Spiele • Switch

Asterix & Obelix XXL 2

Asterix & Obelix XXL 2

Es gibt viele Spiele, die eine Neufassung verdient haben. Fragt man die Spielerschaft, hätte allerdings niemand damit gerechnet, dass „Asterix & Obelix XXL 2“ erneut veröffentlicht werden würde. So ist es allerdings geschehen, als zeitgleich eine Fortsetzung mit den immens bekannten Helden versprochen wurde. Ob das Stück Videospielgeschichte allerdings gut gealtert ist oder schon damals nicht überzeugen konnte, verraten wir euch im Test.

Videospielverfilmung

Die Geschichte beginnt mit einem gigantischen Erfolg für Caesar, denn er nimmt nicht nur die Oberhäupter der gallischen Dörfer gefangen, sondern scheint auch den mächtigen Miraculix auf seine Seite gezogen zu haben. Das können Asterix und Obelix nicht glauben, als der Fremde Sam Fisher ihnen davon berichtet, weshalb sie sich auf den Weg nach Las Vegum mit seinen Attraktionen machen, um dem Geheimnis auf den Grund zu gehen.

Die Geschichte ist nicht sonderlich spannend, dürfte für Fans der Vorlage allerdings einige Schmunzler bereithalten. Leider wurden die Zwischensequenzen nicht überarbeitet und sehen schlechter als alte VHS-Kassetten aus, was die Präsentation an diesen Stellen extrem enttäuschend macht. Ganz anders sieht es da bei den zahlreichen Referenzen aus, denn das Spiel feiert die Videospiel-Kultur bis zum Jahr 2005. Egal ob Zwillingsbrüder des berüchtigten Klempners aus „Super Mario Sunshine“, Bomben im „Bomberman“-Design, „Tetris“-Wände oder Larry Croft, die Anspielungen überraschen enorm und werden jeden Spieler regelmäßig begeistern, auch wenn sich viele Ideen abnutzen. Im extremen Gegenteil dazu steht eine fürchterliche deutsche Synchronisation, die bereits 2005 kaum auszuhalten war – die Systemsprache sollte man deshalb lieber auf Englisch stellen.

Erwartungen zurückschrauben

„Asterix & Obelix XXL 2“ ist ein Lizenzspiel aus dem Jahre 2005 – und nun kann sich jeder selbst denken, wie gut der Titel wohl sein mag. Die beiden Helden müssen klassische Sprung-Passagen meistern, Römer verkloppen und gelegentlich Rätsel lösen. Bereits bei der Erstveröffentlichung lebte das Spiel von seinen Referenzen, die das eher unspannende Gameplay nicht kaschieren konnten. Gerade die Geschicklichkeits-Passagen bieten nur an den Stellen eine Herausforderung, an denen die Kamera nicht mithalten kann. Ansonsten gibt es was die Jump and Run-Einlagen angeht weder spannendes Level-Design noch Überraschungen.

Der Spieler darf jederzeit zwischen Asterix und Obelix wechseln, was auch notwendig ist. Manchmal werden nämlich die besonderen Fähigkeiten der Ikonen benötigt, zum Beispiel um den kleineren Asterix über eine mit einem Seil verbundene Plattform zu ziehen oder damit Obelix Hindernisse aus dem Weg räumen kann. Das geschieht schnell und per Knopfdruck, nutzt sich allerdings ebenfalls schnell ab, da die Rätsel allesamt sehr einfach gehalten sind. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, schließlich können sich damit auch jüngere Spieler in das Abenteuer stürzen. Da viele Stellen aber kopiert und nur wenig abgewandelt werden, sehnt man sich nach mehr neuen Ideen – und das war auch schon bei der Erstveröffentlichung so. Ansonsten verläuft das Gameplay immer gleich: Mit den Helden bereist man ein neues Gebiet, erkundet halbwegs offene Areale und wird vom Spiel stets in die richtige Richtung gelenkt.

Kämpfen, kämpfen und kämpfen

Keine Gallier ohne Kämpfe, so haben es sich zumindest die Macher gedacht. Das Kampfsystem bietet zwar verschiedene Kombos, von denen man einige im späteren Verlauf erwerben kann, resultiert allerdings in den langweiligsten Momenten. Ständig muss man erst eine Vielzahl von Feinden besiegen, bevor man weiter gehen kann. Das bedeutet leider, dass man die ständig gleichen Kombos ausführt und sich irgendwann zu Tode langweilt, da die Kampfarenen kaum aufgefrischt werden. Natürlich ist es schön, die tollen Animationen zu bestaunen, wenn Asterix seine Feinde durch die Luft schleudert oder über die Feinde im Videospiel-Stil zu lachen. Durch die Menge an Kämpfen wird allerdings selbst das in der zweiten Spielhälfte zur monotonen Qual.

