feuerstab" ja schön aber öööh wo gibt es so einen ? , "Suche die Schuppe von XY" ja wo denn ? oder "geh einfach zu den Orten die fotografiert worden sind !" ööh okay ? bei einigen habe ich ja Vermutungen ... aber einen wirklichen Plan (oder fotografisches Gedächnis) habe ich nicht ^^

    da fand ich es bei Spielen wie Witcher 3 aber deutlich einfacher (was ein Lob ist für Zelda) was Geralt tun muss
  • Avatar von Tiago
    Tiago 23.01.2020, 12:53
    Ich kann mich da aber nur wiederholen: Du hast definitiv ein falsches Bild von Witcher 3. Wenn das Spiel ein Problem mit den Quests hat, dann eher, dass man zu sehr an die Hand genommen wird und nicht, dass man zu viel suchen muss. Hast du vielleicht nicht mit den Hexersinnen gesucht?
  • Avatar von Toubee
    Toubee 23.01.2020, 12:05
    Sorry für meine Meinung, ich wollte das hier einfach mal anmerken, dass es für mich weniger technische Patzer (die es übrigens auch auf der PS4 in Fülle gibt) sondern eher inhaltliche gibt, weswegen mir das Spiel nie so richtig viel Spaß gemacht hat. In BotW zum Beispiel war mir immer klar, was ich tun muss. Bei TW3 bekommt man Quests wie „Rede mit XY“, es ist ein ziemlich großes Gebiet gelb eingekringelt, die Zielperson liegt in Wirklichkeit tot in irgend einem Keller, den ich öffnen kann indem ich eine Fackel anzünde (und es auch keinen Hinweis danach gibt, dass ich durch das Entzünden der Fackel eine Geheimtür in den Keller geöffnet habe).
  • Avatar von Shiek
    Shiek 22.01.2020, 10:55
    Zitat Zitat von Kadji Beitrag anzeigen
    Eigentlich schrecken mich westliche RPGs immer ab. Mit Skyrim z.B. konnte ich garnichts anfangen, oder auch Fallout. Trifft bei mir einfach keinen Nerv.

    Bei Witcher 3 jedoch war alles so lebhaft. Kommentare von Stadtbewohnern, nachdem man ein paar böse Buben hingerichtet hat: "Wenn ich doch nur in eine andere Stadt ziehen könnte", Ich musste sehr lachen weil es einfach so unerwartet war.

    Und nun bin ich heiß auf das Spiel und steck in einer Zwickmühle...
    Genau das ist der Knackpunkt: Skyrim finde ich auch ultra langweilig. Da kann die Welt noch so schön sein, wenn die Charaktere darin leblos und eingestaubt wirken und die Quests zu 90 Prozent nach Schema F (der langweiligen Sorte) laufen. Da motiviert mich einfach nichts!

    Witcher 3 hat dagegen gut geschriebene, glaubwürdige Charaktere, abwechslungsreiches Questdesign (zumindestt thematisch/plottechnisch), dabei mit oft 2-3 verschiedenen Ending-Varianten in Nebenquests (!!)... und dann wirken sich sau viele Quests auch noch auf Storyverläufe auf... die Welt lebt dadurch einfach.

    Und ganz ehrlich. Wen Dialoge stören (die alle komplett und in hoher Qualität vertont sind), der ist in einem RPG vielleicht nicht gut aufgehoben.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 22.01.2020, 10:31
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    also mit dem eintönigen von A nach B laufen kann ich schon etwas abnicken (auch wenn es natürlich für jedes open worldish Spiel irgendwie gilt) beim Witcher gibt es halt schon gewisse Patterns die sich gern wiederholen . z.B. mit Questgeber reden - Spürhund - mit Tyb B reden - Spürhund - Kampf - Spürhund - Questziel - zurück zum Questgeber (in beliebiger Reihenfolge)

    aber bei den schlechten Questbeschreibungen muss ich leider den Kopf schütteln .. bei einem gewissen BotW gibt es ja auch kryptische Beschreibungen alle "bei den 3 Zedern"
    Genau das hab ich mir nämlich auch gedacht.
  • Avatar von Garo
    Garo 22.01.2020, 09:48
    Ich oute mich mal als jemand, der lieber einer Questbeschreibung folgt als einem Questmarker oder einer Hexersinn-Rauchwolke. Einem blinkenden Pfeil kann jeder folgen, die Questtexte zu entschlüsseln und/oder auf die Welt anzuwenden ist hingegen wieder ein Abenteuer für sich.
    Wer die Questtexte von BotW für kryptisch hält, sollte mal Morrowind nachholen.

