Spiele • Switch

Fighting EX Layer: Another Dash

Mehr zum Spiel:

Fighting EX Layer: Another Dash erscheint im April als kostenfreier Download

Gestern veröffentlichte der japanische Entwickler und Publisher Arika in Japan Fighting EX Layer: Another Dash als kostenfreien Download für Nintendo Switch. Kürzlich gab das Studio zudem bekannt, dass das Kampfspiel noch im Laufe dieses Monats, am 15. April, auch in Europa und Nordamerika erscheinen wird.

Die kostenfreie Grundversion beinhaltet den Arcade-Modus sowie den lokalen Mehrspielermodus mit vier Charakteren. Das volle Paket kann für 25 Euro erworben werden und bietet zusätzlich Zugang zum Trainings-Modus, Online-Ranglisten- und Gelegenheitskämpfen sowie 14 weiteren Charakteren, für eine Gesamtanzahl von 18 Kämpfern, samt aller Farbvariationen. Ein künftiges Update wird außerdem einen Online-Zuschauermodus implementieren.

Fighting EX Layer gilt als spiritueller Nachfolger von Street Fighter EX (1996) wie auch von Fighting Layer (1998), welche beide ebenfalls vom Entwickler Arika stammen. Das Spiel erschien ursprünglich im Jahr 2018 für PlayStation 4 und PC über Steam. Bei Another Dash handelt es sich jedoch nicht um eine simple Portierung, sondern um einen separaten Ableger.

Für diesen Ableger wurden das „Gougi-System“ sowie die Dashes entfernt, um Platz für mehr EX-Fertigkeiten wie etwa EX-Dash, EX-Arrow und EX-Illusion zu schaffen. Diese Fertigkeiten ermöglichen den Spielern beispielsweise die Kombos zu erweitern oder zu brechen. Der Trailer am Ende dieses Textes gibt weitere Einblicke in die EX-Fertigkeiten.

Auch der Netcode unterscheidet sich von dem des vorherigen Ablegers. Another Dash verwendet verzögerungsbasierten Netcode, den die Entwickler Backstep-Interrupt-Netcode nennen. Hierbei werden Eingabeverzögerungen für einige Momente als variable Bilder getarnt. In Fällen sehr starker Verzögerung, wird so die Position des Charakters möglicherweise korrigiert. Arika hofft diesen Netcode zu einem späteren Zeitpunkt mit dem „Besten-aus-beiden-Spielen-Netcode“ zu ersetzen. Dieser befindet sich momentan in der Testphase und basiert auf dem Rollback-Netcode.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Das sagen unsere Leser

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.