Nicht auf Hochglanz poliert

Was wurde denn nun genau remastered? Am offensichtlichsten sind wohl die überarbeiteten Texturen, sodass das Spiel nun auch auf HD-Bildschirmen erstrahlen kann. Diese Worte sollte man mit Vorsicht genießen, denn trotz der Auffrischung sieht das Spiel altbacken aus. Die Level sehen auf den ersten Blick gut aus, fehlende Details sowie leere Gebiete verdeutlichen allerdings, wann das Spiel erschienen ist. Hier wurde nur das notwendigste getan, denn bis auf kleinere Anpassungen wie einen aufgeräumten Shop, einer Level-Auswahl sowie einigen Herausforderungen wurden andere Probleme wie das eintönige Level-Design, die nervige Kamera und die im späteren Verlauf nervigen Kämpfe nicht angefasst.

Weiterführende Links: Forum-Thread

Fazit & Wertung

„Asteriix & Obelix XXL 2“ ist ein interessantes Spiel. Neben der legendären Marke ist es nämlich merkwürdig und faszinierend zugleich, wie viele Referenzen es in das Abenteuer geschafft haben – so etwas kann man sich heute definitiv nicht mehr vorstellen. Dahinter verbirgt sich allerdings ein wenig spannender Plattformer aus einer Zeit, zu der die Genre-Standards bereits höher lagen. Wer sich dennoch auf die Zeitreise begeben möchte, die ständigen Kämpfe erträgt und seine Erwartungen entsprechend anpasst, dürfte als Fan der Vorlage durchaus unterhaltsame Stunden erleben.

Bisher gibt es 26 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Greg
    Greg 08.01.2019, 17:22
    Zitat Zitat von FallenDevil Beitrag anzeigen
    Es geht wahrscheinlich nicht um Mystic Quest (Seiken Densetsu) sondern Mystic Quest Legend (Final Fantasy USA/Final Fantasy Mystic Quest). Das war..okay. Immerhin die erste Box mit Spieleberater und das erste in Europa erschienene FF^^
    Jap, das meinte ich. Danke für die Ergänzung.
  • Avatar von Garo
    Garo 08.01.2019, 13:17
    Ich werde wohl auch mal Asterix & Obelix für SNES zocken. Den Obelix konnte ich mir als Kind nicht leisten.
  • Avatar von Tropicallo
    Tropicallo 08.01.2019, 12:55
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    War das auf dem Game Boy nicht quasi Sword of Mana?
    Sword of Mana war das Remake davon, also quasi ja.

    Mystic Quest Legend hat zumindest richtig fetzige Battle Themes gehabt:
    https://www.youtube.com/watch?v=XZOQ8sLO-vU

    https://www.youtube.com/watch?v=SUGDp39srk0


    Was Asterix betrifft, hab ich nur Asterix & Obelix fürs SNES, aber auch nie durchgespielt. Hab mir das aber letztes Jahr erst selbst zugelegt und will ich demnächst mal ernsthaft versuchen. Kannte es bisher nur von einem Freund, mit dem wir es immer wieder mal gespielt haben. Achja und dasselbe Spiel für den Game Boy hatte ein Cousin. War eigentlich auch nicht so schlecht.
  • Avatar von Demon
    Demon 08.01.2019, 12:32
  • Avatar von Tiago
    Tiago 08.01.2019, 11:33
    War das auf dem Game Boy nicht quasi Sword of Mana?
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 08.01.2019, 11:17
    also Mystic Quest auf dem Game Boy fand ich episch .. das auf dem SNES war damals eher mau ^^" (fühlt sich wieder sehr alt)
  • Avatar von Daniel
    Daniel 08.01.2019, 08:56
    Klar geht es darum. Genau das meine ich doch!
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 08.01.2019, 08:48
    Zitat Zitat von Daniel Beitrag anzeigen
    Nichts gegen mein geliebtes Mystic Quest!
    Es geht wahrscheinlich nicht um Mystic Quest (Seiken Densetsu) sondern Mystic Quest Legend (Final Fantasy USA/Final Fantasy Mystic Quest). Das war..okay. Immerhin die erste Box mit Spieleberater und das erste in Europa erschienene FF^^
  • Avatar von Daniel
    Daniel 08.01.2019, 08:07
    Nichts gegen mein geliebtes Mystic Quest!
  • Avatar von Tiago
    Tiago 08.01.2019, 07:55
    Und auch das hat ja mehr oder weniger Kultstatus.
  • Avatar von Greg
    Greg 08.01.2019, 01:04
    Von schlechten und sehr schlechten SNES Games war ich damals zum Glück wie magisch verschont. Die gab es einfach nicht in meiner Reichweite, wahrscheinlich weil durch den Filter der mich umgebenden Gesellschaft nur mindestens gute Games an mich ran kamen. Das schlechteste was ich damals hatte und zockte war Mystic Quest.
  • Avatar von Garo
    Garo 08.01.2019, 00:02
    Zitat Zitat von Greg Beitrag anzeigen
    Edit: FUCK, ich hab es mit Batman Returns verwechselt. Also vergiss was ich über Batman Forever sagte und ersetze das mit Batman Returns. Batman Forever kenne ich nicht. Sehe gerade dass James selbst hier Batman Returns sehr lobt. Geiles Game, good old days.
    Jo, das hatte mein Nachbar und das haben wir verdammt viel gespielt. War großartig. Wahrscheinlich hielten es meine Eltern deshalb für eine gute Idee, mir Batman Forever als erstes Videospiel zu schenken.