    Die Skyrim-Situation lässt sich auf 99% der heutigen Open World-Games anwenden.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 22.01.2020, 09:44
    also mit dem eintönigen von A nach B laufen kann ich schon etwas abnicken (auch wenn es natürlich für jedes open worldish Spiel irgendwie gilt) beim Witcher gibt es halt schon gewisse Patterns die sich gern wiederholen . z.B. mit Questgeber reden - Spürhund - mit Tyb B reden - Spürhund - Kampf - Spürhund - Questziel - zurück zum Questgeber (in beliebiger Reihenfolge)

    aber bei den schlechten Questbeschreibungen muss ich leider den Kopf schütteln .. bei einem gewissen BotW gibt es ja auch kryptische Beschreibungen alle "bei den 3 Zedern"
  • Avatar von mariomeister
    mariomeister 22.01.2020, 09:17
    Zitat Zitat von Toubee Beitrag anzeigen
    Die Questbeschreibungen sind meist ein Witz, hatte oft keinen Plan, was ich jetzt wo tun soll.
    Das Spiel zeigt dir bei ner Quest auf der Karte (und Minikarte) an wo du hingehen musst, und was du machen musst. Was will man den mehr?
    Dir ist aber schon bewusst, dass du die Quest, die du machen willst auch als aktive Quest auswählen musst? Wüsste nämlich ansonsten nicht, wie man in dem Spiel nicht wissen kann was man tun muss
  • Avatar von Tiago
    Tiago 22.01.2020, 09:00
    Zitat Zitat von Toubee Beitrag anzeigen
    Muss leider sagen, dass Witcher für mich dem Hype nicht gerecht wird. Klar, die Welt ist eine Wucht und die Synchronisation etc. top. Aber es ist immer und immer nur ein wahnsinniges eintöniges von A nach B laufen um sich dann von B einen endlos langen, meist sinnlosen Dialog anzuhören. Ja, kann man jetzt sagen, ist bei jedem RPG so, aber es fühlt sich eben nicht so zäh an wie bei Witcher. Die Questbeschreibungen sind meist ein Witz, hatte oft keinen Plan, was ich jetzt wo tun soll. Hab es oft wochenlang liegen lassen, bis ich weitergespielt hab, weil der Spielspaß eher so 6/10 war. Aber daran wird der Patch vermutlich nichts mehr ändern
    Reden wir vom gleichen Spiel?
  • Avatar von Toubee
    Toubee 22.01.2020, 07:59
    Hab es bei einem Bekannten auf der Switch gesehen, grafisch wirkt es wie ein besseres Wii-Spiel - wenn man den Vergleich zu den anderen Konsolen/PC nicht hat, sieht es dennoch alles stimmig aus. Denke, so viel ist da nicht mehr rauszuholen, viel wichtiger wäre allerdings, dass man mal die Ladezeiten optimiert, denn die sind auf der PS4 & Co. schon mehr als grausam und auf der Switch nochmal einen Ticken heftiger.

    Muss leider sagen, dass Witcher für mich dem Hype nicht gerecht wird. Klar, die Welt ist eine Wucht und die Synchronisation etc. top. Aber es ist immer und immer nur ein wahnsinniges eintöniges von A nach B laufen um sich dann von B einen endlos langen, meist sinnlosen Dialog anzuhören. Ja, kann man jetzt sagen, ist bei jedem RPG so, aber es fühlt sich eben nicht so zäh an wie bei Witcher. Die Questbeschreibungen sind meist ein Witz, hatte oft keinen Plan, was ich jetzt wo tun soll. Hab es oft wochenlang liegen lassen, bis ich weitergespielt hab, weil der Spielspaß eher so 6/10 war. Aber daran wird der Patch vermutlich nichts mehr ändern
  • Avatar von xzarrus
    xzarrus 21.01.2020, 16:33
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Henry Cavill ist tatsächlich PC Spieler.
    Und deshalb schrieb ich, dass er aufrüsten würde...
  • Avatar von fearly
    fearly 21.01.2020, 16:32