    Zitat Zitat von Greg Beitrag anzeigen
    Edit2: LOOOOL Batman Forever ist ja echt erbärmlich.
    Und jetzt stell dir den kleinen Garo vor, der versucht rauszufinden, wie er da hochkommt.
    Ich hatte ja schon Schwierigkeiten bei Act I-V (1-5) von Asterix (um uns mal wieder dem Thema zu nähern), denn das Level endet mit einer hohen Kante, die man mit einem normalen Sprung nicht packt. Man muss die Schlagen-Taste gedrückt halten und springen. Nicht vergessen: Ich hatte noch nie ein Mario gespielt.
  • Avatar von Greg
    Greg 07.01.2019, 19:13
    Kenne ich schon und hier widerspreche ich James. Ich sage auch nicht, dass es ein super gutes Game wäre, allerdings in meinen Augen definitiv ein solider Brawler mit Batman-Bonus und wie erwähnt, finde ich es einfach geil, dass der Film hier so gut transponiert wurde. Ich denke, das kann man kaum leugnen. Kaum ein Spiel aus der Zeit war für mich jemals so nah an der Filmvorlage wie Batman Forever Returns. Sound, Farbton, Sprites - mMn perfekt getroffen. Und da ich Batman Forever Returns (der Film) damals mega geil fand als kleiner Bengel, war das Game für mich natürlich die Offenbarung schlechthin. Verdammt ich hatte sogar eine Batman Actionfigur mit Cape und schiessbarem Enterhaken aus Kalifornien, den ich mit nach Hause gebracht habe, nachdem wir dort verwandte besucht haben.

    Edit: FUCK, ich hab es mit Batman Returns verwechselt. Also vergiss was ich über Batman Forever sagte und ersetze das mit Batman Returns. Batman Forever kenne ich nicht. Sehe gerade dass James selbst hier Batman Returns sehr lobt. Geiles Game, good old days.