    Diese Community muss man einfach lieb haben.
  • Avatar von Garo
    Garo 21.01.2020, 16:15
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Henry Cavill ist tatsächlich PC Spieler.
    Deshalb habe ich den Kommentar gebracht, Tiago. -.-
  • Avatar von Tiago
    Tiago 21.01.2020, 16:13
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Geralt Cavill würde zustimmen.
    Henry Cavill ist tatsächlich PC Spieler.
  • Avatar von padlord
    padlord 21.01.2020, 15:58
    Sehe schön, nach Beendigung Death Stranding steht das auf meiner Liste.
    Wollte es mir schon holen, gut das ich dem nicht nachgegeben habe.
  • Avatar von Garo
    Garo 21.01.2020, 15:39
    Zitat Zitat von xzarrus Beitrag anzeigen
    Geralt würde seinen PC aufrüsten.
    Geralt Cavill würde zustimmen.
  • Avatar von xzarrus
    xzarrus 21.01.2020, 15:35
    Geralt würde seinen PC aufrüsten.
  • Avatar von Kadji
    Kadji 21.01.2020, 14:28
    Ich hab nun endlich auch mal selber Hand anlegen können an Witcher 3 (Xbox One Version bei meiner Schwester) und ich war mehr als nur positiv überrascht.

    Eigentlich schrecken mich westliche RPGs immer ab. Mit Skyrim z.B. konnte ich garnichts anfangen, oder auch Fallout. Trifft bei mir einfach keinen Nerv.

    Bei Witcher 3 jedoch war alles so lebhaft. Kommentare von Stadtbewohnern, nachdem man ein paar böse Buben hingerichtet hat: "Wenn ich doch nur in eine andere Stadt ziehen könnte", Ich musste sehr lachen weil es einfach so unerwartet war.

    Und nun bin ich heiß auf das Spiel und steck in einer Zwickmühle...
    Ich kann mir das Spiel entweder für die Switch kaufen oder darauf hoffen das es bei Google Stadia erhältlich ist oder bis zur nächsten Konsolengeneration warten und dann Witcher 3 auf Xbox Series X bzw. Playstation 5 spielen, je nachdem welche von beiden es letztenendes werden wird.

    PC scheidet aus (zu schwach), current Gen besitze ich zur Zeit nur die Switch.

    Was würde Geralt von Riva wohl tun?
  • Avatar von mariomeister
    mariomeister 21.01.2020, 14:21
    Zitat Zitat von Neino Beitrag anzeigen
    ich hab den switch port mal bei nem kumpel ausprobiert und muss sagen, das ist sehr beeindruckend und gemütlich zu spielen... im Handheld.
    Als wir es auf seinen 53 Zoll 4k Fernseher dann probiert haben war das eher schlecht als recht. Es gab Performance Probleme und wirklich schön war das nicht mit anzusehen. Vielleicht wird genau das im nächsten Patch verbessert.
    Ja im TV Mode ist das echt nicht schön, aber muss es ja auch eigentlich nicht, der Hauptverkaufsgrund ist der Handheld-Mode und in dem spielt es sich gut. Wenn mans am Fernseher spielen will, wird man wohl eher zur PS4/XboxOne/PC Version greifen, klar haben nicht alle ne PS4/XboxOne/PC, aber ich gehe davon aus, dass schon ein beachtlicher Teil der potentiellen Kunden min eine weitere Konsole (bzw PC) besitzten neben der Switch
  • Avatar von kingm
    kingm 21.01.2020, 14:11
    Gut zu Wissen, dann kann ich mit dem Kauf auch noch warten.
  • Avatar von Neino
    Neino 21.01.2020, 14:10
    ich hab den switch port mal bei nem kumpel ausprobiert und muss sagen, das ist sehr beeindruckend und gemütlich zu spielen... im Handheld.
    Als wir es auf seinen 53 Zoll 4k Fernseher dann probiert haben war das eher schlecht als recht. Es gab Performance Probleme und wirklich schön war das nicht mit anzusehen. Vielleicht wird genau das im nächsten Patch verbessert.
  • Avatar von Basti
    Basti 21.01.2020, 14:06
    Nice, vielleicht werden damit weitere Grafikoptionen freigeschaltet:
    https://youtu.be/X_HATX3tVLc

    Aber schon so ist der Port sehr empfehlenswert. Habe über 50 Stunden bisher reingesteckt und bin fast mit der Hauptquest durch. Mit den DLCs fange ich dann vllt auch mit dem Patch an.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 21.01.2020, 12:42
    schön das es noch supported wird . das erhöht die Prozentzahlen auf Smash Geralt
  • Avatar von SasukeTheRipper
    SasukeTheRipper 21.01.2020, 12:02
    Ich habs aber schon durch

    Mit den DLCs werde ich dann aber bis zu dem Patch warten.