    Edit2: LOOOOL Batman Forever ist ja echt erbärmlich.
  • Avatar von Garo
    Garo 07.01.2019, 19:07
    Zitat Zitat von Greg Beitrag anzeigen
    Batman Forever hat mir vorallem deshalb so gut gefallen, weil es den Film vom Setting her super eingefangen hat und auch die Soundkulisse einfach nah am Film war... habe vor kurzem erst wieder die alten Batman Filme gesehen und war da erstaunt, wie nah das Game tatsächlich am Film ist.
    Ich finde ja, dass es mich mit meinem ersten Videospiel nicht hätte schlimmer treffen können.
    Ich lasse hier mal James für mich sprechen (ab 5:22)
    https://www.youtube.com/watch?v=JFvtk5toGJg
    Ich weiß nicht mal, ob ich's jemals über den ersten Bildschirm hinaus schaffte. Deshalb war Asterix eine Offenbarung für mich.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 07.01.2019, 18:51
    Knack 2 hat bisher einen besseren metascore .. go Knack !
  • Avatar von Greg
    Greg 07.01.2019, 17:27
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Ich hab's irgendwann durchgespielt. War 7 oder so. Und es war mein zweites SNES-Spiel nach Batman Forever. Danach ging's aber richtig los: Super Mario World und Super Mario All-Stars.
    Batman Forever hat mir vorallem deshalb so gut gefallen, weil es den Film vom Setting her super eingefangen hat und auch die Soundkulisse einfach nah am Film war... habe vor kurzem erst wieder die alten Batman Filme gesehen und war da erstaunt, wie nah das Game tatsächlich am Film ist.
  • Avatar von Garo
    Garo 07.01.2019, 14:34
    Zitat Zitat von Daniel Beitrag anzeigen
    Ich will auch unbedingt Asterix & Obelix für das SNES nachholen. Damals für 150DM gekauft, nie beendet. Das wurmt mich bis heute! Hach, wenn es doch nur eine Möglichkeit gäbe, jederzeit zu speichern...
    Na ja, es gibt Mittel und Wege, die dir auch ermöglichen, jederzeit zu speichern.
    Deshalb hab ich mir auch einen SNES-USB-Adapter zugelegt.
  • Avatar von Daniel
    Daniel 07.01.2019, 13:16
    Ich will auch unbedingt Asterix & Obelix für das SNES nachholen. Damals für 150DM gekauft, nie beendet. Das wurmt mich bis heute! Hach, wenn es doch nur eine Möglichkeit gäbe, jederzeit zu speichern...
  • Avatar von Garo
    Garo 07.01.2019, 12:52
    Zitat Zitat von fearly Beitrag anzeigen
    Boo ehh, das hatte ich auch

    Hab es aber nie beendet. Bin nur 1x bis nach Rom gekommen. Level war ein Römisches Bad oder so was ähnliches. Ich fand es sackschwer. ^^
    Ich hab's irgendwann durchgespielt. War 7 oder so. Und es war mein zweites SNES-Spiel nach Batman Forever. Danach ging's aber richtig los: Super Mario World und Super Mario All-Stars.
  • Avatar von fearly
    fearly 07.01.2019, 12:44
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Ich bin ja riesiger Asterix-Fan und habe alle Comic-Bände zu Hause, habe aber bisher nur ein einziges Videospiel gespielt: Asterix auf SNES, eines dieser berüchtigten Spiele ohne Speicherfunktion, das somit in einem Rutsch durchgespielt werden muss.
    Boo ehh, das hatte ich auch

    Hab es aber nie beendet. Bin nur 1x bis nach Rom gekommen. Level war ein Römisches Bad oder so was ähnliches. Ich fand es sackschwer. ^^
  • Avatar von Daniel
    Daniel 07.01.2019, 12:01
    Hab es auch gekauft und werde es zeitnah anfangen. Ich freue mich auf die ganzen Anspielungen
  • Avatar von Dedenne
    Dedenne 07.01.2019, 11:23
    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    Ist so etwas heutzutage überhaupt noch möglich? Gefühlt gibt es jetzt schon mehr Spiele, an denen ich Interesse habe, als ich jemals spielen (können) werde.
    Nein, nicht möglich
  • Avatar von Tiago
    Tiago 07.01.2019, 11:07
    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    Ist so etwas heutzutage überhaupt noch möglich? Gefühlt gibt es jetzt schon mehr Spiele, an denen ich Interesse habe, als ich jemals spielen (können) werde.
    Willkommen in meiner Welt...
  • Avatar von Balki
    Balki 07.01.2019, 10:30
    Zitat Zitat von Dedenne Beitrag anzeigen
    Ein Kandidat für "sollte mir irgendwann mal der Stoff ausgehen"
    Ist so etwas heutzutage überhaupt noch möglich? Gefühlt gibt es jetzt schon mehr Spiele, an denen ich Interesse habe, als ich jemals spielen (können) werde.
  • Avatar von Garo
    Garo 07.01.2019, 10:26
    Ich bin ja riesiger Asterix-Fan und habe alle Comic-Bände zu Hause, habe aber bisher nur ein einziges Videospiel gespielt: Asterix auf SNES, eines dieser berüchtigten Spiele ohne Speicherfunktion, das somit in einem Rutsch durchgespielt werden muss.
    Da ich einen dicken Gutschein für Saturn habe, habe ich mir die Limited Edition für Switch geholt. Da ich derzeit aber derzeit so viel Spaß mit Far Cry 5 habe, hab ich's erstmal auf die lange Bank geschoben.
  • Avatar von Dedenne
    Dedenne 07.01.2019, 10:14
    Ein Kandidat für "sollte mir irgendwann mal der Stoff ausgehen"